GAMES ACADEMY

Spielend einen neuen Job?

Berlin (ots) - Haeufiges Computerspiele "zocken" gilt oft als sinnloser Zeitvertreib. Bei der GAMES ACADEMY in Berlin haben allerdings besonders Spielefreaks gute Karten, einen der begehrten Plaetze für eine Qualifizierung zu ergattern. Akademie Gründer Thomas Dlugaiczyk: "Die Branche in Deutschland sucht haenderingend talentierte Designer, Programmierer oder Fachleute für Marketing. Für Einsteiger mit Talent und Interesse für das Medium kann sich hier eine berufliche Perspektive ergeben." Voraussetzungen für einen Platz bei der GAMES ACADEMY sind vor allem gute Software- und Hardwarekenntnisse, Kreativität und Interesse an Computerspielen. Die GAMES ACADEMY wurde im Jahr 1999 gegruendet und unterstuetzt die Entwicklung von Computer- und Videospielen vor allem durch Bildungs- und Informationsangebote. In diesem Jahr fuehrte sie bereits einen ersten Kurs durch. Diese Qualifizierung wurde in Kooperation mit dem Arbeitskreis Medienpaedagogik und mit Unterstuetzung der Europaeischen Sozialfonds sowie der Berliner Senatsverwaltung durchgefuehrt. Nach Angaben der GAMES ACADEMY sind einige der ersten Absolventen bereits bei Entwicklungsstudios beschaeftigt. Für den im Herbst beginnenden Kurs "Games Level Designer" sind noch Plaetze frei. Die Teilnehmer erhalten in 6 Monaten ihr Ruestzeug für einen erfolgreichen Einstieg in die Welt der Spieleproduktion. Die GAMES ACADEMY unterstuetzt die Teilnehmer auch bei der Suche nach einem geeigneten Praktikumsplatz in einem Entwicklungsstudio. Ebenfalls bietet die GAMES ACADEMY im September und Oktober Workshops zum Thema Marketing im Spielebereich an. Informationen und Anmeldungen unter 030 63 97 86 54 oder unter www.games-academy.de. ots Originaltext: GAMES ACADEMY Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte unter GAMES ACADEMY Thomas Dlugaiczyk Koenigsheideweg 88 12437 Berlin Telefon +49 (0)30 63 97 86 54 Telefax +49 (0)30 63 97 86 55 Original-Content von: GAMES ACADEMY, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: