ProSieben

Tragische Schönheit: "Die Geisha" auf ProSieben

Tragische Schönheit: "Die Geisha" auf ProSieben
Porträt einer faszinierenden Kultur: Die bildgewaltige Verfilmung des Bestsellers von Arthur Golden um den Lebensweg der jungen Geisha Sayuri (Ziyi Zhang) wurde mit drei Oscars ausgezeichnet ... ProSieben zeigt "Die Geisha" am Sonntag, 25. Mai 2008, um 20.15 Uhr als Deutschland-Premiere. Dieses Bild darf bis 27. Mai 2008 honorarfrei für ...
München (ots) - Porträt einer faszinierenden Kultur: Die bildgewaltige Verfilmung des Bestsellers von Arthur Golden um den Lebensweg der jungen Geisha Sayuri (Ziyi Zhang) wurde mit drei Oscars ausgezeichnet ... ProSieben zeigt "Die Geisha" am Sonntag, 25. Mai 2008, um 20.15 Uhr als Deutschland-Premiere. Inhalt: Japan, 1929. Die kleine Chiyo (Suzuka Ohgo) wächst im bettelarmen Haushalt ihres verwitweten Vaters auf, bis dieser sie im Alter von neun Jahren an ein Kyotoer Geisha-Haus verkauft. Hier muss sie in den Folgejahren als unbezahlte Dienerin arbeiten. Das Leben ist erniedrigend, und Chiyo träumt von Flucht. Erst die schicksalhafte Begegnung mit einem reichen Geschäftsmann (Ken Watanabe) inspiriert sie dazu, selbst Geisha zu werden. Chiyo wünscht sich nichts mehr, als sich in ein "lebendes Kunstwerk" zu verwandeln, das seine Fähigkeiten anbietet, nicht seinen Körper. Als sie 15 Jahre alt ist, bekommt sie endlich die Chance dazu: Die berühmte Geisha Mameha (Michelle Yeoh) nimmt das schöne Mädchen (Ziyi Zhang) unter ihre Fittiche. Nach hartem Training gibt Chiyo ihr Debüt unter dem Geisha-Namen "Sayuri" - und muss sich der intriganten Rivalin Hatsumomo (Gong Li) stellen. Obwohl Sayuri durch ihre Anmut bald zur Legende wird, erfüllt sich damit nicht ihr Traum vom Glück ... Hintergrund: "Chicago"-Macher Rob Marshalls nostalgischer Rückblick auf ein lang vergangenes Japan schwelgt in Bildern von unfassbarer Schönheit. In der Verfilmung des berühmten Debüt-Romans von Arthur Golden kann er sich auch auf Asiens weibliche Darstellerinnen-Crème verlassen. Allerdings ist nicht eine seiner Schönheiten Japanerin: Ziyi Zhang stammt ebenso wie Gong Li aus China, Michelle Yeoh wurde in Malaysia geboren. "Die Geisha" (OT: " Memoirs of a Geisha ") Zum ersten Mal im Free-TV USA 2005 Regie: Rob Marshall Genre: Drama Pressekontakt: ProSieben Television GmbH Programmkommunikation Peter Esch Tel. +49 [89] 9507-1177 Fax +49 [89] 9507-91177 peter.esch@ProSieben.de www.presse.ProSieben.de Fotoredaktion: Arzu Yilmaz Tel. +49 [89] 9507-1161 Fax +49 [89] 9507-91161 arzu.yilmaz@ProSieben.de Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ProSieben

Das könnte Sie auch interessieren: