Sematell GmbH

Otto setzt auf pfiffige empolis-Technologie
Bertelsmann-Tochter hilft beim Internet-Shoppen

    Gütersloh/Hamburg (ots) - Der Otto Versand Hamburg stellt seinen
Online-Kunden nach dem Relaunch von otto.de ein intelligentes
elektronisches Assistenzsystem zur Seite. Die Findetechnologie
"orenge" der Bertelsmann MOHN Media Tochter empolis tritt mit dem
Online-Kunden in einen Dialog und führt ihn nach seinen individuellen
Wünschen zu geeigneten Produkten.
    
    "Mit orenge machen wir einen weiteren Schritt, die intelligente
Produktsuche für unsere Kunden auszubauen, um somit die Leistung
unseres Internet-Service weiter zu verbessern", sagte Dr. Thomas
Schnieders, Direktor Neue Medien bei Otto. empolis Geschäftsführer
Antonius Huerkamp wertet das Vertrauen des Großkunden Otto als
"Beweis für die Leistungsfähigkeit und Innovationskraft unserer
Produkte".
    
    Auf der Website www.otto.de arbeitet "orenge" wie ein realer
Fachverkäufer. Die Findetechnologie tritt mit einem Kunden in einen
Dialog und erfährt so von seinen Vorlieben und Bedürfnissen. Am Ende
werden Produkte angeboten, die zum Kunden passen. Frustrierende
Suchergebnisse der Online-Shopper gehören zumindest bei Otto der
Vergangenheit an. Ist das Wunschprodukt eines Kaufinteressierten
nicht vorhanden, erhält der Anwender eine Auswahl an Alternativen.
Außerdem bietet "orenge" automatisch passende Zusatzprodukte an.
Sucht der Kunde beispielsweise eine Hose, so empfiehlt der
"elektronische" Verkäufer auch einen Gürtel.
    
    Die empolis GmbH mit Hauptsitz Gütersloh beschäftigt an elf
Standorten in Deutschland rund 350 Mitarbeiter. Im Ausland ist
empolis in London, Budapest, Warschau, Oslo und Boston (USA)
vertreten. Im vergangenen Geschäftsjahr setzte das Unternehmen rund
75 Millionen Mark um.
    
    Otto beschäftigt in 23 Ländern über 76.000 Mitarbeiter. Der Umsatz
betrug im Geschäftsjahr 2000/2001 46 Milliarden DM. Frühzeitig
engagierte sich der Hamburger Konzern im E-Commerce. Weltweit setzte
die Otto-Gruppe im vergangenen Geschäftsjahr bereits 2,1 Milliarden
DM im elektronischen Handel um. Diese Umsätze beziehen sich auf
reines Endverbrauchergeschäft.
    
ots Originaltext: empolis GmbH
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Für Rückfragen:
Wolfgang Hasheider,
Director PR,
empolis GmbH,
An der Autobahn 2,
33311 Gütersloh,
Telefon: 05241/80 88 703,
Mobil: 0173/2550266

Original-Content von: Sematell GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Sematell GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: