ProSieben

Oberarzt dreht durch - Patientin braucht dringend Hilfe

    München (ots) - In der neunten Folge "Panik" aus der ProSieben-Serie "Klinikum Berlin Mitte - Leben in Bereitschaft" bleibt Dr. Plenzdorff mit einer hochschwangeren Patientin im Fahrstuhl stecken - am Dienstag, den 15. Mai 2001, um 21.15 Uhr.

    Inhalt: Die schwangere Dr. Julia Ritter (Denise Virieux) möchte ihr Kind nicht behalten. Sie lässt sich einen Beratungsschein für die Abtreibung ausstellen. Bei einem Gespräch vertraut sie sich ihrer Kollegin Dr. Claudia Jungblut (Anke Sevenich) an ... Dr. Jungblut hat jedoch eigene Sorgen. Der Knoten in der Brust macht ihr zu schaffen. Sie will im Moment keine körperliche Nähe und geht ihrem Freund Phil Hansen (Nikolaus Kühn) aus dem Weg. Aber Phil lässt nicht locker und überredet sie zu einem gemeinsamen Abendessen. Kurz vor Dienstschluss ruft Prof. Dr. Ulrich Bischoff (Hans-Martin Stier) Dr. Jungblut in den OP. Sie soll ihm bei einer Lungen-Transplantation assistieren - und trifft kurz darauf eine folgenschwere Entscheidung ... Dr. Marcel Plenzdorff (Dirk Martens) ist extrem gereizt. Das bekommt vor allem Lernschwester Maria (Zora Holt) zu spüren. Als der Oberarzt zusammen mit Dr. Daniel Thies (Peter Ketnath), Schwester Maria und einer schwangeren Patientin im Aufzug stecken bleibt, muss das Team den dringend nötigen Kaiserschnitt im Fahrstuhl vornehmen. Plötzlich bekommt Dr. Plenzdorff einen klaustrophobischen Anfall ...

    Foto von Dirk Martens, Peter Ketnath und Anke Sevenich über OBS.


ots Originaltext: ProSieben Television GmbH
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Bei Rückfragen:

ProSieben Television GmbH
Kommunikation/PR
Kontakt: Petra Werner
Tel. 089/9507-1169, Fax -1194
petra.werner@ProSieben.de

Fotoredaktion: Arzu Yurdakul
Tel. 089/9507-1161, Fax -1172
arzu.yurdakul@ProSieben.de

Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ProSieben

Das könnte Sie auch interessieren: