ProSieben

Märchenhaft! Heidi Klum kürt Sara zu "Germany's next Topmodel" 2009
Pro Sieben holt mit 29,4 Prozent eine Traumquote

    München (ots) - Magischer Fernseh-Moment: 15.000 Zuschauer in der Kölner LANXESS arena jubeln vor Freude. Auf der großen Videowand leuchtet Saras Bild auf dem Cover der deutschen Cosmopolitan. Gewonnen! Um 22.58 Uhr wird die Münchnerin "Germany's next Topmodel" 2009. Saras Augen glänzen. Sie fällt Rivalin Mandy in die Arme. Die 19-Jährige kann es Minuten später im red!-Interview kaum glauben: "Ich freu mich so unendlich! Ich muss jetzt erstmal alle umarmen und dann richtig feiern." Heidi Klum ist begeistert: "Sara hat einfach diesen Glanz in den Augen, sie hat eine wunderschöne Ausstrahlung."

    Die Zuschauer an den Bildschirmen waren von Sara ganz besonders fasziniert: Traumhafte 29,4 Prozent in der werberelevanten Zielgruppe verfolgten Sara Donnerstagabend auf ihrem Weg zu "Germany's next Topmodel" 2009. Damit holte sich ProSieben mit großem Abstand den Tagessieg. Bei den 14-29-Jährigen waren es sagenhafte 44,7 Prozent. 15.000 Zuschauer in der LANXESS arena und 4,61 Millionen (ab 3 Jahren) vor den Fernsehgeräten fieberten in dem Gänsehaut-Finale mit der Münchnerin der Entscheidung entgegen. ProSieben-Unterhaltungschefin Christiane Teich: "Es ist unglaublich, dass wir die ohnehin schon sehr guten Topmodel-Quoten aus 2008 noch steigern konnten. Aber das zeigt: Heidi Klum und ihre Show werden in Deutschland immer beliebter." Das ProSieben-Starmagazin "red! Stars, Lifestyle & More" mit Annemarie Warnkross und Hadnet Tesfai (23.00 Uhr) verzeichnete einen neuen Höchstwert mit 24,3 Prozent bei den 14-49 jährigen Zuschauern. Heidi Klum kündigte in der halbstündigen Sondersendung, live aus der LANXESS arena, eine fünfte Staffel von "Germany's next Topmodel -  by Heidi Klum" an.

    Das Finale: Vom Dach der Arena schwebten die drei Finalistinnen Mandy, Marie und Sara in wallenden Kleidern mit meterlanger Schleppe zu Beginn der Show auf den Laufsteg und verzauberten das Publikum. Nach dem zweiten Walk in heißen Dessous folgte die erste Entscheidung. Für Marie war der Traum vorbei. Mandy und Sara kämpften weiter um den Titel. Beim Live-Shooting mit Fotograf Marc Baptiste sollten die beiden beim Bullriding eine gute Figur machen. Und nach der abschließenden Modenschau mit allen Top 17 Kandidatinnen von "Germany's next Topmodel - by Heidi Klum" kam der große Moment: Heidi Klum und ihre Jury-Kollegen Peyman Amin und Rolf Scheider zogen sich zur letzten Entscheidung zurück und kürten nach kurzer Beratung Sara zu "Germany's next Topmodel" 2009. "Die Jury hat das Urteil einstimmig gefällt", sagt Heidi Klum und Peyman Amin findet: "Sara hat Woche für Woche eine Schippe drauf gelegt. Und heute hat sie noch einmal so angezogen. Es führte gar kein Weg an ihr vorbei."

    Ein Märchen: Am 13. Dezember 2008 dachte Sara bei einem morgendlichen Ausflug, ihr Freund wolle die Bayerin mit einem besonderen Weihnachtsmarktbummel überraschen. Nichtsahnend landete sie beim Casting für "Germany's next Topmodel - by Heidi Klum" in München. Genau 159 Tage später ist Sara "Germany's next Topmodel" 2009.

    Das große Finale von "Germany's next Topmodel - by Heidi Klum" steht ab sofort im Internet auf Topmodel.ProSieben.de sieben Tage lang in voller Länge zum kostenlosen Abruf bereit.

    Alle wichtigen Informationen auf www.topmodel09.presse.prosieben.de

    Basis: alle Fernsehhaushalte Deutschlands (integriertes Fernsehpanel D + EU) Quelle: AGF / GfK Fernsehforschung / pc#tv aktuell / SevenOne Media Marketing & Research Erstellt: 22.05.2009 (vorläufig gewichtet: 21.05.2009)

Pressekontakt:
Bei Fragen:
ProSieben Television GmbH
Programmkommunikation
Petra Dandl, Frank Schindler                              
Tel. +49 [89] 9507-1169, -1158
Fax +49 [89] 9507-91169, -91158
petra.dandl@ProSieben.de
frank.schindler@ProSieben.de

Fotoredaktion:
Susanne Karl
Tel. +49 [89] 9507-1173
Fax +49 [89] 9507-91173
susanne.karl@ProSieben.de
www.topmodel09.presse.ProSieben.de



Weitere Meldungen: ProSieben

Das könnte Sie auch interessieren: