ProSieben

Unschlagbar! Stefan Raab besiegt Deutschlehrer und die TV-Konkurrenz
25,2 Prozent MA für "Schlag den Raab"

Schlag den Raab. Sendung 15 vom 17.01.2009. Foto: © ProSieben/Willi Weber. Unschlagbar! Stefan Raab besiegt Deutschlehrer und die TV-Konkurrenz / 25,2 Prozent MA für "Schlag den Raab". Der Entertainer bezwingt Lehrer Marcus aus Nürnberg und gewinnt zum vierten Mal in Folge / ProSieben gewinnt den Samstagabend. Die Siegesserie geht weiter: ...

    München (ots) -

    - Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist
        abrufbar unter http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs -

    ProSieben gewinnt den Samstagabend

    Die Siegesserie geht weiter: Stefan Raab schlägt seinen Herausforderer Marcus und erhöht damit den Jackpot für die nächste Ausgabe von "Schlag den Raab" auf 2,5 Millionen Euro. Nach vier Stunden und 28 Minuten ist der Zweikampf entschieden. Der 39-jährige Deutsch- und Französischlehrer aus Nürnberg beist sich an "Terrier" Stefan Raab die Zähne aus: "Stefan ist eben eine abgezockte Sau", kann er nach der Show schon wieder lachen.

    Die Zuschauer sind vom Zweikampf begeistert. 25,2 Prozent der 14- bis 49-Jährigen verfolgen das vier Stunden und 28 Minuten lange Duell auf ProSieben. Damit gewinnt der Münchner Sender den Samstagabend. Beim Gesamtpublikum sitzen 3,67 Millionen Zuschauer (14,3 Prozent MA) vor dem Bildschirm.

    Lange sieht es nach einer sicheren Sache für Stefan Raab aus. Der ProSieben-Entertainer tänzelt seinen Herausforderer beim Eishockey aus, kennt mehr Promis beim Ratespiel und erweist sich dann auch noch als besserer Feuerwehrmann, als es gilt, aus 30 Metern Höhe ein aus Fackeln gestecktes Haus zu löschen. Aber ab Spiel zehn kommt Marcus wieder zurück ins Spiel, macht das Duell noch einmal spannend. Stefan Raab: "Ich dachte erst, da kommt nicht mehr viel. Aber Marcus hat sich nie aufgegeben. Am Ende stand es Spitz auf Knopf." Beim entscheidenden 14. Spiel "Blamieren oder Kassieren" hat Stefan Raab das Quäntchen mehr Glück und holt sich den Sieg. Damit stellt er seinen eigenen Rekord von vier Siegen in Folge ein. In der nächsten Sendung am 18. April geht es jetzt um 2,5 Millionen. Wenn es nach Stefan Raab geht, kann die Serie weitergehen: "Das Ziel sind jetzt natürlich die drei Millionen."

    Bilder aus der Show unter www.schlagdenraab.presse.prosieben.de

    Das Spielprotokoll

    Spiel 1: DIE KARTE Die Duellanten bekommen je ein handelsübliches Kartenset, eine der Karten fehlt. Den Punkt bekommt, wer zuerst entdeckt hat, welche. Das ist Stefan Raab - 1:0.

    Spiel 2: WER IST DAS? Wer errät zuerst den vollen Namen der eingeblendeten Person? Stefan Raab weiß mehr. 3:0 für den Entertainer.

    Spiel 3: EISHOCKEY Herausforderer Marcus zählt Eishockey zu seinen Hobbys. So sieht das aber nicht aus. Stefan Raab zerlegt ihn im Fünf-Minuten-Duell komplett, gewinnt 12:3 und holt sich die 6:0 Gesamtführung.

    Spiel 4: TANGRAM Ein altes, chinesisches Legespiel: Aus verschiedenen, geometrischen Formen muss ein Quadrat gelegt werden. Der Lehrer ist schneller und kommt auf 6:4 heran.

    Spiel 5: FEUER LÖSCHEN Duell der Feuerwehrmänner: Erst muss eine 30 Meter hohe Leiter eines Löschfahrzeugs erklommen werden. Wer von dort mit seinem Feuerwehrschlauch zuerst ein aus Fackeln abgestecktes Haus löscht, holt sich die Punkte. Es zeigt sich: "Grisu" Raab ist der geborene Feuerwehrmann. 11:4 für den Entertainer.

    Spiel 6: SUCHMASCHINE Wer landet in einer Internetsuchmaschine mehr Treffer für ein zusammengesetztes Wort? Der erste Teil des Worts wird vorgegeben, der zweite muss ergänzt werden. Stefan Raab googelt sich zum Sieg. 17:4.

    Spiel 7: JAKKOLO Ein rund 400 Jahre altes Geschicklichkeitsspiel aus den Niederlanden: Holzsteine werden auf einer zwei Meter langen und 40 Zentimeter breiten Bahn in vier Tore unterschiedlicher Wertigkeit gespielt. Markus holt mehr Punkte und kommt wieder ran. Noch 17:11 für Raab.

    Spiel 8: PFLANZEN Wie heißt die eingeblendete Pflanze? Wer zuerst sieben errät, gewinnt. Knapp der bessere Botaniker: Stefan Raab. Es steht 25:11.

    Spiel 9: EISFUSSBALL Fußball auf dem Eis - mit Bowlingschuhen! Sechs Minuten dauert der Zweikampf. Raab watschelt und rutscht zum Sieg, gewinnt 5:0 und holt sich die Punkte zur 34:11-Führung.

    Spiel 10: SCHIESSEN Mit der Sportpistole Kleinkaliber schießt jeder vier Durchgänge jeweils fünf Schuss. Mehr Ringe holt am Ende Marcus. Nur noch 34:21 für Stefan Raab.

    Spiel 11: BASKETBALL Herr auf dem Eis und auch Herr der Lüfte: Stefan Raab gewinnt im Basketball-Duell, baut die Führung auf 45:21 aus.

    Spiel 12: WANN WAR WAS? Wann war das Jahr, in dem die genannten Ereignisse stattgefunden haben? Es gewinnt, wer zuerst sieben Punkte erzielt hat. Marcus kommt ran: 45:33

    Spiel 13: WEINTRAUBEN Die Spieler müssen Weintrauben über einen Balken werfen und auf der anderen Seite im Mund auffangen. Zehn Durchgänge werden gespielt. Stefan Raab hat den beweglicheren Kiefer, holt sich mit 58:33 ein Matchball-Spiel.

    Spiel 14: BLAMIEREN ODER KASSIEREN Wissensspiel mit Quizmaster Elton: Wer hat das bessere Allgemeinwissen? Wieviele Kinder hat Queen Elizabeth? Vier! Matchpoint Stefan Raab. Der Entertainer gewinnt 72:33.

    Basis: alle Fernsehhaushalte Deutschlands (integriertes Fernsehpanel D + EU) Quelle: AGF / GfK Fernsehforschung / pc#tv aktuell / SevenOne Media Marketing & Research Erstellt: 18.01.2009 (vorläufig gewichtet: 17.01.2009)

Pressekontakt:
ProSieben Television GmbH
Programmkommunikation
Michael Ostermeier
Tel. +49 [175] 18 150 21
michael.ostermeier@ProSieben.de
www.presse.ProSieben.de

Fotoredaktion: Susanne Karl
Tel. +49 [89] 9507-1173
susanne.karl@ProSieben.de

Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ProSieben

Das könnte Sie auch interessieren: