ProSieben

"taff." mit Enie van de Meiklokjes hoch über Potsdam

München (ots) - Jeden Freitag steht das Boulevard-Magazin "taff." um 17.00 Uhr unter dem Motto "Friday is Flyday". Prominente fliegen mit dem ProSieben-Helikopter über ihren Heimat- oder Wohnort. Aus der Luft berichten sie über Kindheitserlebnisse, Lieblingsrestaurants und -geschäfte, das erste Rendezvous und vieles mehr. Am 6. Oktober 2000 hebt der ProSieben-Heli mit der "Bravo TV"-Moderatorin Enie van de Meiklokjes ab. Eigentlich, so behauptet die Moderation von sich selbst, kommt sie von einem anderen Planeten, auf dem alle Lebewesen rote Haare haben ... Heute jedoch lebt die 26-Jährige auf der Erde und verlässt unseren Planeten für ein paar Stunden, um im ProSieben-Heli mit "taff."-Reporterin Corinna Hilss abzuheben. Gemeinsam fliegen sie über Enies Geburtsstadt Potsdam und kreisen hoch in der Luft über dem Potsdamer Schloss. Enie erzählt, dass sie als kleines Mädchen fest davon überzeugt war, eine Prinzessin zu sein. Nach einem Blick auf Enies ehemaligen Kindergarten und ihre Schule zeigt sie dem "taff."-Kamerateam das Haus, in dem sie aufwuchs. Eines liegt der quirligen Moderatorin am Herzen: Sie möchte ihren alten Freund Konrad, einen Antiquitätenhändler, in seinem Laden besuchen. Die Wiedersehensfreude ist groß, und nachdem alle Neuigkeiten ausgetauscht sind, gönnt sich Enie eine kleine Pause mit Milchkaffee. Im Interview verrät die gelernte Dekorateurin, warum die Beziehung zu "Echt"-Sänger Kim Frank in die Brüche ging und warum sie sich heute gern auf Götz Alzmanns Klavier räkeln würde. ots Originaltext: ProSieben Televisions GmbH Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Für Rückfragen: ProSieben Televisions GmbH Programm-PR Presse: Kathrin Suda Tel. 089/9507-1185, Fax: -1190 E-Mail kathrin.suda@ProSieben.com Fotoredaktion: Susanne Karl Tel. 089/9507-1173, Fax: - 1171 E-Mail susanne.karl@ProSieben.com Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: