Gruner+Jahr, P.M. Magazin

Mit dem Flugzeug zum tiefsten Punkt der Meere

Hamburg (ots) - deren Profil aber in die entgegen gesetzte Richtung wirkt: Während Flugzeugflügel einen Auftrieb erzeugen, entwickeln die Hawkes-Flügel eine Sogwirkung nach unten, die den natürlichen Auftrieb überwindet. Ein Steuermechanismus lässt das Tauchfahrzeug elegant tiefer oder höher steigen, ähnlich einem Flugzeug in der Luft. Seine neue Idee setzte Graham Hawkes erstmals 1996 um, als er mit dem Tauchboot "Deep Flight I" auf Jungfernfahrt ging und dabei mühelos tausend Tiefenmeter sowie ein flottes Reisetempo von 12 Knoten (20 km/h) erreichte. Zurzeit steht in Hawkes' Werkstatt bei San Francisco der "Aviator", ein tandemartiges Unterwasserflugzeug für zwei Personen, vor seiner Fertigstellung. ots Originaltext: Gruner und Jahr Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Für Rückfragen: P.M.-Redakteur Wolfgang Goede Tel. 089/4152-558 Heinz Kirchner ProMedia PR Falkenried 84 20251 Hamburg Tel. 040/48065518 Fax 040/465130 EMail H.Kirchner@Promedia-PR.de Original-Content von: Gruner+Jahr, P.M. Magazin, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: