ProSieben

Die ProSieben-Magazine am Wochenende, 29. und 30. September 2001

    München (ots) -

    "Max TV - Das ganze Leben!"     Samstag, 29. September 2001, um 19.30 Uhr     Moderation: Susann Atwell

    Themen u.a.:

    * Ex-Turniertänzer Oli.P auf dem Parkett mit Susann Atwell

    Susann Atwell trifft den Sänger und Schauspieler Oli.P in einem Berliner Ballsaal. Nur die Wenigsten wissen, dass der 23-Jährige 1995 Deutscher Meister im Turniertanz war. Susann Atwell fordert ihn zu einem turnierreifen Walzer im passenden Outfit auf. Zurzeit steht der Ex-Soap-Darsteller mit Katja Riemann vor der Kamera. In der Komödie "Girl" spielt er ausnahmsweise eine Frau ... Im echten Leben möchte er auf keinen Fall mit dem weiblichen Geschlecht tauschen. "Bei dem Gedanken, in die Rolle meiner eigenen Frau zu schlüpfen, bekomme ich Angst. Ich würde es keine Minute mit mir selbst aushalten." Susann Atwell verrät Oli.P Neues über Karriere und Familienplanung, denn mit seiner Ehefrau und Kollegin Tatiani Katrantzi denkt er gerade über weiteren Nachwuchs nach!

(Bildmaterial auf Anfrage erhältlich)

    Außerdem u.a. folgende Themen:

    * Schönheit mit Hilfe von Bier?

    Angeblich funktioniert es wirklich: Bier macht schön! Das Geheimnis liegt in dem hohen Gehalt an Vitamin B und Mineralstoffen, wichtig ist nur die richtige Zusammensetzung. So können aus Bier Shampoos, Lotionen und sogar Mundwasser hergestellt werden. „Max TV" begleitet zwei junge Mädchen auf das Münchner Oktoberfest und zeigt, wie die beiden zusammen mit unserer Kosmetikerin eine Wiesn erleben, die nicht betrunken, sondern schön macht !

    * Frauen in Männermode

    Jetzt geht es den Männern an die Hose: Der so genannte "Dandy-Look" ist im kommenden Winter der heißeste Trend. Anzüge, Krawatten, Hosenträger und der passende Hut: Alles ist erlaubt! Und wer sich keinen teuren Frauen-Smoking kaufen will, greift einfach in den Kleiderschrank des Freundes. Mit ein paar Tipps und Tricks lässt sich ein klassischer Herrenanzug in ein sexy Frauenoutfit verwandeln.

http://www.ProSieben.de/Max TV, Videotext Seite 416 Stefan Scheuring, Tel. 089/9507-1178, Fax -1190, stefan.scheuring@ProSieben.de

    "CinemaxX TV" - das Kinomagazin     Sonntag, 30. September 2001, um 11.40 Uhr     Moderation: Andrea Kempter     Filmbesprechungen u.a.:

    * "Spy Kids"     Regie: Robert Rodriguez     Darsteller: Antonio Banderas, Carla Gugino, Alexa Vega u.a. Einst waren Gregorio und Ingrid Cortez die besten Agenten der Welt, jetzt widmen sie sich der Erziehung ihrer beiden Sprösslinge. Als sie einem Kollegen aushelfen wollen, fallen sie prompt dem größenwahnsinnigen Fegan Floop in die Hände. Im Crashkurs müssen jetzt die Kids der Agenten fit gemacht werden und zur Weltrettung schreiten.

    * "The Gift - Die dunkle Gabe"     Regie: Sam Raimi     Darsteller: Cate Blanchett, Giovanni Ribisi u.a. Witwe Annie lebt mit ihren drei kleinen Söhnen in einer Südstaatenkleinstadt. Wegen ihrer hellseherischen Fähigkeiten teils als Hexe geächtet, schätzen andere sie, weil sie ihnen nicht nur mit Karten-legen zur Seite steht. Als eines Tages die kesse Verlobte des Schulprinzipals Collins spurlos verschwindet, wird Annie von Jessicas Vater in die Ermittlungen einbezogen.

    * "100 Pro"     Regie: Simon Verhoeven     Darsteller: Ken Duken, Luca Verhoeven, Mavie Hörbiger u.a. Eine einmalige Chance bietet sich den beiden Freunden Flo und Marcel: Zwei Unterwäsche-Models wollen sich mit ihnen in der In-Disco Spy treffen. Das Problem: Die Freunde kommen einfach nicht am Türsteher vorbei. Und in Marcel regt sich zunehmend das schlechte Gewissen, was seine Freundin zu der ganzen Aktion sagen könnte.

http://www.ProSieben.de/CinemaxX, Videotext Seite 416 Stefan Scheuring, Tel. 089/9507-1178, Fax -1190, stefan.scheuring@ProSieben.de

    "Welt der Wunder" - das Dokumagazin     Sonntag, 30. September 2001, um 19.00 Uhr     Moderator: Hendrik Hey     Themen u.a.:

    * Das Sozialleben der Zebras in der Serengeti

    Wer an Zebras denkt, sieht hauptsächlich Streifen. Mittlerweile weiß man, dass die Musterung des Fells nicht nur zur Tarnung und zum Schutz gegen die Tsetsefliege dient, sondern auch wie ein Ventilator funktioniert. Zebras sind sehr soziale Tiere. Sie leben - geführt von einem fürsorglichen Hengst - in festen Familienverbänden und erkennen einander auch unter tausenden von anderen Tieren. Die Stuten halten ihre Fohlen direkt nach der Geburt erst einmal von der Herde fern, damit sich der Nachwuchs die Streifen der Mutter einprägen kann. An der Tränke lassen Zebras den Schwachen den Vortritt. Auf Märschen legen sie immer wieder Pausen ein, um  auf langsame Artgenossen zu warten. Doch Zebras spielen auch sonst für Afrikas Tierwelt eine wichtige Rolle: Sie führen einen 3000 Kilometer langen Treck durch die Serengeti an ...  

    * Rosen

    Die mit Abstand beliebteste Blume der Menschheit ist die Rose. Schon in der Antike verehrten die Griechen mit dieser kostbaren Pflanze ihre Liebesgöttin Aphrodite. Heute versuchen Züchter, trotz 450 verschiedenen existierenden Arten, immer neue Sorten zu kreieren. Wissenschaftler sind vor allem an den unterschiedlichen Düften interessiert. Schließlich enthalten 98 Prozent aller Parfümsorten Duftanteile der Rose. So schaffte sie sogar den Weg ins Weltall. Forscher der NASA nahmen ein Exemplar mit in die Schwerelosigkeit und stellten nach ihrer Rückkehr auf den blauen Planeten Erstaunliches fest: Die Rose entwickelte völlig unbekannte Düfte.

    * Laufen

    Das Laufen ist eine der kompliziertesten und doch auch alltäglichsten Bewegungsabläufe des Menschen. Ständig meistern wir unbewusst Hindernisse. Laufen mal schneller, mal langsamer. Damit wir bei unseren täglichen Fußmärschen nicht ständig auf der Nase liegen, entwickeln wir schon in der frühen Kindheit den so genannten Gleichgewichtssinn.  Doch nicht nur er sorgt für einen sicheren Stand im Alltag. Auch die gespeicherten Bewegungsabläufe im Gehirn und die damit verbundene Aktivierung der benötigten Muskeln sind von großer Bedeutung. Sportwissenschaftler machen sich diese Erkenntnisse zu nutze und versuchen ständig, die motorischen Abläufe von Hochleistungssportlern zu optimieren, um beim nächsten Lauf, ob 100 Meter oder Marathon, die Zeiten zu verbessern.

    * Biowaffen

    Nach den schrecklichen Ereignissen in den USA ist die Angst vor weiteren Terrorakten gestiegen. Doch bislang weiß niemand, welche Waffen die Anhänger bin Ladens zur Verfügung haben. Sind es etwa Marschflugkörper mit nuklearen Sprengköpfen oder setzen Terroristen bei neuen Attentaten so genannte biologische Waffen ein? Welche Folgen ein Anschlag mit Biowaffen haben kann, wurde 1995 in Tokio deutlich. Die Aum-Sekte tötete in der Tokioter U-Bahn mit dem Gift Sarin zwölf Menschen und machte Tausende schwer krank. Doch ist so ein Horrorszenario wirklich beängstigender als ein entführter Passagierjet, der als Bombe ein verheerendes Blutbad anrichtet?

    * Wunder: Versilberte Textilien

    Neurodermitis ist eine der unangenehmsten Formen der Hauterkrankungen. Der ständige Juckreiz bringt nicht nur Erwachsene, sondern vor allem Kinder schier zur Verzweiflung. Eine völlig neuartige Komposition von Stoffen soll nun Abhilfe schaffen. Mit einer Silberschicht überzogene Microfasern töten bei Kontakt mit den betroffenen Hautstellen innerhalb von vier Tagen Bakterien und Keime ab. Sie wirkt auch bei Ekzemen, Schuppenflechte, Pilzen und ähnlichen Erkrankungen der Haut.  

http://www.ProSieben.de/wunder, Videotext Seite 375 Kathrin Suda, Tel. 089/9507-1185, Fax -1194, kathrin.suda@ProSieben.de

    "FOCUS TV" - das Infomagazin     Sonntag, 30. September 2001, um 22.55 Uhr     Moderatorin: Christiane Gerboth     Themen u.a.:

    Terror mit Bio-Waffen -Drohen neue Attentate der Bin-Laden-Organisationen?

    Pocken, Pest und Milzbrand? Mit solchen Infektionskrankheiten als tödliche Waffe  rechnen Terrorexperten in absehbarer Zukunft. Bei den Ermittlungen nach den Terrorattacken in Amerika stießen die amerikanischen Fahnder auf einen  kleinen Flugplatz für Landwirtschaftsmaschinen. Dort starten Flugzeuge, die Insektiziede versprühen. Angestellte erkannten auf den Fahndungsfotos unter anderem den Todesflieger der ersten Maschine wieder. Mohammed el-Amir Atta hatte sich über die Reichweite und die mutmaßliche Größe der Tanks solcher Maschinen informiert.  Zudem hatte er sich in Deutschland große Mengen Chemikalien zum Herstellen von Bomben besorgt. Das Horroszenario: Schon ein kleiner Privatjet, der über einer Millionenstadt todbringende Sporen in der Luft verteilt, könnte bis zu 80 Prozent der Bevölkerung infizieren und töten. So würde eine Seuche unbekannten Ausmaßes ausgelöst. Beispiele für solche Angriffe mit Bio-Waffen gab es schon: 1978 behaupteten Palästinenser, sie hätten israelische Orangen mit Quecksilber vergiftet, ein Jahr später starben 66 Menschen in einer russischen Fabrik, die Kampfstoffe herstellt, beim versehentlichen Austritt von Milzbranderregern. Und das Attentat einer japanischen Sekte mit Sarin-Kampfgas auf die U-Bahn von Tokio führte der Öffentlichkeit erstmals die Gefahren von Bio-Waffen in der Hand von Terroristen vor. „FOCUS TV" sprach mit dem weltweit anerkannten Experten Ken Alibek.

    Special Forces - Wie geheime Sonderkommandos in Afghanistan kämpfen

    Sie sind schon in Afghanistan, arbeiten im Untergrund und sondieren die Lage vor dem Einmarsch regulärer Truppen: die "Special Forces". Sie sind es auch, die den von US-Präsident Bush ausgerufenen "Krieg gegen den Terrorismus" in vorderster Front führen werden. "FOCUS TV" zeigt die Ausbildung der Sondertruppe und spricht mit Mitgliedern der russischen „Roten Barette" in Moskau, die über Jahre Erfahrungen in Afghanistan sammeln konnten. Auch die englischen Soldaten des "Special Air Service - SAS" sind im Wüstenkampf trainiert und bereits bei den Kriegern der Nordallianz in Afghanistan. In Deutschland wurde neben der Anti-Terrortruppe "GSG 9" beim Bundesgrenzschutz in aller Stille eine neue Einheit der Bundeswehr aufbaut: Die "KSK" (Kommando Spezialkräfte) hat bereits viermal geheime Aufträge im Balkan erfüllt. Dabei wurden mehrere gesuchte Kriegsverbrecher aufgespürt und festgenommen. Außerdem ist diese Einheit, die aus vier Gruppen besteht und mit modernsten Waffen ausgerüstet ist, auch für die Geiselbefreiung ausgebildet. Möglich wäre also eine Befreiung der deutschen Geiseln in Kabul. Doch Einsätze der "Special Forces" werden oft weder angekündigt noch bestätigt. "FOCUS TV" über die Spezialtruppen, die in Zukunft Kriege führen werden.

    Volksseuche Herpes - Neue Gefahren und bessere Heilungschancen

    Herpes ist nicht nur lästig, sondern auch gefährlich. Neue Medikamente sollen die Symptome deutlich lindern. Ein neuer Impfstoff könnte die Verbreitung der gehassten Volkskrankheit eindämmen. Die virulenten Quälgeister haben bei ihrem Siegeszug in den menschlichen Körper kaum eine Stelle ausgelassen, mehr als die Hälfte der Betroffenen bemerken die Infektion nicht. Professor Weiffenbach von der Münchner Universität klärt über Genital-Herpes auf, über den viele Menschen nicht sprechen wollen. Oft hat Herpes aber auch rein psychologische Stress-Hintergründe. „FOCUS TV" über die neuesten Erkenntnisse im Kampf gegen die Volksseuche Nummer eins.

    Die Blaumacher - Detektive jagen falsche Kranke

    Der heiße Tipp kommt aus dem Internet: "Blaumachen - aber richtig", die besten Ratschläge, wie man Ärzte täuscht, um eine Krankschreibung herauszuschinden. Immer öfter, so melden es Krankenkassen, versuchen Arbeitnehmer über vorgetäuschte Leiden, das Wochenende zu verlängern. Nicht selten sogar mit Wissen des wohlgesonnenen Hausarztes. Der  unheiligen Allianz  zwischen Arzt und Patient hat die Berliner Betriebskrankenkasse nun den Kampf angesagt. Bei unangekündigten Krankenbesuchen ist nur knapp die Hälfte der vermeintlich  Arbeitsunfähigen zu Hause anzutreffen. Was private Ermittler im Auftrag von Arbeitgebern schon lange wissen: Nicht immer sind die Krankgeschriebenen  therapeutisch unterwegs - manchmal arbeiten sie sogar, allerdings nicht für den eigenen Chef. Und weil sich Kranksein zuweilen so gut auszahlt, werden manche sogar noch im Urlaub von rätselhaften Leiden heimgesucht. Die Reise-krankenversicherung will schließlich auch genutzt sein ... "FOCUS TV" über  Schwindel in Arztpraxen,  Schwarzarbeit auf Krankenschein und Arbeitgeber, die nur noch mit Big-Brother-Methoden zu ihrem Recht  kommen.

    Eurofighter - Testpiloten am Limit

    Der Eurofighter ist das ambitionierteste europäische Rüstungsprojekt der  letzten Jahrzehnte. Riesige Summen wurden in die Entwicklung gesteckt. Jetzt ist es  so weit, die Testpiloten des Herstellers "EADS" müssen die neuen Super-Kampfjets auf Herz und Nieren prüfen. „FOCUS TV" begleitete Testpiloten auf ihren Flügen und erklärt die physischen und technischen Grenzen. Außerdem zeigt „FOCUS TV" den 30 Millionen Dollar teuren Simulator.

http://www.ProSieben.de/focustv, Videotext Seite 373 Kathrin Suda, Tel. 089/9507-1185, Fax -1194, kathrin.suda@ProSieben.de

ots Originaltext: ProSieben
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ProSieben

Das könnte Sie auch interessieren: