VfL Wolfsburg-Fußball GmbH

Stellungnahme des VfL Wolfsburg

    Wolfsburg (ots) - Die Welt hat in ihrer Ausgabe vom 15. September
2001 unter der Überschrift "Das Tor zur Bundesliga - Eigentor für
Wolfsburg" u.a. ausgeführt, dass der VfL Wolfsburg "ausgerechnet nach
den Anschlägen"..."erstmals mit Plakaten" werbe, um Zuschauer ins
Stadion zu locken. Mit dieser Vorgehensweise zeigten die
Verantwortlichen "wenig Feingefühl".
    
    Dazu nimmt der VfL Wolfsburg wie folgt Stellung:
    
    1. Die Verantwortlichen, Spieler und Anhänger des VfL Wolfsburg
sind genauso erschüttert und betroffen von den schrecklichen
Ereignissen der vergangenen Woche wie alle anderen mitfühlenden
Menschen auch.
    
    2. Der VfL Wolfsburg bewirbt seit Jahren - wie andere
Bundesligisten auch - die Heimspiele mit Plakaten.
    
    3. Vor Saisonbeginn wurde entschieden, die bisherigen A0-Plakate
durch Großplakate zu ersetzen. Diese sind bereits seit dem Heimspiel
gegen den SC Freiburg, also seit Mitte August 2001 im Einsatz.
    
    4. Alle Heimspiele werden jeweils in einer Dekade, also 10 Tage
vor jedem Spiel plakatiert. Die Plakate zum Spiel gegen den VfB
Stuttgart wurden demnach schon in der Woche vor den Anschlägen
angebracht.
    
    5. Es ist objektiv und sachlich falsch, die
Anbringung/Erstplatzierung dieser Plakatwerbung des VfL Wolfsburg in
irgendeinen inhaltlichen oder zeitlichen Zusammenhang mit den
terroristischen Anschlägen zu bringen. Diese Plakate waren schon vor
dem Terroranschlag vollständig angebracht worden. Die Plakatwerbung
wurde lediglich wie im übrigen alle anderen Werbemaßnahmen aller Art
und aller Branchen nach dem Terroranschlag nicht eigens entfernt.
    
    6. Selbstverständlich hätten wir nach dem Terroranschlag am
Dienstag eine neue Plakatwerbekampagne oder andere Werbemaßnahme zum
Spiel gegen den VfB Stuttgart nicht mehr gestartet.
    
    
ots Originaltext: VFL Wolfsburg
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Für Rückfragen:
VfL Wolfsburg-Fußball GmbH
Geschäftsleitung

Miriam Herzberg
Medienbeauftragte des VfL Wolfsburg
Tel: 05361/851744
Fax: 05361/851733
e-mail: mh@vfl-wolfsburg.de

Original-Content von: VfL Wolfsburg-Fußball GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: VfL Wolfsburg-Fußball GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: