ProSiebenSat.1 Media SE

SevenOne International: "Schlag den Raab" läuft 2008 auf TF1 in Frankreich
Format startet in Schweden mit sensationellem Marktanteil von 39,5 Prozent

München (ots) - Frankreichs größter Fernsehsender TF1 bringt noch im Jahr 2008 die ProSieben-Erfolgsshow "Schlag den Raab" als große Primetime-Sendung live on Air. Nach Großbritannien (ITV) und Schweden (Kanal 5) ist das 2008 bereits die dritte ausländische Adaption. TF1 konnte mit Benjamin Castaldi einen der bekanntesten französischen Moderatoren für die Rolle des Herausforderers gewinnen. TF1 strahlt die Show unter dem Titel "Qui peut battre Benjamin Castaldi?" aus.

Während Frankreich noch in den Vorbereitungen steckt, ging in Schweden vorgestern Abend die erste Folge von "Schlag den Raab" mit einem Marktanteil von 39,5 Prozent (15-44) on Air (Marktanteil YTD Kanal 5 2008: 12,6%). In der Spitze verfolgten über eine Million Zuschauer die Show. Damit ist die schwedische Ausgabe "Vem kan slå Filip och Fredrik" für Kanal 5 die erfolgreichste Eigenproduktion aller Zeiten.

Jens Richter, SevenOne International: "Frankreich ist einer der wichtigsten europäischen Märkte, und wir freuen uns sehr, dass "Schlag den Raab" beim Marktführer TF1 auf Sendung geht. Benjamin Castaldi ist aufgrund seiner Popularität ein hervorragender Herausforderer, und wir wünschen ihm und dem französischen Publikum viel Spaß mit einem der innovativsten TV-Formate. Gleichzeitig sind wir sehr glücklich, dass "Schlag den Raab" in Schweden gestern Abend so stark gestartet ist."

SevenOne International hat "Schlag den Raab" (Produzent: Raab TV/BRAINPOOL) bisher in zwölf Länder verkauft, darunter Großbritannien, Dänemark und die Niederlande. Das Format wird im internationalen TV-Markt unter dem Titel "Beat your Host!" vermarktet.

Schlag den Raab Zuschauer gegen Gastgeber - das gab's noch nie: In "Schlag den Raab" kann ein Kandidat im Zweikampf atemberaubende Summen gewinnen. In der deutschen Show liegt der Minimalgewinn bei 500.000 Euro. Gewinnt der Moderator, kommt das Geld in den Jackpot, gewinnt sein Herausforderer, nimmt er das Geld mit nach Hause. In der Show entscheidet ein Duell in verschiedenen Disziplinen aus Geschick, Sport, Wissen, Wagemut, aber auch Glück über Sieg und Niederlage. Gewinnen können deshalb nur Kandidaten, die sportlich sind - und Köpfchen haben.

"Schlag den Raab" ist in Deutschland seit September 2006 on Air. Die bisherigen Ausgaben erzielten auf ProSieben einen durchschnittlichen Zuschauermarktanteil von 25,4 Prozent sowie Spitzenwerte von bis zu 31,5 Prozent. Damit ist "Schlag den Raab" der erfolgreichste Neustart einer TV-Show im deutschen Fernsehen seit über vier Jahren.

SevenOne International

SevenOne International ist der weltweite Programmvertrieb der ProSiebenSat.1-Gruppe, einem der größten pan-europäischen Medienkonzerne, der mit 26 Free-TV- und 24 Pay-TV-Sendern in 13 Ländern vertreten ist. SevenOne International bietet ein umfangreiches Portfolio mit TV-Events, TV-Movies, Telenovelas, Primetime- und Mini- Serien sowie Magazinen und Unterhaltungsformaten. Darüber hinaus vermarktet und kofinanziert SevenOne International Programme von Drittanbietern. Firmensitz ist Unterföhring bei München, Geschäftsführer ist Jens Richter.

Ansprechpartner Presse:

Melinda Iacobeni-Kellermann
ProSiebenSat.1 Media AG
Medienallee 7
D-85774 Unterföhring
Tel. +49 [89] 95 07-1165
Fax +49 [89] 95 07-91165
E-Mail: Melinda.Iacobeni-Kellermann@ProSiebenSat1.com

Ansprechpartner SevenOne International:
Isabelle Fedyk
Medienallee 7
D-85774 Unterföhring
Tel. +49 [89] 95 07-2322
Fax +49 [89] 95 07-92322
E-Mail: Isabelle.Fedyk@SevenOneInternational.com

Pressemitteilung online: www.sevenoneinternational.com
Original-Content von: ProSiebenSat.1 Media SE, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ProSiebenSat.1 Media SE

Das könnte Sie auch interessieren: