ProSieben

Die ProSieben-Magazine am Mittwoch, den 28. März 2001

München (ots) - "s.a.m." - die Stunde am Mittag täglich um 13.00 Uhr Moderation: Silvia Laubenbacher Themen u.a.: * Kinderschänder zeigte sich selbst an Zu Hause war er der brave Ehemann - doch Horst K. führte ein Doppelleben. Immer wieder verging er sich an Kindern. Schließlich zeigte sich der 65-Jährige selbst bei der Polizei an. Jetzt ist der Kinderschänder wieder auf freiem Fuß und erzählt in "s.a.m." von dem Teufelskreis, in dem er sich befand. * "s.a.m."'s Überraschungskiste Einmal im Leben so aussehen wie Bayernkönig Ludwig II - das wollte Heinz Braun schon immer. "s.a.m." erfüllte dem Schreibwarenhändler seinen Lebenstraum und brachte ihn nach Herrenchiemsee, wo der echte König Ludwig einst residierte. http://www.ProSieben.de/sam, Videotext Seite 390 Andreas Voith, Tel. 089/9507-1167, Fax -1190, andreas.voith@ProSieben.de "taff." - das erste Boulevard-Magazin am Abend täglich um 17.00 Uhr Moderation: Anna Bosch und Stefan Pinnow Thema u.a.: * Indienreportage: Deutsche Ärzte im Einsatz, Teil 2 Sie opfern ihren Urlaub, um zu helfen: Unter Leitung des Chirurgen Dr. Peter Sieg fährt ein deutsches Ärzteteam in Entwicklungsländer, um entstellte Kinder zu operieren. Dieses Mal sind die 14-jährige Vineetha und die kleine Jaramaya dran. http://www.ProSieben.de/taff, Videotext Seite 385 Kathrin Suda, Tel. 089/9507-1185, Fax -1194, kathrin.suda@ProSieben.de "Galileo" - das Wissensmagazin täglich um 19.30 Uhr Moderation: Aiman Abdallah Thema u.a.: * Handystrahlung Das Mobiltelefon ist mittlerweile nicht mehr aus unserem Alltag wegzudenken. Es ist fast Pflicht, immer und überall erreichbar zu sein. Aber wie gefährlich ist die Strahlung, die vom Handy ausgeht? Was tun Hersteller und Netzbetreiber dafür, die Strahlungsintensität möglichst gering zu halten? "Galileo" hat bei einem Experten nachgefragt. http://www.ProSieben.de/galileo, Videotext Seite 395 Stefan Scheuring, Tel. 089/9507-1178, Fax -1190, stefan.scheuring@ProSieben.de Die "ProSieben Reportage" Jeden Mittwoch um 23.15 Uhr Thema: * Knochenjob und Höhenrausch - Arbeitseinsatz zwischen Himmel und Erde Für sie ist Alltag, was manch anderem Schwindelanfälle oder Panik-Attacken bereitet: Gerüstbauer, Kranführer, Fassadenreiniger und Aufzugmonteure arbeiten - oft freischwebend - in vielen Metern Höhe und sind nur durch ein Stahlseil gesichert. Es würde ihm schon einen gewissen Kick geben, erzählt ein Kölner Gerüstbauer. Doch Angst habe er keine, wenn er auf Höhe des 43. Stockwerks eines Gebäudes mit 80 Kilo schweren Elementen hantiert. Eine Stunde braucht er alleine, um über eine 170 Meter lange Stahlleiter an seinen Arbeitsplatz zu klettern. Dass sein Leben an einem 180 Meter langen Drahtseil hängt, daran hat sich auch der Fassadenreiniger Claudius Freiberg gewöhnt. Dennoch gibt es Momente, in denen es selbst dem 41-Jährigen mulmig wird, zum Beispiel, wenn er mehr als 200 Meter hoch über Frankfurts Hauptverkehrsstraße die Positionslampen zum Schutz der Flugzeuge austauscht. http://www.ProSieben.de/reportage, Videotext Seite 395 Stefan Scheuring, Tel. 089/9507-1178, Fax -1190, stefan.scheuring@ProSieben.de ots Originaltext: ProSieben Television GmbH Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ProSieben

Das könnte Sie auch interessieren: