ProSieben

Brad Pitt trifft den Dalai Lama
ProSieben zeigt "Sieben Jahre in Tibet" am Samstag, 4. November 2000, um 20.15 Uhr zum ersten Mal im Free-TV

München (ots) - Der Film beruht auf der Lebensgeschichte des österreichischen Bergsteigers Heinrich Harrer: Im Herbst 1939 bricht Heinrich Harrer (Brad Pitt) auf, den Nanga Parbat, einen der höchsten Gipfel des Himalaya, zu besteigen. Doch was als heroische Expedition geplant war, wird zu einer abenteuerlichen Odyssee: Harrer bekommt die Auswirkungen des Zweiten Weltkriegs zu spüren und wird als Österreicher in einem britischen Gefangenenlager festgehalten. Ihm gelingt die Flucht in die Berge - zwei Jahre wandert er durch das Himalaya-Massiv, bis er die tibetanische Stadt Lhasa erreicht. Die Einheimischen behandeln Harrar freundlich, lehnen ihn aber als Vertreter der westlichen Zivilisation ab. Erst als sich der 14-jährige Dalai Lama (Jamyang Jamtsho Wangchuk) mit dem Europäer anfreundet, ändert sich die Einstellung der Tibeter. Während Harrer "Seine Herrlichkeit" unterrichtet und ihm die abendländische Kultur erklärt, wird er selbst zum Schüler seines Zöglings und lernt, die Welt mit dessen Augen zu sehen ... Szenenbild mit Brad Pitt aus "Sieben Jahre in Tibet" über OBS ots Originaltext: ProSieben Television GmbH Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Für Rückfragen: ProSieben Television GmbH PR Arnd Mayer Tel. 089/9507-1177, Fax -1190 E-Mail arnd.mayer@ProSieben.com Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: