asknet AG

EANS-News: asknet AG
asknet erweitert Marketing-Portfolio um Geld-Rückvergütung als Kaufanreiz durch Partnerschaft mit Rebate Delivery

- Geld-Rückvergütungen als Kaufanreiz-Alternative zu Herstellerrabatten - Rebate Delivery ist der erste globale Service für Geld-Rückvergütung im eCommerce - Neue Möglichkeit der Konversionssteigerung für die von asknet betreuten Software-Hersteller

--------------------------------------------------------------------------------
  Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
  Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
-------------------------------------------------------------------------------- 

Unternehmen

Utl.: - Geld-Rückvergütungen als Kaufanreiz-Alternative zu Herstellerrabatten - Rebate Delivery ist der erste globale Service für Geld-Rückvergütung im eCommerce - Neue Möglichkeit der Konversionssteigerung für die von asknet betreuten Software-Hersteller

Karlsruhe (euro adhoc) - Karlsruhe, 18. März 2010 - die asknet AG, derzeit in der Deloitte´s "Technology Fast 50" Rangliste als eins der 50 am schnellsten wachsenden Technologieunternehmen Deutschlands geführt, gibt die Partnerschaft mit dem US-Unternehmen Rebate Delivery bekannt.

Rebate Delivery, im Frühjahr 2009 von einem Team erfahrener Experten aus der Software und eCommerce/ESD (Electronic Software Distribution) Industrie gegründet, ist weltweit führend für "Geld-Rückvergütungen" im eCommerce. asknet bietet Software-Herstellern damit ein innovatives Kaufanreizinstrument für Endkunden. Damit wird ein bisher im klassischen Einzelhandel besonders in den USA äußerst populäres Modell auf den eCommerce übertragen: Im Gegensatz zur traditionellen Rückvergütung, die den Versand per Post erfordert, ist die Methode einfach und stellt sicher, dass die Konsumenten nach dem Einsenden ihres elektronischen Formulars per E-Mail sofort ausbezahlt werden.

Es erfordert eine globale Lösung, das Konzept der "Geld-Rückvergütung" in den internationalen Online-Marktplatz einzuführen. Rebate Delivery hat mittlerweile die Kombination der traditionellen Rückvergütung mit dem Online-Handel digitaler Produkte zum Patent angemeldet.

"Mit Rebate Delivery haben wir den führenden Anbieter seiner Art für Geld- Rückvergütungen als Partner gewonnen. So erweitern wir unser Service Portfolio für die von uns betreuten Software-Hersteller um ein weiteres innovatives Instrument zur Umsatzsteigerung. Den Herstellern eröffnet sich damit die Möglichkeit, einen Kaufanreiz einzusetzen, der im Einzelhandel schon seit Jahren zu positiven Ergebnissen führt" sagt Mark Begin, VP Global Account Management asknet Inc. "Wenn Rückvergütungen richtig gehandhabt werden, profitieren alle Beteiligten: eCommerce Unternehmen erzielen höhere Gewinne, weil die Bruttoumsätze steigen, Verkäufer profitieren von der sinkenden Rückgaberate und die Konsumenten zahlen weniger für ihre Software oder erhalten Alternativangebote."

Jason Foodman, CEO von Rebate Delivery, erklärt "Rückvergütungen sind eine exzellente Methode, um Preisnachlässe zu gewähren und Kaufanreize zu schaffen und sie funktionieren online mindestens so gut wie im Einzelhandel. Wir haben auch die Möglichkeit den Konsumenten alternative Angebote zu bieten, anstelle einer Geld-Rückvergütung. Außerdem enthält die Lösung Module zur weltweiten Überprüfung von Adressen, ebenso wie sie elektronische Kopien aller Begleitdokumente archiviert, damit sie für den Kundendienst oder das Berichtswesen zur Verfügung stehen."

Über asknet asknet bietet seinen Kunden individuelle Outsourcing-Lösungen für den globalen Software-Vertrieb über das Internet. Gegründet 1995 als Spin-Off des Karlsruher Instituts für Technologie - KIT (der damaligen Universität Karlsruhe) hat sich das Unternehmen zur Nummer 2 der unabhängigen weltweiten Anbieter für Electronic Software Distribution entwickelt. Zusätzlich zu den integrierten Shop-Lösungen für Software-Hersteller entwickelt und betreibt das Unternehmen Portale für den Software-Vertrieb, darunter softwarehouse.de, das zu den größten Plattformen für Downloads von Standard-Software in Europa gehört. 2008 erwirtschaftete asknet einen Umsatz in Höhe von rund 74,7 Mio. EUR. 2009 wurde das Karlsruher Unternehmen von Deloitte Touche Tohmatsu in die Rangliste "Technology Fast 50", der am schnellsten wachsenden Technologieunternehmen in Deutschland aufgenommen. Zu den Kunden des Karlsruher Unternehmens zählen namhafte Anbieter von Spezial-Software wie CollabNet, DivX, F-Secure, Nero, Panda Security, Steganos oder NetObjects. asknet versorgt rund 80% der deutschen Universitäten mit Software-Produkten. Weitere Informationen unter: www.asknet.de

Pressekontakt asknet AG Kirsten Neininger phone: +49 (0)721.96458-6399 eMail: kirsten.neininger@asknet.com www.asknet.com

Ende der Mitteilung                               euro adhoc
-------------------------------------------------------------------------------- 

Rückfragehinweis:

Kirsten Neininger
Corporate Marketing Manager
Telefon: +49 (0) 721 96 458 6399
e-mail: kirsten.neininger@asknet.de

Branche: E-Commerce
ISIN: DE0005173306
WKN: 517330
Börsen: Frankfurt / Freiverkehr/Entry Standard
Berlin / Freiverkehr
Stuttgart / Freiverkehr
Düsseldorf / Freiverkehr
München / Freiverkehr
Original-Content von: asknet AG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: asknet AG

Das könnte Sie auch interessieren: