ProSieben

Im Bann des Despoten: Oscar-Gewinner Forest Whitaker in "Der letzte König von Schottland" am Samstag auf ProSieben

"Der letzte König von Schottland" am Samstag auf ProSieben: Im Bann des Despoten: Oscar-Gewinner Forest Whitaker in "Der letzte König von Schottland" auf ProSieben. Kevin Macdonalds aufrüttelndes Polit-Drama wurde nicht umsonst mit Preisen überhäuft. Hauptdarsteller Forest Whitaker gewann für die Darstellung des ebenso charismatischen wie ...

    Unterföhring (ots) -

    - Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist
        abrufbar unter http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs -

    Kevin Macdonalds aufrüttelndes Polit-Drama wurde nicht umsonst mit Preisen überhäuft. Hauptdarsteller Forest Whitaker gewann für die Darstellung des ebenso charismatischen wie mörderischen Alleinherrschers Idi Amin 2007 den Oscar ... ProSieben zeigt "Der letzte König von Schottland" am Samstag, 6. März 2010, um 20.15 Uhr zum ersten Mal im Free-TV.

    Anfang der Siebzigerjahre will der frischgebackene Arzt Nicholas Garrigan (James McAvoy) seinem konservativen Elternhaus in Schottland entfliehen und beschließt spontan, ins ferne Uganda zu reisen. Dort hilft er zunächst als Missionarsarzt der armen Landbevölkerung. Durch Zufall trifft er auf den gerade durch einen Putsch an die Macht gekommenen Präsidenten Idi Amin (Forest Whitaker), der sich bei einem Autounfall an der Hand verletzt hat. Garrigan verarztet den charismatischen Herrscher und sichert sich durch seine ehrliche und direkte Art dessen Vertrauen. Überraschenderweise ernennt ihn Amin sofort zu seinem Leibarzt und überhäuft ihn mit Geschenken. Obwohl Nicholas immer wieder vor dem totalitären Präsidenten gewarnt wird, verteidigt er seinen Förderer zunächst und genießt die neu gewonnene Aufmerksamkeit und Macht. Sein Traum vom sorglosen Leben mit Luxusautos und rauschenden Partys unter immerwährender Sonne endet jäh: Als Amin den engagierten Gesundheitsminister wegen eines unbedeutenden Hinweises exekutieren lässt, dämmert dem Jungarzt, dass er in einer tödlichen Falle sitzt. Der Diktator reagiert auf jede Kleinigkeiten mit gefährlicher Paranoia und hat seinen Vertrauten schon lang zu seiner Geisel gemacht ...

    Hintergrund: Idi Amin fielen während seiner achtjährigen Herrschaft in Uganda (1971 bis 1979) laut Schätzungen bis zu einer halben Million Menschen zum Opfer. Der "Schlächter von Afrika" ging nach Saudi-Arabien ins Exil, wo er erst 2003 starb. Der Film basiert auf dem gleichnamigen, vielfach preisgekrönten Roman (1998) von Giles Foden. Amin selbst hatte sich selbst gerne wegen seiner Erzfeindschaft zur ehemaligen Kolonialmacht Großbritannien als "letzter König von Schottland" tituliert. Sein Talent für Polit-Kino bewies der schottische Regisseur Kevin Macdonald erst im letzten Jahr mit  "A State of Play" (mit Russel Crowe) erneut.

Pressekontakt:
German Free TV Holding GmbH
Ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media AG
Peter Esch
Kommunikation/PR Unit Fiction
Redakteur Lizenzspielfilm/Dokumentation
Medienallee 7 - D-85774 Unterföhring
Tel. +49 (89) 9507-1177 - Fax +49 (89) 9507 91177
Peter.Esch@ProSiebenSat1.com
www.ProSiebenSat1.com

Bildredaktion: Veronika Forster
Tel: +49 89 9507-1584
Fax: +49 89 9507-91584
Email: Veronika.Forster@ProSiebenSat1.com

Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ProSieben

Das könnte Sie auch interessieren: