ProSiebenSat.1 Media SE

Die ProSiebenSat.1-Gruppe im April 2002
Senderfamilie im TV-Markt behauptet/Sat.1 Marktführer am Nachmittag

    München (ots) - Die ProSiebenSat.1-Gruppe konnte ihre Position im
Zuschauermarkt im April behaupten. Nach den deutlichen
Marktanteilsgewinnen des Vormonats von 1,8 Prozentpunkten erzielte
die Senderfamilie in der Zielgruppe der 14- bis 49-jährigen Zuschauer
im April einen gemeinsamen Marktanteil von 29,3 Prozent (Vormonat:
29,8 Prozent). Bei allen Zuschauern (ab drei Jahren) erreichten
Sat.1, ProSieben und Kabel 1 einen Marktanteil von 22,3 Prozent
(Vormonat: 22,6 %). Die RTL-Gruppe erreichte bei allen Zuschauern
26,0 Prozent (24,8 %) und in der Zielgruppe der 14- bis 49-jährigen
Fernsehzuschauer 31,5 Prozent (30,0 %).
    
    Auch im April war Sat.1 Marktführer in der Zeit von 13 bis 17 Uhr.
Mit einem Marktanteil von 20,1 Prozent in der wichtigen Zielgruppe
der 14- bis 49-jährigen Fernsehzuschauer lag der Berliner Sender mit
großem Abstand vor RTL mit 16,6 Prozent, der ARD mit 4,4 Prozent und
dem ZDF mit 5,7 Prozent. Insbesondere die Erfolgsformate "Barbara
Salesch", "Zwei bei Kallwass" und "Richter Alexander Hold" sind am
Nachmittag die Sat.1-Favoriten bei den jungen Zuschauern.
    
    Kabel 1 steigerte im April in der Kernzielgruppe der 14- bis
49-jährigen Zuschauer seinen Marktanteil von 5,1 auf 5,2 Prozent.
ProSieben lag mit 12,7 Prozent auf dem guten Niveau des Vormonats.
Sat.1 erzielte 11,4 Prozent (12,0 %). Deutliche Verluste musste das
ZDF mit einem Minus von 0,9 Prozentpunkten auf 7,1 Prozent
verzeichnen. Die ARD gab 0,4 Prozentpunkte auf 8,5 Prozent ab. RTL II
verlor 0,1 Prozentpunkte und beendete den Monat mit einem Marktanteil
von 5,6 Prozent. RTL erreichte 19,0 Prozent (17,6 %).
    
    Bei allen Zuschauern (ab drei Jahren) erzielte ProSieben mit 7,4
Prozent Marktanteil den Wert des Vormonats. Sat.1 erzielte 10,3
Prozent (10,5 %) und Kabel 1 erreichte 4,6 Prozent (4,7 %). Auch in
dieser Zielgruppe musste das ZDF die meisten Marktanteile abgeben. So
verlor der öffentlich-rechtliche Sender 1,0 Prozentpunkte und kam auf
12,4 Prozent. Die ARD beendete den Monat mit 13,8 Prozent (13,7 %).
Auch RTL II musste einen Verlust von 0,1 Prozentpunkten auf 4,0
Prozent verbuchen. RTL lag am Ende des Monats bei 16,1 Prozent (14,9
%).
    
    
ots Originaltext: ProSiebenSat.1 Media AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Ansprechpartner:
Christof Gaißmayer
Finanzkommunikation
ProSiebenSat.1 Media AG
Medienallee 7
D-85774 Unterföhring
Tel.: +49 [89] 95 07-11 65
Fax: +49 [89] 95 07-11 75

email: Christof.Gaißmayer
@ProSiebenSat1.com

Pressemitteilung online:
www.ProSiebenSat1.com

Original-Content von: ProSiebenSat.1 Media SE, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ProSiebenSat.1 Media SE

Das könnte Sie auch interessieren: