ProSieben

Statt Urlaub Hilfe für die Ärmsten der Armen

München (ots) - "Interplast Germany" ist jedes Jahr zwei Wochen mit einem deutschen Ärzteteam in Südindien, um Kindern zu helfen. Das Wissensmagazin "Galileo" begleitet die humanitäre Organisation und ist dabei, wenn täglich bis zu zehn kleine Patienten behandelt werden - am Freitag, 8. März 2002, ab 19.30 Uhr auf ProSieben. Zuhause in Deutschland verdienen die Ärzte ihr Geld mit Schönheitsoperationen: Brüste vergrößern und verkleinern, Fettabsaugen, Nasen-OPs, das ist ihr Alltag. In ihrem Urlaub aber widmen sie sich den Ärmsten der Armen. Für die humanitäre Organisation "Interplast Germany" gehen die Mediziner jedes Jahr für zwei Wochen in den Süden Indiens, um Kinder mit Fehlbildungen, Verbrennungen oder Tumoren zu operieren - kostenlos ohne Honorar. Die teuren Behandlungen und Eingriffe könnten sich die Eltern der kleinen Patienten nie im Leben leisten. Der Lohn der Ärzte sind die Dankbarkeit, das Glück und das Lächeln der Kinder und ihrer Familien. Auch die 14-jährige Vineetha hofft auf Dr. Nuri Alamuti und die anderen Helfer. Sie ist mit einer schweren Lippen-Kiefer-Gaumenspalte zur Welt gekommen und kann kaum sprechen und essen. Ihre Freundin Jaramaya hat extreme Brandnarben und wartet ebenfalls sehnsüchtig auf die Ankunft der deutschen Ärzte im südindischen Kerala. "Galileo" über den selbstlosen Einsatz eines deutschen Ärzteteams in Südindien - am Freitag, 8. März 2002, ab 19.30 Uhr auf ProSieben. ots Originaltext: ProSieben Television GmbH Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Bei Fragen: ProSieben Television GmbH Kommunikation/PR Kathrin Suda Tel. 089/9507-1185, Fax -1190 Kathrin.Suda@ProSieben.de Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ProSieben

Das könnte Sie auch interessieren: