ProSieben

Raab in Gefahr?! Das Ergebnis von Stefan Raabs prophylaktischem Haartest am Montag, den 16. Oktober 2000, 22.15 Uhr, auf ProSieben

München (ots) - Ganz schön haarig ging es letzte Woche bei "TV total" zu. Im Selbstversuch riss sich Moderator Stefan Raab prophylaktisch etliche seiner güldenen Flechten aus, um mit dieser Haarprobe Drogengerüchte à la Christoph Daum bereits im Keim zu ersticken. Für die rechtsmedizinische Untersuchung der Lockenpracht im Kölner Institut begab sich "Raab in Gefahr". Am Montag, den 16. Oktober 2000, 22.15 Uhr, kommt auf ProSieben die Stunde der Wahrheit für den Kultmoderator. Natürlich sind auch wieder drei Kandidaten für den "Raab der Woche" nominiert. Als Titelverteidiger geht Roberto Blanco ins Rennen. Sein hitverdächtiges Gestotter, eingefangen auf dem Münchener Oktoberfest, wurde bereits letzte Woche von den Zuschauern mit dem begehrten Fernseh-Preis belohnt. Mit ihm ins Rennen geht die Schlagersängerin Astrid Harzbecker, die sich bei der Vorentscheidung zum Grand Prix der Volksmusik als hochbegabte "Lippenflatterin" entpuppt hat. Als heimlicher Top-Favorit für den "Raab der Woche" gilt Guido Westerwelle. Nach der eher passiven Teilnahme von Bundeskanzler Gerhard Schröder, jetzt die aktive Teilnahme des FDP-Generalsekretärs - ein weiterer Beweis für den hochpolitischen Magazincharakter von "TV total". Ganz schön frech, als was er den Kanzler in einer TV-Show bezeichnet hat! Im Anschluss an "TV total" begrüßt Thomas Hermanns wieder die Crème de la Crème der Standup-Szene im ProSieben-"Quatsch Comedy Club". Seine Gäste sind am 16. Oktober 2000 ab 23.15 Uhr Atze Schröder, Dieter Nuhr und Rolf Miller. ots Originaltext: ProSieben Television GmbH Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Bei Rückfragen: ProSieben Television GmbH PR: Frank Heinrichsen Tel. 089/9507-1166; Fax 089/9507-1190 E-Mail frank.heinrichsen@ProSieben.com Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: