Gruner+Jahr, P.M. Magazin

Laser-Messtechnik in Umkleidekabinen

    Hamburg (ots) - Nach einem Bericht des Wissensmagazins P.M. haben Computerspezialisten des Londoner University College einen Laserscanner entwickelt, der Menschen an 300 000 Punkten vermisst und sekundenschnell ein 3-D-Modell vom Körper erstellt. Statt umständlich in der Umkleidekabine zu probieren, kann man sich im Geschäft nach dem Scan am Computerbildschirm durch die Kollektion klicken und prüfen, ob die Ware sitzt. Mit den 3-D-Daten kann man auch beim Versandhandel oder im Internet shoppen gehen. Demnächst will eine britische Kaufhauskette ihre Umkleidekabinen auf die Laser-Computertechnik umrüsten.

    Einen Schritt weiter mit der neuen Messtechnik geht unterdessen das Bekleidungsphysiologische Institut Hohenstein. Per 3-D-Scan wurden 1500 Frauen vermessen, um der Industrie Vorgaben für besser sitzende Kleidung zu liefern. Es zeigte sich, dass 35 Prozent der Frauen unwissentlich zu kleine BHs trugen - offensichtlich haben die durchschnittliche Körpergröße und der Brustumfang von Frauen in den letzten Jahren zugenommen. Außerdem wollen die Hohenstein-Wissenschaftler untersuchen, wie sich die Körperform mit zunehmendem Alter verändert, um die Passform der Kleidung von über 60-Jährigen zu optimieren.


ots Originaltext: P.M.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Für Rückfragen:
P.M.-Redakteur Wolfgang Goede, Tel. 089/4152-558

Heinz Kirchner ProMedia PR
Falkenried 84
20251 Hamburg
Tel. 040/48065518
Fax 040/465130
EMail H.Kirchner@Promedia-PR.de

Original-Content von: Gruner+Jahr, P.M. Magazin, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Gruner+Jahr, P.M. Magazin

Das könnte Sie auch interessieren: