bofrost*

bofrost* macht es vor: Gemüse-Spitzenqualität zu konstanten Preisen

bofrost* macht es vor: Gemüse-Spitzenqualität zu konstanten Preisen
bofrost*Tiefkühl-Spezialitäten werden in 32 Ländern in den jeweils besten Anbaugegenden, Fanggebieten und Produktionsstätten hergestellt. Spätestens zwei Stunden nach der Ernte, der Schlachtung oder dem Fang werden Gemüse, Obst, Fleisch, Geflügel und Fisch bei produktangepassten Verfahren schockgefrostet. So bleiben Vitamine und ...
Wer in diesen Tagen seine Familie gesund mit Gemüse ernähren möchte, hat es nicht leicht: die Preise für Frischgemüse klettern in schwindel-erregende Höhen. Es gibt aber einen Lichtblick: beim bofrost*Tiefkühl-Gemüse ist dieser Preisanstieg nicht zu verzeichnen. Sigrid Baum, Geschäftsführerin bei bofrost*, Marktführer im Gesamtmarkt von Tiefkühl-Spezialitäten und Eiskrem, erläutert die Gründe: "Wir legen uns mit unseren Katalogpreisen jeweils für sechs Monate fest. Diese Preise sind für uns verbindlich und gelten für alle Kunden in ganz Deutschland. Das ist ein klarer Vorteil für die bofrost*Kunden. Unsere Verbraucher profitieren auch von unserer Beschaffungspolitik, die auf Langfristigkeit und Kontinuität aus-gerichtet ist. Durch diese Langfristigkeit in den Geschäftsbeziehungen arbeiten wir mit hoch-motivierten Produktions-Partnern zusammen." So ist es dem Tiefkühl-Branchenprimus gelungen, seine Preise im Gemüsebereich seit Jahren - zum Wohl der Verbraucher - stabil zu halten. Tiefkühl-Gemüse wird von Fachleuten wegen seines konstant hohen Vitamin- und Nährstoffgehaltes - gerade in den Winter-monaten - dem sogenannten Frischgemüse vorgezogen. Schockfrostung hilft beim Vitaminerhalt Das Besondere am bofrost*Gemüse: es wird spätestens zwei Stunden nach der Ernte bei produktangepassten Verfahren und bei Temperaturen von bis zu -70° C schock-gefrostet. Die Vorteile dieser Methode sind verblüffend: Wissenschaftliche Untersuchungen belegen, dass beispielsweise bei Spinat, der unter Raumtemperatur gelagert wurde, schon nach drei Tagen bis zu 80 Prozent des Vitamin C-Gehaltes abgebaut sind. Schockgefrosteter Spinat weist dagegen bei Lagerung in der Tiefkühltruhe noch nach sieben Monaten 80 Prozent des ursprünglichen Vitamin C-Gehalts auf. Bei genauer Betrachtung sind deshalb alle bofrost*Gemüsesorten "frischer als frisch". Auch können bofrost*Kunden, unabhängig von der Jahreszeit, aus einer großen Auswahl unterschiedlichster, qualitativ hochwertiger Gemüsesorten auswählen. Alle Gemüse-Spezialitäten sind küchenfertig vorbereitet (kein Waschen, Putzen, Schälen, Schneiden) und in minutenschnelle zuzubereiten. Geschlossene Tiefkühlkette Darüber hinaus liefert bofrost* seinen Kunden alle Lebensmittel in einer sogenannten "geschlossenen Tiefkühlkette". Dies bedeutet, dass alle Tiefkühl-Spezialitäten - bis zur Anlieferung in die Tiefkühl-truhen der Verbraucher - bei mindestens -18° C gelagert werden. Damit ist ein An- oder Auftauen der Tiefkühl-Spezialitäten ausgeschlossen und die optimale Frische der Lebensmittel garantiert. Mehr DLG-Preise als alle anderen Die hohe Qualität der bofrost* Tiefkühl-Spezialitäten wird auch bei neutralen Instituten anerkannt und ausgezeichnet: kein anderes Unternehmen der Tiefkühlbranche hat in den letzten Jahren mehr Goldene Preise der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) erhalten als bofrost*. Gemüse auf Platz 1 der Beliebtheit Gemüse belegt mit einem Anteil von 20,9 Prozent nicht ohne Grund den ersten Platz auf der Beliebtheitsskala im Gesamtangebot aller Tiefkühl-Produkte (bezogen auf Haushalts-packungen), denn erntefrisches Gemüse ist ein unverzichtbarer Bestandteil einer gesunden Ernährung. Auch bei bofrost* ist Gemüse ein bedeutender Bestandteil des Angebotes. ots Originaltext: bofrost* Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen: Sigrid Baum Geschäftsführerin Kommunikation Tel: 02834/707499 Original-Content von: bofrost*, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung

Medieninhalte
2 Dateien

Das könnte Sie auch interessieren: