ProSieben

Talk gegen Rechts!

München (ots) - Am Mittwoch, den 22. November 2000, widmen sich die ProSieben-Talkshows "Arabella", "Andreas Türck" und "Nicole - Entscheidung am Nachmittag", von 14.00 bis 17.00 Uhr dem Thema Rechtsradikalismus Ein Blick in die Schlagzeilen im Fernsehen und in Tageszeitungen zeigt die traurige Realität: Trotz Lichterketten und Solidaritätsbekundungen gehören Fremdenhass und rechter Vandalismus immer noch zum Alltag in Deutschland. Um zu diesem Thema Zeichen zu setzen, beleuchten die ProSieben-Talkshows "Arabella", "Andreas Türck" und "Nicole - Entscheidung am Nachmittag" am Mittwoch, den 22. November 2000, zwischen 14.00 und 17.00 Uhr verschiedene Aspekte der rechten Gewalt in Deutschland und plädieren damit für mehr Toleranz gegenüber ausländischen Mitbürgern. Den Anfang macht um 14.00 Uhr "Arabella". Unter dem Motto "Promis gegen Rechts" äußern sich in Deutschland lebende prominente Ausländer über ihre Erfahrungen mit Fremdenhass: Der Frage, wie und ob man als Prominenter mit rechter Gewalt konfrontiert ist, stellen sich u.a. "Galileo"-Moderator Aiman Abdallah, Pierre Sanoussi-Bliss, Assistent in der Krimireihe "Der Alte", Bundestagsabgeordneter Cem Özdemir, Viva-Moderatorin "Milka", Schauspielerin Türkiz Talay sowie Ex-Talk-Moderator Ricky Harris . Musikalisch abgerundet wird die Diskussion durch Volcan und Vince von "Orange Blue", die ihre neue Single "Can Somebody Tell Me Who I Am" vorstellen. Im Anschluss daran diskutiert Andreas Türck um 15.00 Uhr über das Thema "Ehemalige Rechtsradikale bei Andreas: Heute sind Ausländer meine beste Freunde." Als Gäste u.a. im Studio: Walter, der als verdeckter Ermittler vier Jahre in der rechtsradikalen Szene tätig war, der ehemalige Skinhead Maik, Mitglied der inzwischen verbotenen FAP (Freiheitliche Arbeiter Partei) und acht Jahre aktiv in der rechten Szene, sowie Peter, dessen Bruder Frank im Februar 1997 von Neonazis in Magdeburg getötet wurde. Wie verarbeitet man als Betroffener die Folgen rechtsradikaler Übergriffe? Diese heikle Frage stellt ProSieben-Moderatorin Nicole Noevers um 16.00 Uhr in den Mittelpunkt ihrer Sendung "Ich fiel den Rechten zum Opfer! Werde ich diesen Tag je vergessen können?". Dabei berichten ausländische Mitbürger, die selbst bzw. deren Angehörige rechter Gewalt in Deutschland ausgesetzt waren, wie sie mit ihrer Angst, Ohnmacht und Verzweiflung nach den Übergriffen umgegangen sind. Den Talknachmittag gegen Rechts, ein klares Zeichen für mehr Toleranz und Zivilcourage, zeigt ProSieben am Mittwoch, den 22. November 2000, von 14.00 bis 17.00 Uhr. OBS von Arabella und Orange Blue, weiteres Fotomaterial auf Anfrage bei Tanja Dörsch, Tel. 089/9507-1171 ots Originaltext: Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Bei Rückfragen: ProSieben Television GmbH PR Andreas Voith Medienallee 7 85774 Unterföhring Tel. 089/9507-1167, Fax -1190 E-Mail andreas.voith@ProSieben.com Fotoredaktion: Tanja Dörsch Tel. 089/9507-1171, Fax -1172 E-Mail tanja.doersch@ProSieben.com Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: