REISE & PREISE Verlags GmbH

Urlaubskasse knapp - selbst planen! Traumurlaub ist auch mit wenig Geld machbar

Buxtehude (ots) - Wer bei der Reiseplanung Eigeninitiative ergreift, macht günstiger Urlaub und erlebt mehr. Das ist das Ergebnis einer Untersuchung der Zeitschrift REISE & PREISE. Grundlage für einen Budget-Urlaub der besonderen Art sind Low-Budget-Airlines wie Ryanair, Easyjet, Norwegian und Germanwings. Die Billigflieger steuern im Sommer 2015 so viele Urlaubs- und Stranddestinationen im südlichen Europa an wie niemals zuvor - zu Preisen ab 50 Euro für den Hin- und Rückflug. Ein Ärgernis bei der Flugbuchung ist, dass beispielsweise Ryanair und Easyjet für Gepäckbeförderung und Sitzplatzreservierung den Kunden extra abkassieren und das nicht zu knapp: 28 bis 60 Euro je nach Strecke für einen 20 kg schweren Koffer und bis zu 20 Euro für die Sitzplatzreservierung. Dadurch kann sich der Flug im Einzelfall mehr als verdoppeln, ist dann aber immer noch weitaus günstiger als bei den Ferienfliegern. Wer rechtzeitig bucht und zeitlich etwas flexibel ist, kommt laut REISE & PREISE-Preisvergleich inklusive Normalgepäck und fest zugewiesenem Sitzplatz mit wenig mehr als 100 Euro nach Nordspanien, Sardinien, Korsika, Südfrankreich, Costa Brava, Kroatien - und auch wieder zurück.

Schritt 2 bei der individuellen Urlaubsplanung ist die Suche nach einer geeigneten Unterkunft. Wer sich mit einem zweckmäßig eingerichteten Zimmer oder Studio in einer Pension zufriedengibt, wird in Griechenland und Portugal schon für weniger als 50 Euro fündig, zu zweit wohlgemerkt. Fliegt die ganze Familie mit, kann auf Apartments oder Ferienhäuser ausgewichen werden, die ähnlich günstig zu haben sind.

Ein Mietwagen bringt Individualisten ein zusätzliches Stück Unabhängigkeit und macht gleichzeitig den Transfer vom Flughafen zur Unterkunft überflüssig. Die Kosten dafür sind vergleichsweise gering: Ein Kleinwagen ist i.d.R. für 100 bis 150 Euro pro Woche zu haben. Für alle, die einen klassischen Hotelurlaub vorziehen, bieten viele Reiseportale die Möglichkeit, die Pauschalreise-Resorts auch ohne Flug zu buchen (www.REISE-PREISE.de/ferienhotels). REISE & PREISE-Chefredakteur Oliver Kühn: »So lassen sich die Preise der Veranstalter vielfach unterbieten, mit dem Überschuss wird dann der Mietwagen bezahlt«.

Unterm Strich sieht die Gesamtrechnung für eine zweiwöchige Urlaubsreise laut REISE & PREISE im besten Fall wie folgt aus: 100 Euro (Flug) + 325 Euro (½ Doppelzimmer für 13 Nächte) = + 100 Euro (½ Mietwagen für 14 Tage) = 525 Euro.

Fazit der Redakteure: Für 500 Euro pro Person gibt es zwar auch Billig-Pauschalreisen nach Mallorca oder an Spaniens Mittelmeerküste. Allerdings ist der Erlebniswert einer solchen Reise nicht mit einem maßgeschneiderten Individual-Urlaub vergleichbar.

In der neuen Ausgabe von REISE & PREISE ist ein Preisvergleich für rund 50 attraktive Ziele der Low-Cost-Airlines zu finden, die sich für einen individuellen Traumurlaub im Süden besonders eignen ‒ in alle Mittelmeerländer sowie zu den Kanaren. Das Urlaubsmagazin ist ab sofort für 5,50 Euro im Zeitschriftenhandel erhältlich.

Pressekontakt:

Für Fragen und Interviews steht Ihnen Oliver Kühn unter 04161-71690
Den Beitrag schicken wir Ihnen auf Anfrage gern zu.
verlag@reise-preise.de

Original-Content von: REISE & PREISE Verlags GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: REISE & PREISE Verlags GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: