ProSieben

Ergreifendes Weltkriegskino: Spielbergs "Gefährten" am 3. Oktober 2014 auf ProSieben

Im Bild: Albert Narracott (Jeremy Irvine) mit seinem Pferd Joey. Wahrscheinlich war niemand so praedestiniert, dem Ersten Weltkrieg ein filmisches Denkmal zu setzen: Meisterregisseur Steven Spielberg, der mit "Schindlers Liste" den Holocaust und mit "Der Soldat James Ryan" den Zweiten Weltkrieg fuer nachfolgende Generationen auf der Leinwand ...

Unterföhring (ots) - Wahrscheinlich war niemand so prädestiniert, dem Ersten Weltkrieg ein filmisches Denkmal zu setzen: Meisterregisseur Steven Spielberg, der mit "Schindlers Liste" den Holocaust und mit "Der Soldat James Ryan" den Zweiten Weltkrieg für nachfolgende Generationen auf der Leinwand erlebbar machte, wählte für seinen Beitrag zum 100. Jahrestag des "Großen Kriegs" einen ungewöhnlichen Ansatz: Er verfilmte ein Kinderbuch, in dem die Hauptfigur keine Sprechrolle hat - Der englische Hengst Joey übersteht bei Kriegsbeginn 1914 den brutalen Untergang der traditionellen Kavallerie, er erlebt die Leiden der Zivilbevölkerung, er wird im sinnlosen Grabenkrieg an der Somme 1918 wie die Soldaten auf beiden Seiten im Stacheldraht des Niemandslands beinahe zugrunde gerichtet. Erschütternd und von emotionaler Urkraft wie selten ein Spielberg-Film, wurde "Gefährten" 2012 für sechs OSCARS® nominiert. Im brillanten Cast unter anderem Benedict Cumberbatch ("Sherlock Holmes") in einer Nebenrolle ... ProSieben zeigt "Gefährten" am Freitag, 3. Oktober 2014, um 20:15 Uhr zum ersten Mal im Free-TV.

"'Gefährten' ist mutig, schreckt nicht vor Gefühl zurück und setzt alle seine Punkte in großartig inszenierten Action-Sequenzen. Die Charaktere sind klar definiert und stark von charismatischen Schauspielern interpretiert. Seine Botschaft ist eine universelle über die Schrecken des Kriegs, in dem Mensch und Tier gleichermaßen leiden und sterben - wobei die Tiere dafür keinen Grund haben. Sie haben ihr Los durch die Menschen gezogen, die sie verraten haben."

ROGER EBERT, CHICAGO SUN-TIMES 3,5 / 4 STERNEN

Fakten:

   -	Das Script basiert auf dem Kinderbuch "War Horse" (1984) des 
Briten Michael Morpurgo. Der Bestseller wurde später zunächst zu 
einem erfolgreichen Theaterstück adaptiert. Allerdings ist das Pferd 
Joey bei Morpurgo im Gegensatz zu Spielbergs Fassung ein sprechender 
Charakter, während der Regisseur seinen Fokus mehr auf die Menschen 
setzt, die mit dem Tier in Berührung kommen. 
   -	Erlesene Darsteller: Die schneidige, britische Kavallerie wird 
u.a. von den beiden Shooting Stars Benedict Cumberbatch ("Sherlock 
Holmes") und Tom Hiddleston ("Thor") in den Untergang geführt, das 
"deutsche Heer" wird von David Kross ("Krabat") und dem herrlich 
abgeklärten Rainer Bock ("Die Bücherdiebin") vertreten. 
   -	Pferd Joey wurde von insgesamt 13 Pferden gedoublet. Dafür 
wurden sogar spezielle Maskenbildner engagiert, die Joeys 
Markenzeichen, seine Blesse, nachschminkten. 

Inhalt: England, 1914. Seit sein Vater (Peter Mullan) den jungen Hengst Joey in einem Anfall von Großmannssucht kaufte, hat der junge Bauernsohn Albert (Jeremy Irvine) das schöne und temperamentvolle Pferd auf dem ärmlichen Hof der Eltern gepflegt und ausgebildet. Er ist erschüttert, als sein Vater Joey bei Kriegsausbruch an den jungen Offizier Captain Nicholls (Tom Hiddleston) verkauft, um die Existenz der Farm zu retten. Doch der mitfühlende Nicholls verspricht dem Jungen, dass er sich persönlich um das Tier kümmern wird. Als die Briten tatsächlich in den Krieg nach Frankreich ziehen, wird bereits beim ersten Gefecht klar, dass die Zeit der ritterlichen Männer mit Pferd und Degen ein für alle Mal vorbei ist. Captain Nicholls fällt im gnadenlosen Kugelhagel der Maschinengewehre - für Joey dagegen beginnt eine jahrelange Odyssee: Er gerät nacheinander in die Hände der Deutschen, französischer Zivilisten und wieder der Deutschen. Überall begegnet er Menschen, die ihn lieben und beschützen wollen. Doch je unmenschlicher der Krieg mit den Jahren geführt wird, umso unwahrscheinlicher wird es auch, dass ein Pferd das barbarische Morden auf den Schlachtfeldern überstehen kann ...

"Gefährten" (OT: "War Horse") Am Freitag, 3. Oktober 2014, um 20:15 Uhr Zum ersten Mal im Free-TV USA, 2011 Genre: Drama Regie: Steven Spielberg

Pressekontakt:

ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH

Ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media AG Peter Esch Kommunikation/PR Senior Redakteur / Stellv. Vice President Unit Fiction Medienallee 7 - D-85774 Unterföhring Tel. +49 (89) 9507-1177 Peter.Esch@ProSiebenSat1.com www.ProSiebenSat1.com

Bildredaktion

Walburgis von Westphalen Tel. +49 [89] 9507-1193 Walburgis.Westphalen@ProSiebenSat1.com

Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ProSieben

Das könnte Sie auch interessieren: