ProSieben

Die ProSieben-Magazine am Wochenende 31. März/1. April 2001

München (ots) - "Max TV" am Samstag, 31. März 2001, um 19.30 Uhr Moderation: Susann Atwell Thema u.a.: * Wespentaille Seit vier Jahren presst sich Britta Flemming in steife Korsetts, und das bei Konfektionsgröße 44. Ohne fühlt sie sich nicht mehr wohl - das Schnüren wurde mittlerweile zur Sucht. Durch die tägliche Folter verringert Britta Flemming ihren Taillenumfang von stattlichen 74 auf nur noch 57 Zentimeter. Bei der Amerikanerin Cathy Jung hat die Sucht nach einer Sissy-Taille noch extremere Formen angenommen. Ihre Taille misst nur noch knapp 30 Zentimeter, sie hält damit den Wespentaillen-Rekord. * Traumjob Partygirl Deutschlands Mädchen haben einen neuen Traumjob: Partygirl. Nach dem offiziellen Abtreten von Jenny Elvers wollen jetzt medienhungrige Mädchen Partys gekonnt nutzten, um aufzufallen, Kontakte zu knüpfen und Karriere zu machen. Dabei lauten die wichtigsten Regeln: immer gut drauf sein, zur richtigen Zeit neben den richtigen Männern stehen und sich gekonnt ins Blitzlicht der Kameras drängen. "Max TV" hat eine junge Dame begleitet, die all diese Regeln befolgt, um so zur Königin der Nacht gekrönt zu werden. * "Max Porträt": Gregor Törsz Susann Atwell trifft in Köln Gregor Törsz bei den Dreharbeiten zu seinem neusten Film. Bekannt wurde der sympathische Schauspieler durch eine MTV-Werbekampagne. Mittlerweile lebt und arbeitet das Multitalent sogar in Hollywood. Im Interview erzählt Törsz von seinem Jugendtraum, Komiker zu werden. http://www.ProSieben.de/MAX, Videotext Seite 416 Stefan Scheuring, Tel. 089/9507-1178, Fax -1190, stefan.scheuring@ProSieben.de "CinemaxX TV" - das Kinomagazin am Sonntag, 1. April 2001, um 11.00 Uhr Moderation: Andrea Kempter Themen u.a.: * Traffic Regie: Steven Soderbergh Hauptdarsteller: Michael Douglas, Don Cheadle, Catherine Zeta-Jones * Das Glücksprinzip Regie: Mimi Leder Hauptdarsteller: Kevin Spacey, Helen Hunt, Haley Joel Osment * Die Klaus und Erika Mann Story Regie: Wieland Speck, Andrea Weiss Hauptdarsteller: Vanessa Redgrave, Colin Redgrave, Christop Eichmann http://www.ProSieben.de/CinemaxX, Videotext Seite 416 Stefan Scheuring, Tel. 089/9507-1178, Fax -1190, stefan.scheuring@ProSieben.de "Welt der Wunder" - das Dokumagazin am Sonntag, 1. April 2001, um 19.00 Uhr Moderator: Hendrik Hey Themen u.a.: * Frauen - das schwache Geschlecht? Trotz Emanzipation gilt das weibliche Geschlecht noch immer als das schwache. Doch biologisch betrachtet, sind die Frauen bereits im Mutterleib die Überlegenen: Alle Föten sind bis zur neunten Schwangerschaftswoche weiblich. Erst dann werden die männlichen Geschlechtsorgane ausgebildet. Dabei kommt es zu einem Überschuss an männlichen Föten, von denen jedoch überdurchschnittlich vile noch in der Schwangerschaft abgehen. Auch sterben Jungs wesentlich häufiger am frühen Kindstod und leiden öfter an Erbkrankheiten als Mädchen. Das liegt vor allem an deren Geschlechtschromosom, das sich bei Männern aus einem X- und einem Y-Chromosom zusammensetzt. Das weibliche Geschlechtschromosom hingegen wird aus zwei X-Chromosomen gebildet. Ist die genetische Information des einen X beschädigt, kann sie es mit dem anderen X wettmachen. Darüber hinaus können Frauen "ihren Kopf besser einsetzen" - genauer gesagt ihre beiden Gehirnhälften. Denn der so genannte Gehirnbalken, der die linke und die rechte Hemisphäre miteinander verbindet, ist bei ihnen bis zu einem Drittel größer als bei Männern. Verstand und Gefühl können effizienter verknüpft werden - die daraus resultierende emotionale Intelligenz verschafft Frauen entscheidende Vorteile in Beziehung und Beruf. * Das Gehör * Jagdstrategien im Tierreich http://www.ProSieben.de/welt der wunder, Videotext Seite 373 Kathrin Suda, Tel. 089/9507-1185, Fax -1194, kathrin.suda@ProSieben.de "FOCUS TV" - das Infomagazin am Sonntag, 1. April 2001, um 22.55 Uhr Moderation: Christiane Gerboth Themen u.a.: * Chaos um den Castor: Chronik eines Atomtransports Seit Donnerstagmorgen ist der Castor-Transport in Gorleben - der erste, seit Rot-Grün in Berlin regiert. 18.000 Polizisten waren zu seinem Schutz eingesetzt worden, 110 Millionen Mark kostete den Steuerzahler der Großeinsatz im Wendland. Trotzdem kam es wieder zu gewalttätigen Ausschreitungen. Besonders Aktivisten der Umweltorganisation "Robin Wood" störten den offiziellen Zeitplan: Sie ketteten sich an der Bahnstrecke fest und besetzten die Schienen. "FOCUS TV" berichtet über den teuersten Transport Deutschlands und den Zermürbungskrieg um das Zwischenlager Gorleben. * Drogenentzug auf Russisch 30 Tage werden die Junkies an ihr Bett gefesselt. Dreimal pro Tag werden sie von den Handschellen befreit, um das Nötigste zu verrichten. Zu essen bekommen sie nur Wasser und Brot, Medikamente, um den Entzug zu unterstützen, gibt es keine. So sieht der Alltag von Heroinsüchtigen in Jekaterinburg, der Hauptstadt des Urals, aus. Vor zwei Jahren haben sechs Menschen dort eine Stiftung gegründet, mit dem ehrgeizigen Ziel, Drogensüchtige wirklich zu heilen. Sie sind sich sicher, dass ihre Methode die einzig wirksame ist, um abhängige Menschen wieder in ein normales Leben zurückzuführen. * Sirvens Fluchthelfer: Wer deckte die Schlüsselfigur im Elf-Skandal? Drei Jahre lang war Alfred Sirven, ehemaliger Manager des Mineralölmultis "Elf Aquitaine" und zentrale Figur im gleichnamigen Millionenskandal, auf der Flucht. Immer wieder entkam der meistgesuchte Mann Frankreichs. Einmal war die Spur sogar so heiß, dass die Ermittler noch eine glimmende Havanna von "Onkel Alfred" vorfanden. Nach seiner Verhaftung in Manila Anfang Februar machte der Schattenmann des Elf-Skandals erstmals Andeutungen darüber, dass er Hilfe aus Frankreich erhalten habe. "FOCUS TV" hat auf den Philippinen recherchiert und mit Fahndern und Augenzeugen gesprochen. http://www.ProSieben.de/focustv, Videotext Seite 373 Kathrin Suda, Tel. 089/9507-1185, Fax -1194, kathrin.suda@ProSieben.de ots Originaltext: ProSieben Television GmbH Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ProSieben

Das könnte Sie auch interessieren: