Masterflex SE

ots Ad hoc-Service: Masterflex AG Masterflex übernimmt restliche 49% an der Angiokard Medizintechnik GmbH & Co. KG

Mitteilung gemäß Paragraph 15 WpHG Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich -----------------------------------------------------

    Gelsenkirchen (ots Ad hoc-Service) - Die Masterflex AG (WKN 549 293) hat nach Bekanntwerden der positiven Geschäftsentwicklung der Angiokard Medizintechnik GmbH & Co. KG, Friedeburg, die restlichen 49% Anteile erworben, nachdem sie sich bereits im letzten Jahr mit 51 % beteiligt hatte.

    Masterflex ist Technologieführer im Bereich Advanced Polymer. Die Kernkompetenz liegt in der Entwicklung und Verarbeitung des Spezialkunststoffes Polyurethan. Die wachstumsstarke Medizintechnik bietet dem Unternehmen interessante Perspektiven, weil Polyurethan dort als hochwertiger Werkstoff, z. B. aufgrund seiner antithrombogenen Eigenschaften, immer mehr geschätzt wird.

    Mit dem vollständigen Erwerb der Angiokard Medizintechnik GmbH & Co. KG hat Masterflex die Vorbereitungen für den raschen Zugang zum Medizinmarkt abgeschlossen. Es wurde bereits ein neuer Geschäftsführer eingestellt, der die Expansion des Unternehmens in Deutschland und Europa weiter vorantreiben soll. Eine neu errichtete Reinraumproduktionshalle ermöglicht die Erweiterung der Produktionskapazitäten und die Fertigung hochwertiger Medical Devices aus Polyurethan.

    Angiokard stellt hochwertige medizinische Instrumente und Sets für die medizinische Diagnose und Therapie nach den Wünschen der anwendenden Ärzte individuell zusammen. Mit diesen Sets können Kostenvorteile durch eine vereinfachte Logistik in Kran-kenhäusern, Kliniken und Arztpraxen erzielt werden.

    Masterflex AG, Investor Relations, Stephanie Kniep, kniep@masterflex.de, Tel. 0209-9707744.

    Ende der Ad-hoc-Mitteilung, (c) DGAP 03.04.2001

    Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Ad-hoc-Mitteilung:

    Die Masterflex AG ist als Innovations- und Technologieführer im Bereich Advanced Polymer hervorragend positioniert. Die Kernkompetenz im Bereich Polyurethan (PU) erstreckt sich über die komplette Wertschöpfungskette, von der Werkstoffentwicklung, über die selbstentwickelte Prozesstechnologie bis hin zur Vermarktung von PU-Produkten. Masterflex-Produkte aus PU substituieren heute zunehmend Produkte aus PVC, Gummi und Stahl, insbesondere unter dem Aspekt der Wirtschaftlichkeit und Umweltverträglichkeit.

    1987 als Drei-Mann-Start-Up gegründet, ist Masterflex heute ein internationaler Konzern mit 250 Mitarbeitern und jährlich zweistelligen Umsatz- und Ergebniszuwächsen. In den derzeitigen Geschäftsbereichen High-Tech- Schlauchsysteme, Medizintechnik und Innovativer Verschleißschutz betreut der Konzern weltweit über 8000 Kunden in über 20 Branchen und besitzt dadurch eine hohe Branchen- und Konjunkturunabhängigkeit. Masterflex hat durch zahlreiche Innovationen wichtige internationale Standards gesetzt und nimmt heute insbesondere bei High-Tech-Schlauchsystemen eine weltweit führende Marktposition ein - gestärkt durch hohe Markteintrittsbarrieren und geringen Wettbewerb.

    Die einzigartige Kombination von Elastizität, Wiederstandsfähigkeit, geringem Gewicht und Langlebigkeit machen den Werkstoff Polyurethan zu einem wahren Multitalent, der erst am Anfang seiner Entwicklungsmöglichkeiten steht. Derzeit werden erst ca. 15% aller möglichen Einsatzbereiche für Polyurethan genutzt. Experten schätzen den PU-Markt als einen der wachstumsstärksten Kunststoff- Nischenmärkte der Zukunft ein. Durch die Nutzung neuer Technologien, wie z. B. die Nanotechnologie, will Masterflex weitere Anwendungsmöglichkeiten für PU erschließen.

    Ende der Mitteilung ----------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Original-Content von: Masterflex SE, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Masterflex SE

Das könnte Sie auch interessieren: