Bank Schilling & Co AG

Bank Schilling - sehr gut unterwegs
Die Bank Schilling & Co Aktiengesellschaft blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2014 zurück.

Geschäftsbericht 2014

Hammelburg (ots) - Zum Stichtag 31. Dezember 2014 ist die Bilanzsumme zum Vorjahresvergleich um 1,8 % auf 1,05 Mrd. EUR gestiegen. Nach Feststellung des Jahresabschlusses und für 2014 zusätzlich nach der Ergebnisverwendung durch die Hauptversammlung am 5. Mai 2015 belaufen sich die Eigenmittel auf 87,1 Mio. EUR (Vorjahr 87,4 Mio. EUR), die Gesamtkapitalquote auf 15,2 % (Vorjahr 15,4 %), die Kernkapitalquote auf 13,6 % (Vorjahr 12,2 %).

Der Zinsüberschuss erhöhte sich 2014 trotz historisch niedriger Zinsen gegenüber dem Vorjahreswert um 3,5 Mio. EUR auf 20,1 Mio. EUR. Daneben wuchs der Ergebnisbeitrag aus Provisionen um 1,3 Mio. EUR auf 13,8 Mio. EUR. Hierfür ursächlich waren gute Erträge im Wertpapiergeschäft und zudem ansprechende Ergebnisse aus dem Vermittlungsgeschäft betreffend Hypothekenkredite, Immobilien sowie Lebens- und Sachversicherungen. Rückläufig war der Nettoertrag des Handelsbestands, da aufgrund der weiterhin anhaltenden Niedrigzinsphase nur geringere Margen bei zusätzlich niedrigeren Umsätzen im institutionellen Rentenhandel durchsetzbar waren. Insgesamt verbesserte sich die Cost-Income-Ratio der Bank auf 59,62 % (Vorjahr 65,14 %). Aus der erfolgreichen Entwicklung resultiert der ausgewiesene Jahresüberschuss von 4,4 Mio. EUR (Vorjahr 4,3 Mio. EUR), dies versteht sich nach 6,8 Mio. EUR (Vorjahr 5,1 Mio. EUR) Zuführung zu dem freiwilligen Sonderposten gemäß § 340g HGB.

Die Zahl der Mitarbeiter im Jahresdurchschnitt erhöhte sich auf 239, verglichen mit dem Vorjahr 2013, in dem wir durchschnittlich 231 Mitarbeiter beschäftigten. Diese Entwicklung beruht im Wesentlichen auf der Einstellung neuer Mitarbeiter zur Erweiterung der Teams in den Filialen. Der Frauenanteil bei den Beschäftigten liegt insgesamt bei 50 %. Im Jahresdurchschnitt waren 17 Personen in der Berufsausbildung zur/zum Bankkauffrau/-mann. Sieben junge Mitarbeiter starteten eine duale Berufsausbildung. In der gesamten Unternehmensgruppe werden rd. 350 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt.

Die im Jahre 1923 gegründete Bank unterhält einschließlich der Filiale im Stammhaus Hammelburg, in Bayern, Hessen, Rheinland-Pfalz und Thüringen 15 Filialen und drei Geschäftsstellen. Neben der Ausrichtung als Regionalbank in den Filialgebieten, ist das Haus auch ein geschätztes Handelsinstitut für verzinsliche Wertpapiere im Euroraum. Im Vermögensanlagegeschäft konnte sich die Bank Schilling bei dem Vermögensverwalter-Test des Elite Reports (Handelsblatt) sehr gut platzieren und wurde im November 2014 zum achten Mal in Folge in die Elite der Vermögensverwalter aufgenommen. Hier konnte das höchste Prädikat "summa cum laude" erreicht werden.

Die Tochtergesellschaften Dr. Schmitt Leasing GmbH (DSL), Dr. Schmitt GmbH Würzburg - Versicherungsmakler (DSV), gvp Gesellschaft für Versicherungsprüfung mbH sowie Dr. Schmitt Immobilien GmbH (DSI) haben ebenfalls zu der weiter positiven Entwicklung beigetragen.

Auch in weiter schwierigem Umfeld mit schon derzeitig historisch niedrigem Zinsniveau, blickt die Bank Schilling optimistisch in die Zukunft. Eine Grundlage hierfür ist u. a. die breit aufgestellte, diversifizierte und unabhängige Tätigkeit in den Geschäftsfeldern der Finanzgruppe.

Ansprechpartner:

Matthias Busch
Mitglied des Vorstandes
Telefon 09732 904-215

Original-Content von: Bank Schilling & Co AG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bank Schilling & Co AG

Das könnte Sie auch interessieren: