ProSieben

Affenstarkes Duo: Oliver Welke und Schimpanse Czimp testen Spaß-IQ von Prominenten

Affenstarkes Duo: Oliver Welke und Schimpanse Czimp testen Spaß-IQ von Prominenten
ProSieben zeigt acht Folgen von "Noch Besserwissen - Die große Show des unnützen Wissens" ab Dienstag, 8. April 2008, um 22.15 Uhr Motiv: Oliver Welke und Schimpanse Professor Czimp Foto: ProSieben/Kai Schulz Dieses Bild darf bis 10. April 2008 honorarfrei für redaktionelle Zwecke und nur im Rahmen der Programmankündigung verwendet werden. ...
München (ots) - ProSieben zeigt acht Folgen von "Noch Besserwissen - Die große Show des unnützen Wissens" ab Dienstag, 8. April 2008, um 22.15 Uhr Welche Olympische Disziplin gab es wirklich? A) Baumfällen, B) Auf lebende Tauben schießen oder C) Rückwärtsgehen? Schimpanse Professor Czimp kennt die Antwort ganz sicher. Ob auch Oliver Kalkofe richtig tippt? Moderator Oliver Welke stellt seinen Kumpel auf die Probe - in "Noch Besserwissen - Die große Show des unnützen Wissens". Ebenfalls mit dabei: Ingo Appelt und zwei weitere Prominente, die beweisen wollen, dass sich ihr IQ nicht auf dem Niveau eines Toastbrots bewegt. Professor Czimp bekommt in den neuen Folgen eine neue Aufgabe. Der prima Primat springt nach sechs Fragen als Joker für den Promi mit dem niedrigsten IQ ein und kann ihn mit nur einer richtigen Antwort ins Finale bringen. Dort wartet hinter einer Schattenwand schon der Überraschungsgegner, vielleicht ein Prominenter, vielleicht aber auch der Schulsprecher der Rütli-Schule oder der Weltmeister im Schnitzelessen. Die richtigen Antworten erklärt Experte und Autor Dr. Christian Ankowitsch. Er weiß: Bei den Olympischen Spielen 1900 in Paris hieß eine Disziplin "Schießen auf lebende Tauben". Fünf weitere skurrile Fragen (Antworten unten): 1. Was diente tatsächlich als Maßstab? A) Bei der Festlegung der Länge des Urmeters nahm man die Länge des Parade-Degens von Napoleon Bonaparte als Vorbild. B) Als Größen-Vorlage für das 1922 festgelegte DIN A4-Format diente eine Seite der Gutenberg-Bibel. C) Die Spieldauer einer CD wurde auf 74 Minuten festgelegt, damit Beethovens 9. Sinfonie in voller Länge darauf Platz findet. 2. Welche Behauptung über männliche Tiere ist wahr? A) Einen Stier ohne Hörner nennt man Kerl. B) Einen kastrierten Esel nennt man Macker. C) Einen kupierten Rüden nennt man Stecher. 3. Welches Hausmittel erfüllt den angegebenen Zweck? A) Der übelriechende Titanenwurz wird zu einer wohlriechenden Duftblume, wenn man ihn mit Ananassaft gießt. B) Gibt man Magnesiumtabletten in Blumenwasser von roten Rosen, so erstrahlt ihr Rot noch stärker. C) Mit Viagra im Wasser stehen Schnittblumen eine Woche länger. 4. Welcher der folgenden Begriffe hat tatsächlich die angegebene Bedeutung? A) Avocado stammt aus dem Aztekischen und bedeutet so viel wie Hodensack. B) Aprikose ist dem Arabischen entlehnt und bedeutet eigentlich Kameleuter. C) Ananas stammt aus dem Hawaiianischen und bedeutet Pobacke. 5. Welches tierische Verhalten existiert tatsächlich? A) Der Grubenfisch markiert mit seinem phosphoreszierenden Urin sein Revier. B) Männliche Quastenflosser haben eine verknöcherte Schwanzflossenspitze, mit der sie per Klopfzeichen Weibchen anlocken. C) Heringe kommunizieren miteinander, indem sie furzen. Antworten: 1C, 2B, 3C, 4A, 5C "Noch Besserwissen - Die große Show des unnützen Wissens", acht Folgen, immer dienstags, ab 8. April 2008, um 22.15 Uhr auf ProSieben. Im Rateteam sitzen in Folge 1 neben Oliver Kalkofe und Ingo Appelt außerdem Dirk Bach und Ruth Moschner. Pressekontakt: ProSieben Television GmbH Programmkommunikation Sandra Scholz Tel. +49 [89] 9507-1121 Sandra.Scholz@ProSieben.de www.presse.ProSieben.de Fotoredaktion Arzu Yilmaz Tel. +49 [89] 9507-1161 Arzu.Yilmaz@ProSieben.de Original-Content von: ProSieben, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ProSieben

Das könnte Sie auch interessieren: