ProSieben

Stefan Raabs neue Show: "Schlag den Star" auf ProSieben

    München (ots) - Zum zehnjährigen Dienst-Jubiläum auf ProSieben wieder eine neue Show-Idee von Stefan Raab: An vier Freitagen in Folge treten in "Schlag den Star" Promis zum Mehrkampf gegen einen Zuschauerkandidaten an. Mit dabei: Ex-Handballer Stefan Kretzschmar. ProSieben zeigt die Reihe ab 13. März 2009 jeweils freitags um 20.15 Uhr.

    Jetzt muss die Elite aus Show, Film und Sport ran! Bei Stefan Raab heißt es ab 13. März 2009 "Schlag den Star". In der neuen Show aus Stefan Raabs Ideenschmiede fordert ein Zuschauerkandidat einen ebenso wagemutigen wie vielseitigen Star heraus. In die Arena wagt sich u.a. Ex-Handballer Stefan "Kretzsche" Kretzschmar. In der neuen Variante der Mehrkampfshow "Schlag den Raab" entscheiden bis zu neun Spiele über Sieg und Niederlage. An vier aufeinanderfolgenden Freitagen muss jeweils ein Star beweisen, was er drauf hat. In der zweistündigen Show bekommt sein Herausforderer die Chance auf 50.000 Euro. Es geht um alles oder nichts. Gewinnt der Kandidat, geht er mit voller Geldbörse nach Hause. Verliert er, geht es für einen neuen Herausforderer in der nächsten Ausgabe der Show um 100.000 Euro. Geben sich die Promis genauso unbesiegbar wie Stefan Raab in "Schlag den Raab"?

    ProSieben-Geschäftsführer Thilo Proff: "In zehn Jahren auf ProSieben ist Stefan Raab zum erfolgreichsten Show-Innovator im deutschen Fernsehen geworden. Mit 'Schlag den Star' macht er den Zuschauern ein spannendes Jubiläumsgeschenk."

    Ein Dutzend erfolgreiche Show-Konzepte entwickelte Stefan Raab in den letzten zehn Jahren auf ProSieben. Mit "Schlag den Star" re-importiert er eine Adaption seiner eigenen Erfolgs-Show. In Großbritannien läuft das abgewandelte Konzept von "Schlag den Raab" unter dem Titel "Beat the Star" mit Spitzenquoten. Die erste Staffel erzielte auf ITV1 bis zu 25 Prozent Marktanteil. Eine zweite Staffel ist bereits geplant.

    Raabs Erfindung "Schlag den Raab" ist ein internationaler Erfolg. Die erste Ausgabe der dänischen Version "Hvem kan slå Joachim og Marianne?" erreichte beim Sender TV2 sagenhafte 60,2 Prozent aller TV-Zuschauer. Dem schwedischen TV-Sender Kanal 5 gelang mit seiner Adaption "Vem kan slå Filip och Fredrik" mit Quoten von bis zu 39,5 Prozent (15-44 J.) die erfolgreichste Show der Sendergeschichte. Auf TF1 in Frankreich erzielte "Qui peut battre Benjamin Castaldi?" in der Kernzielgruppe (15 bis 49 J.) über 40 Prozent Marktanteil. Insgesamt wurde das Konzept von "Schlag den Raab" bisher in 13 Länder verkauft.

    "Schlag den Star" startet auf ProSieben zum Abschluss der Jubiläumswoche von "TV total". Vom 9. bis zum 12. März 2009 feiert Stefan Raab den 10-jährigen Geburtstag seiner Show mit den Highlights aus einer Dekade "TV total" (Montag bis Donnerstag um 23.15 Uhr). Am 9. März 1999 strahlte ProSieben die erste Ausgabe der Show aus, zugleich auch Stefan Raabs Dienstantritt beim Münchner Sender.

    "Schlag den Star" - vier Folgen ab 13. März 2009 jeweils um 20.15 Uhr auf ProSieben

Pressekontakt:
Programmkommunikation
Michael Ostermeier
Tel. +49 [89] 9507-1142
michael.ostermeier@ProSieben.de
www.presse.ProSieben.de

Fotoredaktion: Susanne Karl
Tel. +49 [89] 9507-1173
susanne.karl@ProSieben.de

Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ProSieben

Das könnte Sie auch interessieren: