ProSieben Television GmbH: Schöne Bescherung. Marktführer: "Schlag den Raab" gewinnt den Samstagabend, Landwirt Bernd 3,5 Millionen Euro (BILD)
ProSieben Television GmbH: Schöne Bescherung. Marktführer: "Schlag den Raab" gewinnt den Samstagabend, Landwirt Bernd 3,5 Millionen Euro (BILD)

Schöne Bescherung. Marktführer: "Schlag den Raab" gewinnt den Samstagabend, Landwirt Bernd 3,5 Millionen Euro (BILD)

Unterföhring (ots) - Großartiges Weihnachtsgeschenk: Landwirt Bernd, 27, aus Eisenharz im Allgäu, gewinnt 3,5 Millionen Euro in der 38. Ausgabe von "Schlag den Raab". Die beste Sendung am Samstagabend: 22,0 Prozent der 14- bis 49-jährigen Zuschauer sehen, wie sich der Landwirt die Rekordsumme erspielt. Insgesamt 3,25 Millionen Zuschauer freuen sich mit dem sympathischen Allgäuer.

Ob Kerzen anzünden, Kugeln aus einem Glas schütten, Biathlon oder Schneeball werfen. Bernd beweist 4 Stunden und 44 Minuten lang viel Geschick und behält die Ruhe: "Meine Schwester hat mir vor ein paar Tagen ein Mentaltraining geschenkt. Ich wollte lernen, mit meiner Nervosität umzugehen. Das hat geholfen."

Stefan Raab: "Bernd hat es sich verdient. Er hat die Spiele gewonnen, die er gewinnen musste und den Mut nie sinken lassen." Die nächste Folge von "Schlag den Raab" zeigt ProSieben am 12. Januar 2013.

Spieleprotokoll:

Spiel 1: KERZEN ANZÜNDEN

Mit Hilfe von fünf Streichhölzern muss eine Kerze entflammt werden. Der Clou: Es gewinnt, wer die Kerze als Letzter anzündet. Bernd lässt seine Streichhölzer nacheinander langsamer abbrennen. Stefan Raab scheidet aus, als sein drittes Streichholz erlischt. 1:0 für Bernd.

Spiel 2: NAMEN

Welche Prominente haben denselben Nachnamen? Keine Chance für Bernd, Stefan Raab holt alle Punkte und übernimmt die Führung. 1:2 für den Gastgeber.

Spiel 3: BASKETBALL-DUELL

Wer innerhalb von drei Minuten die meisten Körbe wirft, hat gewonnen. Stefan Raab trifft 30 Mal. Bernd legt von Beginn an ein großes Tempo vor und gewinnt. 4:2 für Bernd.

Spiel 4: DER STOLLEN

Von einem Stollen müssen jeweils Teile herunter geschnitten werden, wessen Stück mehr wiegt, holt einen von vier Punkten. 6:4 für Raab.

Spiel 5: RIESENKICKER

An einem 7,60 Meter langen Kicker mit 44 Stangen müssen drei Tore erzielt werden. Stefan Raab siegt. Und führt 11:4. Spiel 6: WER WEISS MEHR? Zu einem Thema müssen abwechselnd richtige Antworten gegeben werden. Beispiel: "Welche Nationen waren unter den Top 25 im Medaillenspiegel der diesjährigen Olympischen Spiele in London?" Raab weiß mehr, neuer Spielstand: 17:4 für Raab

Spiel 7: BIATHLON

Ein Biathlon-Parcours mit drei Schießstationen muss absolviert werden. Pro Fehlschuss gibt es eine Strafrunde, der Schnellste gewinnt. Bernd stellt seine Zielsicherheit unter Beweis und verkürzt auf 11:17

Spiel 8: SCHNEEBALL WERFEN

Wer wirft mit Schneebällen die meisten kleinen Weihnachtsbäumchen von einem Torbogen? Bernd räumt vorzeitig alles ab und geht mit 19:17 Punkten in Führung.

Spiel 9: REIFEN

Ein Gymnastikreifen muss mit Rückwärtsdrall nach vorne gerollt werden. Wichtig ist, dass er zurück kommt und die Startlinie wieder überquert. Es gewinnt, wer als Erster genau 15 Punkte erspielt. Stefan Raab kontert und entscheidet den Spielstand erneut für sich: 26:19 für Raab.

Spiel 10: ADVENTSKALENDER

Die Kontrahenten haben zwei Minuten Zeit, um sich 24 Gegenstände und deren Positionen in einem Adventskalender zu merken. Anschließend muss jeder in derselben Zeit einen leeren Adventskalender adäquat bestücken. Stefan Raab baut die Führung aus: 36:19

Spiel 11: CURLING

Wer platziert vier Curlingsteine möglichst nah am Zentrum? Landwirt Bernd zeigt sich von seiner gefühlvollen Seite und verkürzt auf 30:36 Punkte.

Spiel 12: FEHLERBILDER

Vier scheinbar identische Bilder werden eingeblendet, eines davon enthält einen Fehler. Souverän holt sich Bernd die Siegchance: 42:36 Punkten für den Herausforderer.

Spiel 13: SCHÜTTEN

Aus einem Glas mit 50 Kugeln muss jeweils eine Kugel in ein leeres Glas geschüttet werden. Landen mehr Kugeln in einem Glas, bekommt der Gegner einen Punkt. Wer zuerst sieben Punkte erschüttet, gewinnt. Bernd bleibt cool und baut seinen Vorsprung aus. 55:36.

Spiel 14: BLAMIEREN ODER KASSIEREN

Matchball für Bernd: Beim Allgemeinwissensquiz mit Elton erkämpft sich Stefan Raab einen Sieg und verkürzt auf 55:50 Punkte.

Spiel 15: BESCHERUNG

Das alles entscheidende Spiel, 3,5 Millionen Euro sind für Bernd zum Greifen nah: Stefan Raab und sein Kontrahent müssen sich durch einen zwei Kubikmeter großen Steckmoos-Würfel graben. Bernd ist schneller, springt mit einer Hechtrolle durch sein Loch und läutet die Siegerglocke. 3,5 Millionen Euro! Bernd macht einen Flic Flac im Studio.

Basis: alle Fernsehhaushalte Deutschlands (integriertes Fernsehpanel D + EU) Quelle: AGF/GfK-Fernsehforschung / TV Scope / ProSiebenSat.1 TV Deutschland Audience Research Erstellt: 16.12.2012 (vorläufig gewichtet: 15.12.2012)

Fotos und Informationen unter www.schlagdenraab.presse.prosieben.de

Pressekontakt:

ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH
Kommunikation/PR Entertainment
Petra Dandl
Petra.Dandl@ProSiebenSat1.com
www.schlagdenraab.presse.prosieben.de