VfL Wolfsburg-Fußball GmbH

VfL Wolfsburg-Presseservice: VfL-NachwuchsLeistungsZentrum offiziell eröffnet
DFB-Vizepräsident Moldenhauer: "Hier ist etwas Wunderbares entstanden"
Rund 100 geladene Gäste wohnen Festakt bei

    Wolfsburg (ots) - Das neue NachwuchsLeistungsZentrum des Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg ist am heutigen Montag, 27. August, offiziell eröffnet worden. Insgesamt kamen etwa 100 geladene Gäste in die Anlage am Berliner Ring. Dem einstündigen feierlichen Eröffnungsakt mit der Begrüßung durch VfL-Geschäftsführer Bernd Sudholt, Grußworten des VfL-Aufsichtsratvorsitzenden Hans Dieter Pötsch und von Oberbürgermeister Rolf Schnellecke, einer Festrede des DFB-Vizepräsidenten Hans-Georg Moldenhauer sowie der offiziellen Schlüsselübergabe folgte ein gemütliches Beisammensein im Festzelt. Zu den Gästen zählten darüber hinaus unter anderem Karl Rothmund (Präsident des Niedersächsischen Fußball-Verbandes) und Dieter Jerzewski (Präsident des Norddeutschen Fußballverbandes) sowie die gesamte Geschäftsführung des VfL Wolfsburg mit Klaus Fuchs, Wolfgang Hotze sowie VfL-Cheftrainer und Sportdirektor Felix Magath. Anwesend waren die kompletten U19- und U17-Mannschaften des VfL einschließlich der jeweiligen Trainerstäbe.

    Hans-Dieter Pötsch: "Wesentliche Basis unserer künftigen Arbeit"

    "Nach weniger als einem Jahr Bauzeit präsentiert sich heute hier ein architektonisches Schmuckstück mit hoher Funktionalität - und das unter Einhaltung der budgetären Vorgaben. Dieses Nachwuchsleistungszentrum bedeutet jedoch mehr als bauliche Fassade oder funktionierendes Inventar. Für uns ist es wesentliche Basis unserer künftigen Arbeit. Das Nachwuchsleistungszentrum ist ein Stück Zukunft des VfL Wolfsburg. Hier wollen wir junge Talente gezielt ausbilden. Hier werden sie systematisch darauf vorbereitet, sich erstligareif zu zeigen", so Pötsch.

    Dr. Moldenhauer bediente sich beeindruckender Zahlen. "Der DFB hat 6,3 Millionen Mitglieder, 27.000 Vereine mit 68.000 Mannschaften, davon 800 weiblichen, und ist mit 35.000 Beschäftigten einer der größten Arbeitgeber. Insofern ist ein solches Nachwuchsleitungszentrum wie hier in Wolfsburg unglaublich wichtig. Hier ist etwas Wunderbares entstanden, das Vorbildcharakter hat. Der deutsche Fußball geht mit diesem Nachwuchsleistungszentrum einen weiteren Schritt, vor allem natürlich hier in Wolfsburg."

    Als Abschluss des offiziellen Teils, der vom Wolfsburger Klavier-Trio musikalisch begleitet wurde, erfolgte die Schlüsselübergabe des verantwortlichen Architekten Lothar Neumann-Berking an Bernd Sudholt.

    Rolf Schnellecke: "Ein Aushängeschild unserer Stadt"

    Oberbürgermeister Rolf Schnellecke überreichte Sudholt symbolisch einen Fußball und meinte: "Das Internat ist auch ein Aushängeschild für die Fußballstadt Wolfsburg. In die Front des Berliner Rings, unsere wichtigste Verkehrsachse, ist es wohlgefällig und passend eingebettet. Wir sind stolz, was inhaltlich und architektonisch entstanden ist. Es herrschen Bedingungen, die ihresgleichen suchen."

    Bernd Sudholt: "Umsetzung unserer Ausbildungsphilosophie"

    In seinen Begrüßungsworten dankte Geschäftsführer Bernd Sudholt ausdrücklich dem Aufsichtsrat des VfL, der Stadt und dem Architekturbüro Neumann-Berking und Bendorf. "Die Umsetzung der Ausbildungsphilosophie ist jetzt der Schwerpunkt unserer Arbeit." Sudholt gedachte eingangs auch der in der vergangenen Woche Verstorbenen Professor Dr. Weißgerber und Wilfried Kemmer.

    Felix Magath: "Wir haben nun optimale Möglichkeiten"

    Felix Magath: "Wie haben nun optimale Möglichkeiten, uns im Nachwuchsbereich zu entwickeln. Durch solche Zentren kommt Konsequenz in die Nachwuchsarbeit in Deutschland. Wir arbeiten hier nicht zum Selbstzweck, sondern dafür, dass die Spieler irgendwann auch Mal in der Arena auflaufen können."

    Der reguläre Betrieb beginnt am 01. September

    Das Internat mit einem Investitionsvolumen von rund 4,2 Millionen Euro wurde in einer Bauzeit von zehn Monaten errichtet. Die Grundsteinlegung fand am 13. Oktober 2006 statt, Richtfest wurde am 23. März dieses Jahres gefeiert. Rund 99 Prozent der Aufträge gingen an Firmen in Wolfsburg und Umgebung. Der reguläre Betrieb beginnt am 01. September.

    Zur Verfügung stehen drei Rasenplätze und ein beheizbarer Kunstrasenplatz. Das Internat beinhaltet 26 Zimmer für bis zu 28 Nachwuchsspieler im Alter von 14 bis 19 Jahren.

    Wolfsburg, 27. August 2007

    VfL Wolfsburg-Fußball GmbH
Ansprechpartnerin: Barbara Ertel-Leicht
In den Allerwiesen 1
38446 Wolfsburg
Telefon:                0 53 61 / 89 03 - 2 04
Telefax:                0 53 61 / 89 03 - 2 00
E-Mail:                  be@vfl-wolfsburg.de



Weitere Meldungen: VfL Wolfsburg-Fußball GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: