ProSieben

Fünf Jahre "Welt der Wunder"

    München (ots) - "Welt der Wunder" feiert seinen fünften
Geburtstag. Bereits über 250 Mal präsentierte Moderator Hendrik Hey
das erfolgreiche Doku-Magazin für die ganze Familie. "Kein Wunder",
dass sich die Jubiläums-Sendung am Sonntag, den 11. März 2001, um
19.00 Uhr u.a. dem Thema "Familie" widmet.  
    
    Es war am 10. März 1996, als "Welt der Wunder" seine Premiere
feierte. Seither informiert das Magazin wöchentlich über Themen, die
genauso vielfältig sind wie die Wunder unseres Planeten. Ob
Naturphänomene, faszinierende Bilder aus der Tierwelt oder
beeindruckende Forschungsergebnisse - "Welt der Wunder" stellt selbst
komplizierte Sachverhalte durch perfekte 3-D-Animationen leicht
verständlich dar. 1996 erhielt "Welt der Wunder" den "Bayerischen
Fernsehpreis". Im Mai 1998 wurde die Sendezeit auf 60 Minuten
verlängert. Mit bis zu drei Millionen Zuschauern (ab drei Jahre)
zählt "Welt der Wunder" mittlerweile zu den führenden Doku-Magazinen
im deutschen Fernsehen. Laut einer Emnid-Umfrage in Auftrag der
Programm-Zeitschrift "TV Movie" im Herbst 2000 wurde "Welt der
Wunder" zum beliebtesten Wissenschafts-Magazin im deutschen Fernsehen
gewählt.
    
    "Welt der Wunder" - eine erfolgreiche Marke: Bislang fünf "Welt
der Wunder"-CD-ROMs und sieben DVDs konnten sich erfolgreich auf dem
Markt etablierten. Hendrik Hey, nicht nur Moderator und Produzent der
Sendung, sondern auch Vorstand von "H5B5 Media AG": "Als wir vor fünf
Jahren begonnen haben, ,Welt der Wunder' zu produzieren, waren wir
uns sicher, dass die Sendung bei den Zuschauern auf großes Interesse
stoßen würde. Wir freuen uns, dass auch Wissenschaftler von uns
überzeugt sind."
    
    In der Jubiläumssendung am 11. März 2001 geht es unter anderem um
das Thema Familie, das einflussreichste Beziehungsgeflecht für uns
Menschen. Die Familie kann ein beschützendes Netz sein, das seine
Mitglieder sicher auffängt, aber auch ein Fangnetz, aus dem man sich
nicht befreien kann. Gerade in einer anonymen und brüchigen
Gesellschaft wie der unseren, ist die Sehnsucht nach einer intakten
Familie besonders groß.  Doch das ist eine lebenslange Aufgabe, die
viel Arbeit, Einsatz und Verzicht erfordert. Alleine in den
westlichen Industrienationen wird derzeit  jede dritte Ehe
geschieden.  Der Grund: Zerrüttung. Die Leidtragenden sind zumeist
die Kinder, das schwächste Glied in der Familienkette. Ob als
Bundesgenossen eines Elternteils oder in die Rolle des Vermittlers
gedrängt - Scheidungskinder tragen ein schweres Erbe.
    
    Von der Balance zwischen Nähe und Distanz und der Familie als Ort
der Geborgenheit und Wärme berichtet "Welt der Wunder" am 11. März
2001 um 19.00 Uhr auf ProSieben.
    
ots Originaltext: ProSieben Television GmbH
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Bei Rückfragen:
ProSieben Television GmbH
Kommunikation/PR
Kontakt: Kathrin Suda
Tel. 089/9507-1185, Fax -1190
kathrin.suda@ProSieben.de

Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ProSieben

Das könnte Sie auch interessieren: