LichtBlick SE

Zu hohe Gasrechnung? Vergleichen lohnt sich!
LichtBlick-Gas bringt Verbrauchern nicht nur in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Bremen deutliche Ersparnis

Hamburg (ots) - Mit der heute bekannt gegebenen Erweiterung des LichtBlick-Gasangebotes auf die Bundesländer Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und Bremen können die Verbraucher bares Geld sparen. Das Einsparpotential liegt bei Kunden mit einem typischen Gasverbrauch für Heizzwecke in Höhe von jährlich 18.000 Kilowattstunden beispielsweise in Duisburg bei 269 Euro gegenüber dem Tarif "Erdgas Classic" der örtlichen Stadtwerke. Auch die in Mühlheim an der Ruhr ansässige Medl GmbH bittet Ihre Kunden trotz der gerade angekündigten Preissenkung um 6,7% zum 1. Dezember 2008 immer noch kräftig zur Kasse. Verbraucher, die LichtBlick-Gas dem "Grundsolide"-Tarif von Medl vorziehen, können sich über jährlich 144 Euro mehr im Portemonnaie freuen.

Auch in Niedersachsen empfiehlt sich die Gegenüberstellung der Tarife. Wer in Salzgitter oder Wilhelmshaven anstelle des Grundversorgungsangebotes der WEVG Salzgitter GmbH bzw. der GEW Wilhelmshaven GmbH LichtBlick-Gas wählt, hat bei oben genanntem Verbrauch einen preislichen Vorteil von 97 bzw. 65 Euro pro Jahr.

Auch im kleinsten Bundesland Deutschlands macht sich die Entscheidung für LichtBlick bezahlt. Der Wechsel vom Tarif "Erdgas basis" der Bremer swb AG entlastet das Budget immerhin um fast 15 Euro jährlich.

Außer mit seinem attraktiven Preis-Leistungsverhältnis punktet LichtBlick-Gas mit seiner besonderen, TÜV-zertifizierten ökologischen Qualität, die es von ausschließlichen Erdgasprodukten unterscheidet. Während der aktuellen Zertifizierungsphase bis 30. September 2010 enthält LichtBlick-Gas im Mittel einen Anteil von mindestens fünf Prozent CO2-neutralem Biogas.

"Gründe genug, den Anbieter zu wechseln!", so Dr. Christian Friege, Geschäftsführer von LichtBlick. "Unser ab heute bundesweit verfügbares Gasangebot bringt Schwung in den Wettbewerb und spart bares Geld! Vergleichen lohnt sich."

LichtBlick ist im Oktober 2007 mit der Versorgung von acht Haushaltskunden in den Gasmarkt eingestiegen. Inzwischen beziehen bereits über 25.000 Kunden LichtBlick-Gas. LichtBlick ist der einzige Anbieter, der bundesweit zu einer einheitlichen monatlichen Grundgebühr von 9,90 Euro und einem Kilowattstundenpreis von 7,65 Cent Gas anbietet. Das Angebot richtet sich an Privathaushalte und Gewerbebetriebe mit einem Jahresverbrauch von bis zu 1,5 Millionen Kilowattstunden. LichtBlick ist der größte unabhängige Energieanbieter in Deutschland und mit 425.000 Stromkunden Marktführer im Ökostrom-Segment.

Pressekontakt:

LichtBlick - die Zukunft der Energie GmbH & Co. KG, Zirkusweg 6,
20359 Hamburg
Kerstin Zimmermann, Unternehmenskommunikation
Tel.: 040 / 6360-1205
E-Mail: kerstin.zimmermann@lichtblick.de
www.lichtblick.de

Original-Content von: LichtBlick SE, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: LichtBlick SE

Das könnte Sie auch interessieren: