ProSieben

Die ProSieben-Magazine am Wochenende, 16. und 17. Februar 2002

    München (ots) -
    
    "CinemaxX TV" - das Kinomagazin
    Sonntag, 17. Februar 2002, um 12.30 Uhr
    Moderation: Susann Atwell
    
    * Arnold Schwarzenegger im Interview
    Anlässlich der Premiere von "Collateral Damage" in Berlin trifft
Susann Atwell den Hauptdarsteller des Films, Arnold Schwarzenegger.
Die "CinemaxX TV"-Moderatorin spricht mit dem Hollywood-Star über die
Dreharbeiten zum Action-Thriller und seine zukünftigen Projekte.
    
    Filmbesprechungen u.a.:
    
    * "Collateral Damage"
    Regie: Andrew Davis
    Darsteller: Arnold Schwarzenegger, Cliff Curtis u.a.
    Bei einem Bombenanschlag verliert Feuerwehrmann Gordon Brewer
seine Frau und seinen Sohn - aus Sicht der Behörden ein bedauerlicher
Vorfall, der als "Collateral Damage" schnell zu den Akten gelegt und
nicht weiter verfolgt wird. Dabei ist längst bekannt, dass Terrorist
Claudio "Der Wolf" Perrini für das Attentat verantwortlich war.
Frustriert und von Rachegefühlen erfüllt, ermittelt Brewer auf eigene
Faust ...
    
    * "6 6 6 - Traue keinem, mit dem du schläfst!"
    Regie: Rainer Matsutani
    Darsteller: Jan Josef Liefers, Sonsee Ahray Floetmann, Armin Rohde
u.a.
    Frank Faust wird vom Unglück verfolgt. Nachdem ihn seine Freundin
und große Liebe Jennifer verlassen hat, verliert er auch noch seinen
Job als Taxifahrer. Plötzlich taucht Mephisto II auf und bietet
Faust, in Anlehnung an das berühmte Goethesche Vorbild, den
klassischen Pakt an: Versöhnung mit Jennifer gegen Franks Seele ...
    
    *  "The Deep End - Trügerische Stille"
    Regie: David Siegel und Scott McGehee
    Darsteller: Tilda Swinton, Jonathan Tucker  u.a.
    Hausfrau und Mutter Margaret befindet sich plötzlich mitten in
einem Albtraum. Um den Mordverdacht von ihrem ältesten Sohn Beau zu
lenken, versenkt sie die Leiche seines zwielichtigen Liebhabers im
See. Margaret gerät in ein verhängnisvolles Netz aus Gewalt und
Erpressung ...
    
    http://www.ProSieben.de/CinemaxX, Videotext Seite 416
    Stefan Scheuring, Tel. 089/9507-1178, Fax -1190,
Stefan.Scheuring@ProSieben.de
    
    
    "Welt der Wunder" - das Dokumagazin
    Sonntag, 17. Februar 2002, um 19.00 Uhr
    Moderator: Hendrik Hey
    Themen u.a.:
    
    * Kaiserpinguine
    Wenn der Winter in der Antarktis beginnt, ziehen die meisten
Pinguine in den wärmeren Norden. Nur der Kaiserpinguin trotzt der
eisigen Kälte und bleibt am Südpol. Er ist mit seinen 1,30 Metern der
Größte seiner Art. Als einziger Vogel brütet er im Winter. Die
Weibchen kümmern sich um die Futtersuche, während die Männchen bei
minus 70 Grad die Eier ausbrüten. Erst nachdem die Küken geschlüpft
sind, kehrt die Mutter zurück und übernimmt den Nachwuchs.
    
    * Die außergewöhnlichsten Flugzeuge der Welt
    Für spezielle Einsätze konstruieren Ingenieure immer
ausgefallenere Flugzeuge. Ein Beispiel ist der russische
Schwertransporter Antonov AN 225, Beiname "Mriya". Es ist das größte
Frachtflugzeug aller Zeiten und sogar in der Lage, den 250 Tonnen
schweren russischen Raumgleiter Buran huckepack zu transportieren.
    
    * Richtig lernen
    Ein Fach wie Lernmethodik gibt es nur an wenigen Schulen. Um
richtig lernen zu können, muss man erst die Vorgänge im Gehirn
verstehen: Über Billiarden von Nervenzellen werden Signale
ausgetauscht, die die Grundlage für das Gedächtnis bilden. Durch das
ständige Wiederholen von Vokabeln werden zum Beispiel immer wieder
dieselben Nervenzellen gereizt. Dadurch entsteht eine feste
Verbindung - die Vokabeln sind gespeichert.
    
    * Lawinen - Teil 1
    Die Form der Schneeflocken bestimmt, wie fest sie mit der
Schneedecke verbunden sind. Stark verzweigte Schneekristalle bilden
eine lockere Schneedecke, abgerundete eine dichte. So entstehen
verschiedene Schichten. Haften diese schlecht aneinander, kann sich
eine Lawine lösen. Bei einem solchen Abgang starben am 23. Februar
1999 im österreichischen Wintersportort Galtür 31 Menschen.
Wissenschaftler des Eidgenössischen Institutes für Schnee- und
Lawinenforschung untersuchen seit über 60 Jahren, wie solche
Katastrophen entstehen.
    
    http://www.ProSieben.de/wunder, Videotext Seite 375
    Kathrin Suda, Tel. 089/9507-1185, Fax -1194,
Kathrin.Suda@ProSieben.de
    
    
    "FOCUS TV" - das Infomagazin
    Sonntag, 17. Februar 2002, um 22.5o Uhr
    Moderatorin: Christiane Gerboth
    Themen u.a.:
    
    * Boombranche Schwarzarbeit: Wie dreist komplette Firmen den Staat
betrügen
    Gerade in ökonomischen Krisenzeiten boomt das Geschäft mit der
Schwarzarbeit. Im niedersächsischen Gifhorn zum Beispiel haben die
Fahnder des Landkreises mit einem Netz von "Scheinfirmen" alle Hände
voll zu tun. Betriebe operieren ohne Gewerbeanmeldung oder Eintrag in
die Handwerksrolle, Steuern und Abgaben werden nicht abgeführt.
Allein im Jahr 2000 hat die "Ermittlungsgruppe Schwarzarbeit" in
Gifhorn Bußgelder in Höhe von knapp 380.000 Euro verhängt. "FOCUS TV"
begleitet die Fahnder bei ihren aufwändigen Recherchen und der
Konfrontation mit dem Inhaber eines "schwarzen" Unternehmens.
    
    * "Schweres" Schicksal: Dicke im Kreislauf zwischen Diät und
Gewichtszunahme
    In Deutschland ist mittlerweile jeder fünfte Teenager zu dick. Die
Hauptursachen sind eine falsche Ernährungsweise und zu wenig
Bewegung. Dabei wird das Problem von wenigen Ärzten als solches
erkannt. Oft herrscht die Meinung, überflüssige Pfunde könnten sich
durch das Wachstum von alleine abbauen. Doch wissenschaftliche
Studien belegen: Die meisten übergewichtigen Jugendlichen bringen
ohne Therapie auch als Erwachsene zu viel auf die Waage. "FOCUS TV"
hat die Entwicklung übergewichtiger Kinder verfolgt, darunter eine
heute 19-Jährige, die nach sechs Monaten Reha-Zentrum 45 Kilo
verloren hat.
    
    * Wintersport mal anders: Skiferien mit Edel-Urlaubern und
Billig-Touris
    Eine Woche im Tiroler Pistenparadies Ischgl. Da trifft man junge
Leute, die mit 500 Euro problemlos sieben Tage durchfeiern, die mit
dem Bus anreisen oder im Winter-Campmobil übernachten. Man findet
aber auch reichlich Edel-Gäste, die im Ferrari vorfahren und in einer
250-Quadratmeter-Suite residieren. Bier aus der Dose oder Champagner
aus der Magnum-Flasche - die Gegensätze könnten kaum größer sein. Und
doch teilen arme Schlucker und reiche Schnösel in Ischgl Pisten,
Schnee und Après-Spaß.
    
    http://www.ProSieben.de/focustv, Videotext Seite 373
    Stefan Scheuring, Tel. 089/9507-1178, Fax -1190,
Stefan.Scheuring@ProSieben.de
    
    
ots Originaltext: ProSieben Television GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ProSieben

Das könnte Sie auch interessieren: