ProSieben

Das wollen die Deutschen im Bett! ProSieben zeigt ab 20. September: "Sexreport 2008"

München (ots) - 61 % der Männer und 50 % der Frauen in Deutschland wünschen sich häufigeren Geschlechtsverkehr. Dabei bringen es die Deutschen durchschnittlich auf immerhin 139 Mal Sex pro Jahr. Diese Fakten sind Ergebnis der Sexstudie, die ProSieben im Frühsommer 2008 gemeinsam mit der DGSS* und der City University London durchführte. Was die Deutschen im Bett wollen zeigt ProSieben ab Samstag, dem 20. September 2008, um 22.10 Uhr in einer fünfteiligen Doku. Mehr als 55.000 Männer und Frauen beantworteten für die Sexstudie 2008 bis zu 200 Fragen im Internet. Damit ist diese Erhebung die größte, die in Deutschland zum Thema Sex je durchgeführt wurde. "Das Internet erlaubte uns, eine große Zahl von Menschen zu erreichen", erklärt Dr. Jakob Pastötter, Präsident der DGSS*. "Anders als bei telefonisch oder persönlich durchgeführten Umfragen konnten die Teilnehmer bei unserer Studie selbst entscheiden, wann und mit wie viel Zeitaufwand sie sich mit den Fragen auseinandersetzen wollen. Die garantierte Anonymität des Internet machte es außerdem leichter, ehrliche Antworten zu geben." Mit erstaunlicher Offenheit gaben so auch 37,1 % der Männer und 38,9 % der Frauen zu, schon mindestens einmal untreu gewesen zu sein. Aber der "Sexreport 2008" bietet mehr als nur Zahlen. Gemeinsam mit Medizinern und Psychologen befragten die Macher der Doku Männer und Frauen zu ihren sexuellen Gewohnheiten und Vorlieben - zum Teil mit unter Einsatz eines Lügendetektors. "Ich schätze jeden Orgasmus von mir, weil er eben nicht so leicht kommt und das ist dann schon ein kleines Fest", sagt Hannelore G. (53). Auch Maya S. (23) stellt fest: "Männer können viel schneller kommen. Ich finde das völlig ungerecht." Locker sieht Marco S. die Sache mit dem Sex: "Monogam leben heißt ja nicht, dass ich nur Sex mit meiner Partnerin habe. Man kann ja auch eine dritte Person dazu holen oder in verschiedene Clubs gehen." Experimente machen deutlich, was Männer und Frauen anmacht: Mit Hilfe von Computertomografie prüfen Experten, welche Hirnregionen beim Konsum von Pornos besonders aktiv sind. Sensoren in der Scheide von Probandinnen testen den Grad der sexuellen Erregung, die erotische Fotos auslösen. "Sexreport 2008 - So lieben die Deutschen". Ab Samstag, 20. September 2008, um 22.10 Uhr auf ProSieben. * Deutsche Gesellschaft für Sozialwissenschaftliche Sexualforschung Der Abend am Samstag, den 20.9. auf ProSieben: 22:10 Uhr Der Sexreport 2008 - So lieben die Deutschen - Teil 1 23:00 Uhr "All about Sex - Promis klären auf" 00:00 Uhr Oswalt Kolle: Das Wunder der Liebe II - Sexuelle Partnerschaft 01:45 Uhr Oswalt Kolle: Das Wunder der Liebe Infos und Bilder zu den einzelnen Episoden ein Video-Interview mit Oswald Kolle sowie Ausschnitte der Folgen sind unter Sexreport.ProSieben.de abrufbar. Pressekontakt: Bei Fragen: ProSieben Television GmbH Programmkommunikation Dagmar Christadler Tel. +49 [89] 9507-1185 Fax +49 [89] 9507-91185 dagmar.christadler@ProSieben.de Fotoredaktion: Susanne Karl Tel. +49 [89] 9507-1173 Fax +49 [89] 9507-91173 susanne.karl@ProSieben.de http://presse.ProSieben.de Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ProSieben

Das könnte Sie auch interessieren: