VfL Wolfsburg-Fußball GmbH

VfL Wolfsburg-Presseservice: Fall Grafite: VfL legt fristgerecht Berufung ein

    Wolfsburg (ots) - Der VfL Wolfsburg hat gegen das Urteil des DFB-Sportgerichts,  wonach der Brasilianer Grafite für fünf Meisterschaftsspiele gesperrt ist, zur Fristwahrung Berufung beim DFB-Bundesgericht eingelegt.

    Nach seinem Platzverweis gegen den Hamburger SV (22. März) war der VfL-Stürmer vom DFB-Sportgericht im Einzelrichter-Verfahren nach Anklageerhebung durch den DFB-Kontrollausschuss wegen einer "Tätlichkeit nach einer zuvor an ihm begangenen sportwidrigen Handlung" für fünf Meisterschaftsspiele gesperrt worden. Gegen das Urteil hatte Grafite fristgerecht eine mündliche Verhandlung vor dem DFB-Sportgericht beantragt.

    Die am vergangenen Freitag nach 45 gespielten Minuten abgebrochene Auswärtspartie des VfL beim 1. FC Nürnberg wird Grafite als weiteres Spiel angerechnet, so dass er bislang drei Partien pausiert hat.

    Wolfsburg, 14. April 2008

    Mit sportlichem Gruß Ihr Team Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der VfL Wolfsburg-Fußball GmbH Ansprechpartnerin: Barbara Ertel-Leicht Telefon: 0 53 61 / 89 03 - 2 04 Telefax: 0 53 61 / 89 03 - 2 00 Email: barbara.ertel-leicht@vfl-wolfsburg.de

    Besuchen Sie auch das Presseportal des VfL Wolfsburg unter www.vfl-presseportal.de



Weitere Meldungen: VfL Wolfsburg-Fußball GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: