Curasan AG

curasan AG: Vertriebskooperation für Cerasorb® in der Orthopädie und Unfallchirurgie

--------------------------------------------------------------------------------
  ots.CorporateNews übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer
  europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt der Mitteilung ist das Unternehmen
  verantwortlich.
-------------------------------------------------------------------------------- 

Kooperationen

Kleinostheim (euro adhoc) - Die curasan AG hat eine Kooperation mit der Merete GmbH, Berlin, für Vertrieb der Cerasorb®-Produktlinie in der Orthopädie und Unfallchirurgie begonnen.

Die Merete Medical GmbH (www.merete.de), steht für innovative Forschungs- und Entwicklungsarbeit sowie modernste Fertigungstechnologie. Merete entwickelt und produziert in Berlin Lankwitz seit zehn Jahren Implantate und Instrumente für die Orthopädie und die Chirurgie, wie beispielsweise Hüftendoprothesen - sowohl aus metallischen Werkstoffen als auch aus modernen Kunststoffen.

Der Vorstandsvorsitzende der curasan AG, Hans Dieter Rössler, begründet diese Zusammenarbeit: "Wir haben mit Cerasorb® ein ideales Knochenaufbaumaterial, das hervorragend zu den Implantaten und Osteosynthesematerialien der Firma Merete passt. Durch den Vertrieb über den Merete-Außendienst können unsere Produkte direkt mit den Operateuren für die verschiedensten Indikationen in der Knochenchirurgie besprochen werden. Wir werden uns schwerpunktmäßig um die Entwicklung unserer Produktpipeline kümmern, aus der ab 2009 jedes Jahr mindestens ein neues Produkt zur Marktreife gebracht werden wird. Etliche davon sind ebenfalls zur Anwendung in der Orthopädie, Traumatologie, Wirbelsäulenchirurgie bestimmt. Alle diese Produkte werden künftig an qualifizierte Vertriebspartner herauslizenziert werden."

Cerasorb® ist ein vollständig resorbierbares Knochenaufbaumaterial zur Implantation in Knochendefekte. Wegen seiner vollsynthetischen Herstellung sind bei Verwendung von Cerasorb® materialbedingte Infektionsrisiken ausgeschlossen. Es enthält keine Bestandteile menschlicher oder tierischer Herkunft. Das Material wird innerhalb weniger Monate vom Körper abgebaut und gleichzeitig von ortsständigem vitalen Knochen ersetzt. Verwendung findet das Produkt neben der Zahnheilkunde und Gesichtschirurgie insbesondere in der Orthopädie (z.B. Hand- und Wirbelsäulenchirurgie oder bei Gelenksrevisionen), Traumatologie und in der Sportmedizin.

Hintergrundinformation zur curasan AG: Die börsennotierte curasan AG (ISIN: DE 000 549 453 8) zählt zu den führenden Unternehmen auf dem Gebiet der Knochen- und Geweberegeneration. Neben dem synthetischen Knochenaufbaumaterial Cerasorb® wurde eine zukunftsweisende Produktpipeline aufgebaut. Mehrere Entwicklungen werden in den nächsten Jahren zur Marktreife gelangen und über gut positionierte Vertragspartner in verschiedenen Teilmärkten vertrieben werden.

curasan AG, Lindigstr. 4, D-63801 Kleinostheim, Tel. +49 (6027) 46 86-0, www.curasan.de,

Ende der Mitteilung                               euro adhoc
-------------------------------------------------------------------------------- 

Rückfragehinweis:

Andrea Weidner
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: +49(0)6027 4686-467
E-Mail: andrea.weidner@curasan.de

Branche: Biotechnologie
ISIN: DE0005494538
WKN: 549453
Index: CDAX, Classic All Share, Prime All Share
Börsen: Börse Frankfurt / Regulierter Markt/Prime Standard
Börse Berlin / Freiverkehr
Börse Hamburg / Freiverkehr
Börse Stuttgart / Freiverkehr
Börse Düsseldorf / Freiverkehr
Börse Hannover / Freiverkehr
Börse München / Freiverkehr



Weitere Meldungen: Curasan AG

Das könnte Sie auch interessieren: