ProSieben

Gesundheitscheck bei "Nicole - Entscheidung am Nachmittag"

München (ots) - Rund 400.000 Deutsche erkranken jährlich an Krebs, Frauen zumeist an Brustkrebs. Bei "Nicole - Entscheidung am Nachmittag" sprechen Betroffene über ihre Ängste, Ärzte informieren über diese und andere Krankheiten - am Dienstag, den 19. Oktober 2001, um 16.00 Uhr auf ProSieben. Jedes Jahr lautet bei etwa acht bis zehn Prozent der deutschen Frauen die Diagnose "Brustkrebs". Damit ist das sog. Mammakarzinom, also ein bösartiger Knoten in der Brust, die bei den Patientinnen hierzulande häufigste Krebserkrankung. Dass Brustkrebs bis zu einem gewissen Grad genetisch bedingt ist, scheint inzwischen bewiesen. Risikofaktoren sind aber auch Übergewicht oder vorangegangene Hormonbehandlungen. Wie wichtig es ist, regelmäßig zur Vorsorgeuntersuchung zu gehen und sich selbst die Brust abzutasten, darüber spricht die Gynäkologin Dr. Verena Breitenbach mit Nicole Noevers. An einem Model demonstriert sie die richtige Technik. Denn eine frühe Diagnose vergrößert nicht nur die Überlebenschance, sondern auch die Wahrscheinlichkeit, dass die Brust erhalten bleibt. Außerdem informiert Dr. Breitenbach über Therapiemöglichkeiten und Heilungschancen von Mammakarzinomen. Weitere Themen bei "Nicole - Entscheidung am Nachmittag" sind u.a. Krankheiten wie Haut- und Lungenkrebs, aber auch der plötzliche Kindstod - am Dienstag, den 19. Oktober 2001, um 16.00 Uhr auf ProSieben. Alle Fachärzte stehen im Anschluss für eine Stunde unter der Zuschauer-Hotline 01805/77 77 377 (24 Pfennig/Minute) für Fragen zur Verfügung. Bilder von Nicole Noevers auf Anfrage ots Originaltext: ProSieben Television GmbH Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Bei Rückfragen: ProSieben Television GmbH Kommunikation/PR Kontakt: Heike Bubeck Tel. 089/9507-1167, Fax -1194 heike.bubeck@ProSieben.de Fotoredaktion: Arzu Yurdakul Tel. 089/9507-1161, Fax -1172 arzu.yurdakul@ProSieben.de Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ProSieben

Das könnte Sie auch interessieren: