ProSieben

Vulkane - einzigartiges Naturschauspiel und tödliche Gefahr

    München (ots) -

    ProSieben zeigt die Dokumentation "Vulkan - Das Tor zur Hölle" am Dienstag, 16. Januar 2001, um 21.45 Uhr          Seit Urzeiten faszinieren und ängstigen Vulkane die Menschen gleichermaßen: Bis heute starben mehr als 300.000 Menschen bei Vulkan-Eruptionen. Weltweit sind noch über 1500 Vulkane aktiv - einschließlich derer unter Wasser - und können jederzeit wieder ausbrechen. Als Erloschen gilt ein Vulkan erst, wenn innerhalb eines Zeitraums von 10.000 Jahren keine Lava mehr austritt. Trotz der allgegenwärtigen Gefahr leben weltweit rund 500 Millionen Menschen in der unmittelbaren Nähe von Vulkanen. Die Gründe sind vielfältig: fruchtbare Böden, Rohstoffe, Tourismus, oder einfach fehlende Alternativen.

    Es gibt daueraktive Vulkane wie den Stromboli in Italien, der täglich Magma an die Oberfläche fördert, und es gibt welche, die nur alle hundert Jahre ausbrechen und dabei ganze Landstriche für immer unter glühender Asche begraben. Die meisten Vulkane entstehen an den Plattengrenzen, wo die Erdkruste besonders viele Rissen und Spalten aufweist. Das Magma steigt dort aus dem Erdmantel auf und bildet an der Erdoberfläche die Vulkane. Eine solche Zone erstreckt sich rings um den pazifischen Ozean und wird als "Ring aus Feuer" bezeichnet.

    Stanley Williams, Vulkanologe an der Arizona State University, ist einer der wenigen Experten, die den Ausbruch des Galeras im Süden Kolumbiens 1993 überlebten. Neun Wissenschaftler fanden den Tod, als der Vulkan trotz anders lautender Prognosen ausbrach. Seitdem bemüht sich Williams gemeinsam mit anderen Wissenschaftlern darum, ein neues, sichereres Frühwarn-System zu entwickeln.

    "Vulkan - Das Tor zur Hölle" zeigt außerdem spektakuläre Aufnahmen
des Mount Kilauea (Hawaii), Mount St. Helen (Washington State) und
Mount Tambora (Indonesien).
    
    Bild eines aktiven Vulkans aus "Vulkan - Das Tor zur Hölle" über
OBS
    
    
ots Originaltext: ProSieben Television GmbH
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Für Rückfragen:

ProSieben Television GmbH
Kommunikation/PR
Arnd Mayer
Tel. 089/9507-1177, Fax -1190
arnd.mayer@ProSieben.de

Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ProSieben

Das könnte Sie auch interessieren: