LichtBlick SE

Ökostrom, Bioerdgas und SunDiesel: LichtBlick baut sein Engagement für den Klimaschutz strategisch weiter aus

Hamburg (ots) - Mit der feierlichen Inbetriebnahme der ersten großtechnischen Anlage zur Erzeugung von Biosprit der zweiten Generation, an der heute auch Bundeskanzlerin Angela Merkel teilnimmt, unterstreicht LichtBlick sein erfolgreiches Engagement für den Klimaschutz. LichtBlick ist Hauptgesellschafter von CHOREN, dem Unternehmen, das heute im sächsischen Freiberg die erste großtechnische Anlage zur Erzeugung des sogenannten SunDiesel's in Betrieb nimmt. Das Investitionsvolumen für diese Anlage liegt bei rund 100 Millionen Euro.

"Als größter Ökostrom- und Bioerdgasanbieter Deutschlands haben wir wie kein anderer Energieversorger in umweltfreundliche Kraftwerke und Projekte investiert, denen eine Schlüsselrolle bei der Energiewende und dem Klimaschutz zu kommen.", so Heiko von Tschischwitz, Geschäftsführer von LichtBlick - die Zukunft der Energie GmbH & Co. KG. "CHOREN ist dabei das Projekt mit der größten Entwicklungsperspektive und einer globalen Bedeutung für den Klimaschutz."

SunDiesel als Biosprit der zweiten Generation hat im Vergleich zu Rapsdiesel oder Bioethanol, die als Biosprit der ersten Generation gelten, die entscheidenden Vorteile, dass statt Nahrungsmitteln oder Früchten und Knollen von Pflanzen sämtliche Teile von Pflanzen oder bisher nicht nutzbare Pflanzenreste wie beispielsweise Stroh eingesetzt werden können. Zudem ist die Effizienz des Verfahrens dreimal so hoch wie die der bisherigen Biospriterzeugung.

LichtBlick versorgt derzeit bundesweit 400.000 Stromkunden mit einem zertifiziertem, ausschließlich regenerativ erzeugten Strom. Zudem werden in den nordöstlichen Bundesländern Schleswig-Holstein, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, Brandenburg, Sachsen und Sachsen-Anhalt 11.000 Haushalte mit einem Biogas-/Erdgasprodukt versorgt. Das Dienstleistungsangebot "saubere Energieversorgung" wird bei LichtBlick durch eine in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen verankerte Zusage komplettiert, in Klimaschutz und Energiewende zu investieren. So stellt LichtBlick jeden Monat für jeden Kunden auch einen Quadratmeter Regenwald unter Schutz. Kein anderes Ökostrom- und Ökogasprodukt bietet einen so hohen zusätzlichen Umweltnutzen wie es die LichtBlick-Produkte gewährleisten.

Rückfragen bitte an:


Gero Lücking
Leiter Unternehmenskommunikation
Tel.: 040 / 63 60 - 12 01, Mobil: 0170 / 789 00 34,
E-Mail: luecking@lichtblick.de
LichtBlick - die Zukunft der Energie GmbH & Co. KG
Max-Brauer-Allee 44
22765 Hamburg
www.lichtblick.de
Original-Content von: LichtBlick SE, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: LichtBlick SE

Das könnte Sie auch interessieren: