ProSieben

Die ProSieben-Magazine am Donnerstag, den 10. Januar 2002

    München (ot) -
    
    "SAM" - die Stunde am Mittag
    täglich um 13.00 Uhr
    Moderation: Silvia Laubenbacher
    Themen u.a.:
    
    * Satanisten-Prozess
    Im September 2001 töteten Manuela und Daniel Ruda aus Witten im
Ruhrgebiet einen Menschen. Sie wollten Satan ein Opfer bringen. Am
Donnerstag, 10. Januar 2002, beginnt der Prozess gegen das fanatische
Pärchen.
    
    * Den Traum vom Fliegen ...
      ... kann sich "SAM"-Reporter Klas jetzt erfüllen. Er macht sich
auf den Weg nach Garmisch-Partenkirchen, um in die Fußstapfen des
Skispringers Sven Hannawalds zu treten. "Auf die Bretter, fertig, los
und ziiiiiieh!!"
    
    http://www.ProSieben.de/SAM, Videotext Seite 390
    Kathrin Suda, Tel. 089/9507-1185, Fax -1194,
    Kathrin.Suda@ProSieben.de
    
    
    "taff." - das erste Boulevard-Magazin am Abend
    täglich um 17.00 Uhr
    Moderation: Anna Bosch und Stefan Pinnow
    Thema u.a.:
    
    * Satanisten-Mord vor Gericht
    "Wir haben im Auftrag des Teufels gehandelt." So soll sich das
Satanistenpaar aus dem Ruhrgebiet im Verhör für den grausamen
Ritualmord im Juli vergangenen Jahres gerechtfertigt haben. Ab
Donnerstag, 10. Januar 2002,  stehen Michael und Daniela Ruda aus der
Kleinstadt Witten in Bochum vor Gericht. Sechs Prozesstage, mit der
Anhörung von 20 Zeugen und Gutachtern, hat das Gericht angesetzt. Am
28. Januar soll bereits das Urteil gefällt werden.
    
    http://www.ProSieben.de/taff, Videotext Seite 385
    Kathrin Suda, Tel. 089/9507-1185, Fax -1194,
    Kathrin.Suda@ProSieben.de
    
    
      "Galileo" - das Wissensmagazin
    täglich um 19.30 Uhr
    Moderation: Aiman Abdallah
    
    Themen u.a.:
    
    * Erste Schritte
    In den ersten Lebensmonaten und -jahren lernt ein Mensch, zu
stehen, zu laufen, zu sehen, zu reagieren und zu sprechen. Nur das
Erinnerungsvermögen setzt erst später ein. Deshalb wissen wir selbst
erstaunlich wenig über unsere Kindheit.
    
    * Urlaub im All
    70 Prozent aller Japaner wollen ins All. In den USA sind es 60, in
Europa 40 Prozent. Noch scheitert es am Geld und an mangelnden
Mitfahrgelegenheiten, denn weder Russen noch Amerikaner wollen in den
nächsten Jahren weitere Amateure mit in den Weltraum nehmen.
Marktforscher gehen aber davon aus, dass diese Art Tourismus ab dem
21. Jahrhundert Alltag sein wird ...
    
    * "Stimmt's oder stimmt's nicht?
    Haben alle Babys bei der Geburt blaue Augen? "Galileo" gibt die
Antwort.
    
    http://www.ProSieben.de/galileo, Videotext Seite 395
    Kathrin Suda, Tel. 089/9507-1185, Fax -1194,
    Kathrin.Suda@ProSieben.de
    
    
ots Originaltext: ProSieben
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ProSieben

Das könnte Sie auch interessieren: