Südzucker AG

ots Ad hoc-Service: Südzucker AG

Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich ----------------------------------------------------- Mannheim/Ochsenfurt (ots Ad hoc-Service) - SÜDZUCKER AG Der Aufsichtsrat der Südzucker AG Mannheim/Ochsenfurt, Mannheim, hat in seiner gestrigen Sitzung zugestimmt, die Werksstruktur den EU-weit gekürzten Anbauflächen anzupassen. Nach eingehender Diskussion mit den Vertretern der Arbeitnehmer, den Rübenanbauern und den betroffenen politischen Instanzen ist unter besonderer Berücksichtigung sozialer Gesichtspunkte und organisatorischer Fragen im Rübenanbau beschlossen worden, die Werke Delitzsch und Zeil erst nach der Kampagne 2001 und das Werk Löbau nach der Kampagne 2002 zu schließen. Im Rahmen der Aufsichtaratssitzung am 29. Juni 2000 wurde beschlossen, der am 24, August 2000 in Würzburg stattfindenden Hauptversammlung vorzuschlagen, für das Geschäftsjahr 1999/2000 eine Normaldividende von 0,34 EURO je Stamm- und 0,38 EURO je Vorzugsaktie auszuschütten. Im Hinblick auf die erforderliche Umgliederung der mit einem Steuersatz von 45 % belasteten Gewinnrücklagen (EK 45) wird der Hauptversammlung ferner die Sonderausschüttung von 0,53 EURO je Stamm- und Vorzugsaktie vorgeschlagen. Diese Sonderausschüttung soll durch eine auf der Hauptversammlung zu beschließende Kapitalerhöhung dem Unternehmen wieder zufließen (Schütt-aus-Hol-zurück). Ende der Mitteilung ----------------------------------------------------- Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Original-Content von: Südzucker AG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Südzucker AG

Das könnte Sie auch interessieren: