ProSieben

High School ist die Hölle: "Vielleicht lieber morgen" mit Emma Watson und Logan Lerman am 21. Januar 2015 auf ProSieben

Im Bild: Die hübsche Sam (Emma Watson) und Neuling Charlie (Logan Lerman) nutzen den Schulball, um sich besser kennen zu lernen. High School ist die Hölle: "Vielleicht lieber morgen" mit Emma Watson und Logan Lerman am 21. Januar 2015 auf ProSieben Was macht Hermine nach Hogwarts? Sie strebt an einer ganz normalen US-High-School weiter. In ...

Unterföhring (ots) - Was macht Hermine nach Hogwarts? Sie strebt an einer ganz normalen US-High-School weiter. In diesem ebenso feinfühligen wie fein gespielten Teenager-Drama spielt Emma Watson die heimliche Liebe ihres psychisch labilen "Noah"-Bruders Logan Lerman. Der heimliche Star der Verfilmung des Roman-Erfolgs "The Perks of Being a Wallflower" ist jedoch der großartig aufspielende Ezra Miller ... ProSieben zeigt "Vielleicht lieber morgen" am Mittwoch, 21. Januar 2015, um 20:15 Uhr zum ersten Mal im Free-TV.

"Aber es ist Ezra Miller (sensationell als Tilda Swintons Psycho-Sohn in WE NEED TO TALK ABOUT KEVIN), der allen die Show stiehlt als Patrick, Sams schwuler Stiefbruder. Für Charlie repräsentiert Patrick eine Welt, in der Gefühle ausgedrückt und Probleme besprochen werden. Miller stattet Patrick mit schneidendem Humor und überraschender Zartheit aus, zwei Qualitäten, die Charlie dringend benötigt."

PETER TRAVERS, THE ROLLING STONE

Fakten:

   -	Stephen Chbosky ist hier nicht nur Regisseur, er schrieb auch 
den gleichnamigen, 1999 erschienenen Bestseller-Roman, der sehr 
häufig mit J.D. Salingers "Catcher in the Rye" (1951) verglichen 
wurde. 
   -	Der Film wurde von der Produktionsfirma Mr. Mudd realisiert, die
u. a. von John Malkovich gegründet wurde und für Arthouse-Hits wie 
"Juno" verantwortlich zeichnet. Zuvor lagen die Rechte an Chboskys 
Buch bei keinem Geringeren als Achtziger-Ikone John Hughes ("The 
Breakfast Club"), der auch das erste Drehbuch adaptierte. Hughes 
starb 2009 im Alter von nur 59 Jahren. 
   -	Der Film wurde unzählige Male bei diversen Filmpreisen nominiert
und dutzende Male ausgezeichnet, u. a. bei den Independent Spirit 
Awards. 
   -	Lerman und Watson spielten nach "Vielleicht lieber morgen" 
erneut gemeinsam in Darren Aronofskys Sintflut-Epos "Noah" (2014). 
Ezra Miller trifft in Judd Apatows neuer Komödie "Trainwreck" auf 
Daniel Radcliffe, dessen Handynummer seine Film-Schwester Emma Watson
immer noch griffbereit haben sollte. 

Inhalt: Empfindsame Menschen haben es schwer, besonders an der High School: Charlie (Logan Lerman) fürchtet sich bereits an seinem ersten Tag als Freshman vor den nächsten über 1000 Tagen in der neuen Welt. Denn zwischen Football-Bullys und Status-Fetischisten droht der psychisch labile Teenager leicht unter die Räder zu kommen. Seine Eltern (Dylan McDermott und Kate Walsh) oder seine ältere Schwester Candace (Nina Dobrev) sind ihm da keine Hilfe, er will sie mit seinen täglichen Nöten nicht belasten. Nur der Literaturlehrer Mr. Anderson (Paul Rudd) bemerkt, wie viel in dem schweigsamen Loser steckt. Sein trostloses Dasein ändert sich erst, als er die hübsche Sam (Emma Watson), ihren freigeistigen Halbbruder Patrick (Ezra Miller) und deren Clique von Außenseitern kennenlernt. So erlebt er endlich seine ersten Partys, inklusive Drogenrausch, und seinen ersten Kuss. Allerdings muss er sich durch den Strudel der Gefühle bald auch einem lang verdrängten Trauma stellen ...

"Vielleicht lieber morgen" (OT: "The Perks of Being a Wallflower") Am Mittwoch, 21. Januar 2015, um 20:15 Uhr Zum ersten Mal im Free-TV USA, 2012 Genre: Drama Regie: Stephen Chbosky

Pressekontakt:

ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH

Ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media AG Peter Esch Kommunikation/PR Senior Redakteur / Stellv. Vice President Unit Fiction Medienallee 7 - D-85774 Unterföhring Tel. +49 (89) 9507-1177 Peter.Esch@ProSiebenSat1.com www.ProSiebenSat1.com

Bildredaktion:

Walburgis von Westphalen

Tel. +49 [89] 9507-1193 Walburgis.Westphalen@ProSiebenSat1.com

Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ProSieben

Das könnte Sie auch interessieren: