VfL Wolfsburg-Fußball GmbH

Stadionneubau in Wolfsburg
DFB-Sicherheitskommission lobt Volkswagen Arena

    Wolfsburg (ots) - Auf Einladung von Klaus Fuchs, Geschäftsführer
der VfL Wolfsburg-Fußball GmbH, waren gestern Vertreter der
DFB-Sicherheitskommission zu Besuch in Wolfsburg und ließen sich die
Planungen zur Volkswagen Arena erläutern.
    
    Breiten Raum im Gespräch mit Vertretern von Volkswagen Immobilien
sowie des planenden Büros "nb + b" nahmen die Sicherheitsfragen ein,
die naturgemäß von großer Bedeutung für den Spielbetrieb sein werden.
    
    Erfreulich für alle Wolfsburger Fußballanhänger: Durch das
bisherige positive Verhalten bei den Bundesligaspielen sind sehr
kulante Regelungen möglich.
    
    So sind die Vertreter der Sicherheitskommission bereit, auf alle
zusätzlichen Umzäunungen vor den Sitzplatzbereichen zu verzichten.
Selbst vor dem Wolfsburger Stehplatz-Fanblock in der Nordtribüne muss
nur ein minimaler zusätzlicher Sicherheitszaun von ca. 70 Centimetern
Höhe auf die Brüstung aufgesetzt werden.
    
    Auch wenn auf die von der FIFA vorgeschriebenen vier
Sektorentrennungen für Unter- und Oberrang nicht verzichtet werden
kann, so werden die nun abgestimmten Sicherheitseinrichtungen moderat
sein.
    
    DFB-Abteilungsleiter Hans Florin zeigte sich nach der Besprechung
und der anschließenden Rohbaubesichtigung sehr zufrieden mit dem
Standard der Planung. "Die Volkswagen Arena wird ein Schmuckstück der
Bundesliga."
    
    
ots Originaltext: VFL Wolfsburg
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Für Rückfragen:

Miriam Herzberg
Medienbeauftragte des VfL Wolfsburg
Tel: 05361/851744
Fax: 05361/851733
e -mail: mh@vfl-wolfsburg.de

Original-Content von: VfL Wolfsburg-Fußball GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: VfL Wolfsburg-Fußball GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: