VfL Wolfsburg-Fußball GmbH

VfL Wolfsburg-Presseservice: VfL Wolfsburg und PR-Agentur MÜLLER&SIMON® unterstützen die Krzysztof Nowak-Stiftung durch einzigartige Trikot-Aktion
Exklusives Trikot mit den Autogrammen der Liga-Spielmacher zu ersteigern

    Wolfsburg (ots) - Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg und die Wolfsburger Agentur für Werbung und Kommunikation, MÜLLER&SIMON®,   wollen die Krzysztof Nowak-Stiftung durch eine einzigartige Trikot-Aktion unterstützen. Im Laufe der Hinrunde der Fußball-Bundesligasaison 2007/2008 sollen die Unterschriften jeder "Nummer 10" der 18 Bundesligavereine auf einem grün-weißen Trikot gesammelt werden. Dieses Trikot ist ebenfalls mit der Nummer 10 sowie dem Logo der Krzysztof Nowak-Stiftung beflockt. Am Ende der Aktion wird im Dezember dieses Jahres das Trikot versteigert, dessen Erlös komplett der Krzysztof Nowak-Stiftung zufließt.

    Geschäftsführer Fuchs von der Aktion begeistert

    VfL-Geschäftsführer Klaus Fuchs: "Ich war von der Idee der Agentur, mit der wir seit längerem auf verschiedenen Gebieten zusammenarbeiten, sofort begeistert. Ich bin überzeugt, dass das Konzept auch bei den anderen Bundesligavereinen Zuspruch finden wird und alle mitmachen." Start der Aktion ist bereits der morgige Sonnabend (11. August). Anlässlich der Partie des VfL Wolfsburg gegen den DSC Arminia Bielefeld in der VOLKSWAGEN ARENA werden sowohl Ionnais Masmanidis als auch Jacek Krzynówek als jeweilige "Nummer 10" beider Vereine als Erste das grün-weiße "Spielmachertrikot" unterschreiben.

    Die Krzysztof Nowak-Stiftung wurde 2002 durch den VfL Wolfsburg gegründet. Anlass war die Erkrankung des ehemaligen Wolfsburger Mittelfeldspielers Nowak, der an ALS (Amyotrophe Lateralsklerose) erkrankt war und im Jahre 2005 im Alter von 29 Jahren an den Folgen dieser Krankheit verstarb. Ziel dieser Einrichtung ist es, Menschen, die von der unheilbaren Nervenkrankheit betroffen sind, sowie ihre Familien finanziell zu unterstützen. Krzysztof Nowak wird von den Fans der "Wölfe" noch heute als "Nummer 10 der Herzen" in Erinnerung gehalten.

    Auf ALS-Krankheit aufmerksam machen

    "Die beliebteste Sportart Deutschlands bietet dabei optimale Voraussetzungen, um auf diese Krankheit hinzuweisen und zu verdeutlichen, dass an ALS erkrankte Menschen Hilfe benötigen. Die "Reise des Trikots" durch die verschiedenen Bundesligastadien kann auf www.nowak-stiftung.de online verfolgt werden", erklärt Thomas Müller, Geschäftsführer der VfL-Agentur MÜLLER&SIMON®.

    Wolfsburg, 10. August 2007

    Mit sportlichem Gruß Ihr Team Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der VfL Wolfsburg-Fußball GmbH Ansprechpartner: Kurt Rippholz Telefon: 0 53 61 / 89 03 - 2 02 Telefax: 0 53 61 / 89 03 - 2 00 Email: kr@vfl-wolfsburg.de

    Besuchen Sie auch das Presseportal des VfL Wolfsburg unter www.vfl-presseportal.de

Original-Content von: VfL Wolfsburg-Fußball GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: VfL Wolfsburg-Fußball GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: