Hapag-Lloyd Cruises

BREMEN durchquert erfolgreich die legendäre Nordwestpassage

BREMEN durchquert erfolgreich die legendäre Nordwestpassage
Unter dem Kommando von Kapitän Ulf Wolter hat das Expeditionsschiff MS BREMEN die Nordwestpassage durchquert. Am 1. September 2008 legte die BREMEN in Point Barrow am westlichen Ende des legendären Seewegs im US-Bundesstaat Alaska an und beendete damit die Durchquerung der Nordwestpassage. Die 142 Passagiere erlebten auf einer Gesamtdistanz ...

Hamburg (ots) - Eine Erfolgsmeldung der besonderen Art kommt von Hapag-Lloyd Kreuzfahrten: Unter dem Kommando von Kapitän Ulf Wolter hat das Expeditionsschiff MS BREMEN die Nordwestpassage durchquert. Am 1. September 2008 legte die BREMEN in Point Barrow am westlichen Ende des legendären Seewegs im US-Bundesstaat Alaska an und beendete damit die Durchquerung der Nordwestpassage. Die 142 Passagiere erlebten auf einer Gesamtdistanz von etwa 4.000 Seemeilen (rund 7.500 km) eines der letzten Abenteuer dieser Erde. Die spezielle Bauweise mit der höchsten Eisklasse E4 erlaubt es dem 4-Sterne-Expeditionsschiff (lt. Berlitz Cruise Guide), eigenständig ins Eis der Arktis vorzudringen. Auszüge aus dem Logbuch des Kapitäns zeugen von einem reibungslosen Ablauf der am 12. August 2008 im grönländischen Kangerlussuaq begonnenen Expeditionsreise. Bei überwiegend ruhiger See und guter Sicht erlebten die Passagiere an Deck und auf Zodiacausflügen ein Panorama aus Eisbergen, Gletschern und Tundra.

Schon bei einem der ersten Stopps in der aufgegebenen Siedlung Dundas Harbour auf Devon Island wurden die ersten Eisbären gesichtet. Auf der weiteren Reise westwärts gehörten Begegnungen mit dem König der Arktis fast zum Tagesprogramm. Auch Narwale, Moschusochsen, Polarfüchse und Schwärme von Seevögeln machten die weitere Reise zu einem Ereignis. Neben Tierbeobachtungen standen im Laufe der Reise auch die Spuren historischer Expeditionen und Arktis-Alltag in kleinen Inuit-Siedlungen auf dem Programm. Nach 25 spannenden Tagen erreicht die BREMEN am 6. September Nome in Alaska und beendet dort ihre Reise.

Die BREMEN und die HANSEATIC, die beiden Expeditionsschiffe von Hapag-Lloyd Kreuzfahrten, wechseln sich jedes Jahr mit der Durchquerung der Nordwestpassage ab und gehören damit zu den wenigen Schiffen auf dieser Route. Im Sommer 2009 wird es zu einer Premiere kommen, wenn beide Schiffe erstmals gleichzeitig durch die Nordwestpassage fahren - die BREMEN von Grönland aus und die HANSEATIC ab Alaska. Bei guten Bedingungen werden sich beide Schiffe auf halber Strecke treffen und mit einer eisigen Strandparty und gegenseitigem Schiffsbesuch die Begegnung feiern.

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.hlkf.de sowie im Reisebüro und bei Hapag-Lloyd Kreuzfahrten, Ballindamm 25, 20095 Hamburg, Tel. 040 / 3001 4600, Fax: 040 / 3001 4601.

Pressekontakt:

Bei Pressefragen wenden Sie sich an:
Negar Etminan, Pressesprecherin Hapag-Lloyd Kreuzfahrten, unter Tel:
040-3001 4629 oder per E-Mail an: presse@hlkf.de
Original-Content von: Hapag-Lloyd Cruises, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Hapag-Lloyd Cruises

Das könnte Sie auch interessieren: