Deutsche Umwelthilfe e.V.

ZDF-Online-Umfrage: Überwiegende Mehrheit der Bundesbürger befürwortet Dosenpfand - nur jeder sechste dagegen

    Berlin, Düsseldorf und Radolfzell (ots) - Die überwiegende
Mehrheit der Bundesbürger begrüßt die Entscheidung der
Bundesregierung, ab dem 1. Januar 2003 ein Pflichtpfand auf
Getränkedosen und Einwegflaschen einzuführen. Bei einer vom ZDF nach
der Entscheidung gestarteten Online-Umfrage im Internet beteiligten
sich bis Samstagnachmittag, 23. März (16:15 Uhr) insgesamt 3077
Personen. Zwei von drei Bürgern (66%) stimmten für die Einführung
eines Pfands auf Einwegverpackungen. Weitere 16 Prozent sprachen sich
gar dafür aus, Einwegverpackungen ganz abzuschaffen. Nur jeder
sechste Befragte (16%) ist gegen das Dosenpfand.
    
    Die Deutsche Umwelthilfe e. V. (DUH) und der Bundesverband des
Deutschen Getränkefachgroßhandels (GFGH) begrüßen die breite
Unterstützung der Bevölkerung für das Dosenpfand.  Dieses Ergebnis
schließt nahtlos an die Resultate der Umfragen der letzten beiden
Jahre an. "Es wird damit klar, dass der Mehrwegschutz in der
Bevölkerung Deutschlands tief verankert ist", so Günther Guder,
geschäftsführender Vorstand des GFGH. Jürgen Resch,
Bundesgeschäftsführer der DUH sieht in dieser hohen Zustimmung auch
eine klare Absage der Bevölkerung an die "Ex-und-hopp" Mentalität
einiger großer Handelsketten, die mit ihrem sinnlosen Widerstand
gegen das Pflichtpfand ein "Recht auf Vermüllung der Landschaft"
einfordern.
    
    In weiteren Umfragen mit allerdings geringerer Beteiligung des
Nachrichtensenders N-TV sowie dem Bayerischen Rundfunk befürwortete
ebenfalls der überwiegende Teil der Befragten das Dosenpfand. In
Bayern erreichte die Zustimmungsquote sogar knapp 97 Prozent. "Das
sollte dem bayerischen Ministerpräsidenten Stoiber zu denken geben",
so Guder.
    
ots Originaltext: Deutsche Umwelthilfe e.V.
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Für Rückfragen:

Jürgen Resch, Deutsche Umwelthilfe e.V., Güttinger Str. 19, 78315
Radolfzell, Tel.: 07732/9995-0, Mobil: 0171 3649170
Fax: 07732/9995-77, Email: info@duh.de

Günther Guder, Bundesverband des Deutschen Getränkefachgroßhandels
e.V., Humboldtstr. 7, 40234 Düsseldorf, Tel.: 0211/683938,
Fax.: 0211/683602,
Email: GFGH_Verbaende@compuserve.com

Original-Content von: Deutsche Umwelthilfe e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Deutsche Umwelthilfe e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: