Deutsche Umwelthilfe e.V.

Greenergy Conti Deutschland GmbH, Stuttgart kauft von IUEP, USA die ersten 10'000 Tonnen CO2-Kredite und löst hiermit den Startschuss zum internationalen Emissionshandel in Deutschland aus!

Stuttgart (ots) - Die Greenergy Conti Deutschland GmbH gibt heute den Kauf von CO2-Krediten, aus einem den Richtlinien des Kyoto-Protokolls entsprechenden Emissionsminderungs-Projekt, von IUEP International Utility Efficency Partnerships Inc. USA bekannt. Christoph Jacoby, Geschäftsführer der Greenergy Conti Deutschland GmbH: "Dieser Kauf von CO2-Krediten stellt einen Meilenstein in der Entwicklung des Emission-Tradings in Deutschland und für die weltweite Reduktion von Treibhausgasen dar. Die Kredite stammen aus einem Energie-Effizienz-Projekt eines Kraftwerks der Capex S.A. Argentinien. Capex ist ein modernes, energieeffizientes Kraftwerk, welches umweltfreundlichen Strom für die argentinische Wirtschaft erzeugt und durch die freiwillige Verminderung seiner CO2-Emissionen zur Reduzierung der globalen Erwärmung beiträgt. Der Kauf dieser CO2-Kredite beweist der Wirtschaft und der Politik, dass der internationale Emissionshandel lebt und die ersten Schritte durch nachhaltig handelnde Unternehmen freiwillig gemacht werden. Durch dieses Beispiel werden sicherlich auch anderen Interessenten dazu ermutigt, aktiv in den Emissionshandel einzusteigen. Auf freiwilliger Basis können sehr kosteneffiziente Möglichkeiten zur CO2-Minderung eingesetzt werden. Mit Weitsicht handelnde Vorreiter unterstützen so die Bemühungen der Bundesregierung, den Handel mit Emissionszertifikaten ab 2005 in Deutschland einzuführen und leisten somit einen aktiven Beitrag zur Realisierung der Klimaschutzziele der Bundesrepublik und der freiwilligen Selbstverpflichtung der deutschen Wirtschaft ." Im Rahmen des Capex-Projektes wurde zu den bereits existierenden Erdgas-Turbinen zur Stromerzeugung mit einer Leistung von 370 MW ein System installiert, welches die Abwärme der sechs bestehenden Turbinen nutzt um Dampf zu erzeugen, mit dem eine neue 185 MW Dampfturbine betrieben wird. Die im Januar 2000 in Betreib genommene Anlage steigert den Energieausstoss der Anlage ohne weiteren Brennstoffverbrauch bzw. Treibhausgasemissionen auf 555 MW. Diese Projekt wird nach den Richtlinien der United States Initiative on Joint Implementation (USIJI), einer Initiative der US Amerikanischen Regierung, durchgeführt. Das Capex Projekt repräsentiert eines der grössten Infrastrukturprojekte welche durch die USIJI realisiert wurde. Die höhere Leistung dieser Anlage ersetzt Elektrizität aus weniger effizienten Kraftwerken. Die daraus resultierende Verminderung an CO2-Emissionen beträgt ca. 800'000 Tonnen pro Jahr über die gesamte Lebensdauer des Kraftwerks von 30 Jahren. Die effektiv erzielte Treibhausgasminderung wird jährlich durch den unabhängigen Environmental Resources Trust (ERT) überprüft. Greenergy Conti Deutschland GmbH, Stuttgart gilt als der Pionier in der Einführung von Emissionsreduzierungs- und CO2-Management-Konzepten. Seit 1996 beliefert Greenergy eine Vielzahl von Grossverbrauchern mit schwefelfreiem Dieselkraftstoff und steigt mit diesem Kauf von CO2-Zertifikaten ebenso pionierhaft ins Emissions-Trading ein. International Utility Efficiency Partnerships Inc. IUEP, Washington DC ist ein Tochterunternehmen des Edison Electricity Institute (EEI) welches sich zum Ziel gesetzt hat, internationale Emissionsreduzierungs-Konzepte zu identifizieren und deren Realisierung zu unterstützen. Companias Ascociadas Petroleras S.A. (CAPSA) ist die Muttergesellschaft der Capex, welche 1989 zum Zweck der vollständigen Entwicklung der Gasreserven in der Neuquén Provinz in Argentinien gegründet wurde. El Paso Energy International und die Wild S.A. (eine private Argentinische Gruppe) sind die Eigentümer der CAPSA. ots Originaltext: Deutsche Umwelthilfe e.V. Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Greenergy Conti Deutschland GmbH Christoph Jacoby Schwabstrasse 59 70197 Stuttgart Tel.: +49-711-24 89 700 www.greenergy.com Original-Content von: Deutsche Umwelthilfe e.V., übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Deutsche Umwelthilfe e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: