ProSieben

"Das große Kipp-Roll-Fall Spektakel": Facts & Figures zur größten Kettenreaktion der Welt auf ProSieben

"Das große Kipp-Roll-Fall Spektakel": Facts & Figures zur größten Kettenreaktion der Welt Eine Pferdekutsche, 40 Harley-Davidson-Motorräder, eine Dampflokomotive: Über 10.000 Gegenstände in der größten Kettenreaktion der Welt auf ProSieben. Weltrekord: Zehn Teams verbinden zehn Teilketten zur... mehr

    München (ots) -

    - Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist
        abrufbar unter http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs -

    Eine Pferdekutsche, 40 Harley-Davidson-Motorräder, eine Dampflokomotive: Über 10.000 Gegenstände kommen in der größten Kettenreaktion der Welt auf ProSieben zum Einsatz. Weltrekord: Zehn Teams verbinden zehn Teilketten zur längsten Kette aller Zeiten. Matthias Opdenhövel moderiert "Das große Kipp-Roll-Fall Spektakel" am Samstag, 6. Juni 2009, um 20.15 Uhr live. Sonya Kraus und Stefan Gödde sind als Außenreporter mitten im Geschehen, Nela Panghy-Lee als Reporterin vom Flughafen Köln-Bonn im Einsatz.

    Weltmeisterlich. Über 33 Kilometer und mehr als 120 Minuten soll die Kettenreaktion von einem Studiogelände in Hürth zum Flughafen Köln-Bonn und wieder zurück laufen. Hält sie störungsfrei 30 Minuten durch, ist sie die offiziell längste Kettenreaktion der Welt. Die längste bisher dokumentierte Kette geht über 29 Minuten und stammt vom Schweizer Künstler-Duo Fischli/Weiss aus ihrem documenta-Beitragsfilm "Der Lauf der Dinge" von 1987.

    Tierisch startet die größte Kettenreaktion der Welt. Der kalifornische Seelöwe Paul (8) löst sie aus, indem er an einem Fisch zieht. Hungrig genug ist er. Auf einer Pressekonferenz zur Show biss er Moderator Matthias Opdenhövel in den Arm. (Video online: http://www.youtube.com/watch?v=vC8G2esW8bA)

    Wissenschaftlich geht die Inselgemeinschaft Juist bei ihrer Teilkette vor. Sie starten einen Miesmuschel-Versuch. Miesmuscheln öffnen sich nur im Wasser. Setzt man sie an die Luft, schließen sie sich langsam. Das nutzen die Kettenbauer aus, indem sie kleine Bällchen mit an Faden hängenden Luftballons in die geschlossenen Muscheln setzen. Sobald die Miesmuscheln mit Wasser in Kontakt kommen, öffnen sie sich und lassen die Luftballons fliegen.

    Zeitkritisch ist der Einsatz einer Boeing 737 in der Teilkette am Flughafen Köln-Bonn. Die Passagiermaschine ist noch am Abend im Einsatz und soll um 19.30 Uhr planmäßig von Palermo kommend in Köln landen. Wenn alles rechtzeitig klappt, wird durch die geparkte und schräg gestellte Maschine ein Service-Trolley rollen, der am Ende des Gangs eine Schwimmweste aufbläst, die ein Gepäckstück aus dem Flugzeug kippen lässt.

    Sexy zeigt sich Giulia Siegel in der Teilkette des Motorradclubs "Lucifer's Dragon". Ein Elektroauto löst einen Faden vom Strickkleid der Schönheit und ribbelt es Masche für Masche auf. Am Ende sehen die Zuschauer, was die Münchnerin drunter trägt.

    Einzigartig ist das wertvolle Inventar, das das Olympiamuseum der Stadt Köln zur Verfügung stellt. In der vom Museum, der Sporthochschule Köln und der Deutschen Sporthilfe gestalteten Teilkette kommen u.a. die Original-Boxhandschuhe von Muhammed Ali zum Einsatz. Die hatte er 1981 Moderator Kurt Brumme geschenkt. Die Widmung: "Muhammed Ali The greates Boxer of all Times & Three Time Heavy Weight Champion of the World 64 -74 -78 To the Voice of Germany Kurt Brumme from Muhammed Ali Sept 22-81 Peace".

    Scheinrelevant ist die Teilnahme der Studenten der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst in Hildesheim. Für ihre Teilkette zum Thema "Studentenleben" bekommen sie sogenannte Creditpoints, die sei auf ihr Studium anrechnen können. Für kleinere Projekte gibt es in Hildesheim drei, für große sechs Punkte. Für ihr Projekt beim großen "Kipp-Roll-Fall Spektakel" erhalten sie sage und schreibe neun Creditpoints.

    Musikalisch geht es bei der Pfadfindergruppe St. Georg aus Aachen zu: Wasser aus einem Rinnensystem betreibt Mühlräder, an denen jeweils ein Plektrum befestigt ist. Durch den Antrieb schlagen sie aufgestellte Gitarren an und spielen dadurch eine harmonische Melodie

    Gefährlich wird es bei der Deutschen Bergwacht. Mit einer LKW-Ladung voller Schnee aus der Skihalle Neuss löst die Gruppe eine Lawine aus. Aus der befreit ein Rettungshund einen Skifahrer-Dummy. Der Hund ist ein 9-jähriger Deutscher Schäferhund namens Yakari.

    Historisch wird der Einsatz des "Freundeskreis Eisenbahn Köln e.V." In seiner Teilkette baut der Freundeskreis einen historischen Rheingold-Zug ein. Der Zug nahm seinen Dienst 1928 auf und fuhr die Strecke Hoek von Holland bis in die Schweiz. Erst 1987 wurde er vom Euro-City abgelöst.

    Akrobatisch gehen die Cheerleader "Goldfire" aus Düsseldorf zu Werke. Die jungen Damen werden im richtigen Moment eine menschliche Pyramide in 2,50 Meter Höhe bilden und so eine Brücke über zwei zusammenstürzende Regale bilden, über die die Kettenreaktion weiterlaufen kann.

    Weitere Informationen und Bilder zur Show: www.kettenreaktion.presse.prosieben.de

    "Das große Kipp-Roll-Fall Spektakel" am Samstag, 6. Juni 2009, um 20.15 Uhr live auf ProSieben.

Pressekontakt:
ProSieben Television GmbH
Programmkommunikation
Michael Ostermeier
Tel. +49 [89] 9507-1142
michael.ostermeier@ProSieben.de
www.presse.ProSieben.de

Fotoredaktion: Susanne Karl
Tel. +49 [89] 9507-1173
susanne.karl@ProSieben.de

Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ProSieben

Das könnte Sie auch interessieren: