ProSieben

"GreenSeven"-Day 2010: ProSieben zeigt die einzigartige Naturdoku "Unsere Erde"

"GreenSeven"-Day 2010: ProSieben zeigt die einzigartige Naturdoku "Unsere Erde"
"GreenSeven"-Day: Dieses Bild darf 02. Mai 2010 honorarfrei fuer redaktionelle Zwecke und nur im Rahmen der Programmankuendigung verwendet werden. Spaetere Veroeffentlichungen sind nur nach Ruecksprache und ausdruecklicher Genehmigung der German Free TV Holding GmbH moeglich. Verwendung nur mit vollstaendigem Copyrightvermerk. Das Foto darf ...
Unterföhring (ots) - Die aufwändigste und teuerste Naturdokumentation aller Zeiten zum ersten Mal im Free-TV: Zum "GreenSeven"-Day 2010 (26. März) zeigt ProSieben in der Prime Time "Unsere Erde". In der Daytime gibt's spannende Geschichten über Promis, die stylish leben und dabei die Umwelt schützen und praktische Öko-Tipps für den Alltag. Wie können wir den CO2-Ausstoß mindern, indem wir mehr Tomatensoße essen? "Galileo" erklärt es - mit einem Augenzwinkern. "Würden wir diesen Film in zehn oder 20 Jahren drehen, könnten wir viele dieser außergewöhnlichen Bilder gar nicht mehr einfangen", so Alastair Fothergill, Regisseur der Naturdokumentation "Unsere Erde". Für ProSieben ein Grund, die bisher aufwändigste und teuerste Naturdokumentation aller Zeiten am "GreenSeven"-Day 2010 zum ersten Mal im Free-TV zu zeigen. Über 40 Kamerateams produzierten dafür 1000 Stunden Filmmaterial an über 200 Drehorten. 3,8 Millionen Zuschauer haben die Doku seit ihrem Kinostart gesehen. "Unsere Erde" ist eine Liebeserklärung an den Planeten, auf dem wir leben - und ein Appell an die Vernunft des Menschen. Grüne Themen dominieren den "GreenSeven"-Day 2010 auch tagsüber. "We are Family!" begleitet zwei junge Deutsche nach Indonesien, wo sie ein Öko-Surf-Resort gründen. Das Boulevardmagazin "taff" prüft den Alltag der Hollywood-Lieblinge auf ihren "Grün-Faktor". Wie öko sind bekennende Klimaschützer wie George Clooney und Angelina Jolie, wenn keine Kamera auf sie gerichtet ist? Und bei den Simpsons betreibt Lisa Umweltschutz auf ihre eigene, unvergleichliche Art. "Galileo" erklärt, wie viel CO2 sich sparen ließe, wenn jeder Deutsche einmal im Monat Tomaten- statt Hackfleischsoße zu seinen Spaghetti äße. Druck machen, der Umwelt zuliebe: Zum "GreenSeven"-Day 2010 schickt ProSieben 36 Grid Girls auf die Straße: Am 24. und 25. März 2010 sind sie in München, Köln, Hamburg, Berlin, Stuttgart und Leipzig unterwegs. Ihre Mission: optimaler Reifendruck und minimaler CO2-Ausstoß für alle! Denn neben Benzin spart man so auch CO2. Wenn alle deutschen Autos mit dem richtigen Reifendruck fahren würden, wären das pro Jahr nach Schätzung von Experten 600.000 Tonnen CO2 weniger. Ein kleiner Beitrag für jeden Autofahrer - und ein weiterer Schritt in Richtung saubere Umwelt. Umweltbewusstsein ist in: 54 Prozent der Deutschen kaufen regelmäßig im Bioladen, genauso viele benutzen biologisch abbaubare Putzmittel. Jeder Vierte plant, demnächst Ökostrom zu beziehen (Quelle: TrendReport "Grün" 2010, 10.000 Befragte, erhoben von Nielsen und SevenOne Media). Wer seine besten Klimaschutz-Tipps mit anderen teilen will, kann sie ab 15. März 2010 als Foto oder Video unter www.greenseven.prosieben.de hochladen. Kreativität lohnt sich: Die ungewöhnlichste Idee wird prämiert. ProSieben bekennt Farbe: mit dem "GreenSeven"-Day 2010 - am Freitag, 26. März 2010 auf ProSieben. Mehr Informationen finden Sie unter www.greenseven.prosieben.de. Der "GreenSeven"-Day auf ProSieben: 14.00 Uhr "We are Family! So lebt Deutschland." - "Wir eröffnen ein Luxus-Resort in Indonesien" Aus Treibholz wollen Abenteurer Kfz-Mechaniker Tuta (32) und Tauchlehrer Thorben (33) Luxus-Bungalos für ihr Taucher-Resort in Indonesien bauen. Kein leichter Job, denn ihre zwölf einheimischen Helfer haben noch nie eine elektrische Säge oder einen Stromgenerator gesehen ... 17.00 Uhr "taff" - Das Boulevardmagazin - "Wie öko sind die Stars privat?" Wie öko sind die Promis, wenn die Kameras aus sind? "taff" deckt auf, bei wem das Engagement nur ein PR-Gag ist und welcher Star auch im Alltag was für die Umwelt tut. 18.10 Uhr "Die Simpsons" - "Lisa als Baumliebhaberin" Als Baumbesetzerin nistet Lisa sich auf dem ältesten Sequoiabaum der Stadt ein. Als sie ihn für kurze Zeit verlässt, wird er vom Blitz getroffen und stürzt um. Doch Lisa gibt nicht auf ... 18.40 Uhr "Die Simpsons" - "Der alte Mann und Lisa" Mr. Burns macht Pleite und verliert sein Atomkraftwerk an die Banken. Reumütig gründet er eine Recycling-Fabrik. Ist der ehemals skrupellose Geschäftsmann tatsächlich zum Umweltschutz bekehrt? 19.10 Uhr "Galileo" - das Wissensmagazin - "Wie rette ich die Welt?": Tomaten statt Bolognese! Manchmal haben kleine Dinge eine große Wirkung. Zum Beispiel einmal im Monat Tomaten- statt Hackfleischsoße zu Spaghetti zu essen. "Galileo" erklärt, wie viel Strom und Treibhausgase sich damit sparen ließen. - "Das Co2-Quiz" Wie viel wissen wir über CO2? Wie lässt sich der Ausstoß des Gases im Alltag reduzieren? Und mit welchen Kniffen lassen sich Umwelt und Geldbeutel gleichzeitig schonen? Zum zweiten "GreenSeven"-Day überprüft "Galileo" das Wissen der Deutschen. 20.15 Uhr "Unsere Erde" (Dokumentation, D und GB 2007) Der britisch-deutsche Dokumentarfilm von Alastair Fothergill und Mark Linfield gilt als die erfolgreichste europäische Naturdokumentation der letzten zehn Jahre. 3,8 Millionen Zuschauer sahen den Film, dessen Produktion ganze fünf Jahre in Anspruch nahm. Die Reise führt vom Nordpol nach Süden - vom ewigen Eis über Tundra und Regenwälder bis hin zur Kalahari-Wüste und zurück an den Nordpol. 22.15 Uhr "Galileo Spezial: Klimafalle Deutschland" Laut wissenschaftlicher Prognosen sollen Tornados bald auch in Deutschland wüten und Gegenden wie Brandenburg von Dürreperioden heimgesucht werden. Zusammen mit Klimaexperten geht "Galileo Spezial" an Orte, an denen die gefürchteten Unwetter bereits toben und fragt: Welche Regionen wird der Klimawandel am schlimmsten treffen? 23.15 Uhr "Eine unbequeme Wahrheit" (Dokumentation, USA 2006) Al Gore auf grüner Mission: Seit einigen Jahren reist der ehemalige amerikanische Vizepräsident Al Gore durch die Welt, um auf die Folgen und Ursachen der weltweiten Umweltzerstörung hinzuweisen: Die unbequeme Wahrheit dabei - der Mensch allein ist für die Klimaerwärmung verantwortlich und für die damit verbundenen Folgen. Doch die größte Katastrophe ungeahnten Ausmaßes steht erst noch bevor ... Pressekontakt: German Free TV Holding GmbH Kommunikation / PR Factual & Sports Dagmar Christadler, Tabea Werner Tel. +49 [89] 9507-1185, -1167 Fax +49 [89] 9507-91185, -91167 dagmar.christadler@ProSiebenSat1.com tabea.werner@ProSiebenSat1.com www.presse.prosieben.de Fotoredaktion: Susanne Karl Tel. +49 [89] 9507-1173 Fax +49 [89] 9507-91173 Susanne.Karl@ProSiebenSat1.com Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ProSieben

Das könnte Sie auch interessieren: