MediGene AG

MediGene AG kooperiert mit Bioinformatik-Spezialist GeneData AG
Zusammenarbeit mit Schweizer Experten für Computeranalyse von Gendaten soll Wirkstoff-Entwicklung beschleunigen

Martinsried (ots) - Das am Frankfurter Neuen Markt notierte biopharmazeutische Unternehmen MediGene (MDG) aus Martinsried bei München will bei der Entwicklung von Medikamenten und beim Wettlauf um Patente auch künftig zur Spitze gehören. Aus diesem Grund kooperiert MediGene mit der auf die Analyse von Gendaten spezialisierten Schweizer Bioinformatik Firma GeneData AG. "Die Vereinbarung ermöglicht MediGene eine schnellere und gründlichere Verwertung der im Haus generierten umfangreichen Gendaten", so Dr. Peter Heinrich, CEO der MediGene AG. In den letzten Wochen ist es MediGene gelungen, die Anzahl möglicher neuer Targets auf 200 zu erhöhen. Das entspricht einer Verdoppelung." Bei der Suche nach Erbgutabschnitten, die Herzleiden verursachen, fallen sehr große Datenmengen an. Diese sollen zusätzlich mit der Software und dem Know-how von GeneData in noch kürzerer Zeit ausgewertet werden. Für den Wirkstoffspezialisten MediGene bedeutet dieses Vorgehen eine wichtige Ergänzung der einzigartigen Technologieplattform ITD, die darauf spezialisiert ist, Gene, die Herzkrankheiten verursachen, aufzuspüren und zu analysieren. "Neben der Verwendung eigens für unsere Bedürfnisse zugeschnittener Software ermöglicht uns die Kooperation auch den Zugriff auf umfangreiche Datenbanken. Die Tools von GeneData sind die vielseitigsten im Markt. Wie erste Tests belegen, erhalten wir so zusätzliche Ansätze für unsere Wirkstoffentwicklung", so Heinrich. Dr. Othmar Pfannes, CEO der GeneData AG, stellte fest: "Neben der erfolgreichen Zusammenarbeit mit mehreren großen Pharmafirmen weltweit freuen wir uns besonders, dass wir mit MediGene auch eines der namhaftesten deutschen Biotechnologieunternehmen als Partner gewonnen haben. Wir erwarten eine sehr produktive und intensive Zusammenarbeit". Die Zusammenarbeit zwischen beiden Unternehmen steht auf zwei Säulen. Einerseits erhält MediGene durch das Software System GD Workbench(tm) einen sicheren Zugriff auf alle wichtigen Gendatenbanken und eine Vielzahl von spezialisierten Softwarewerkzeugen. Diese erlauben es, Gensequenzen zu analysieren um erste Vorhersagen über die Genfunktion zu machen. Die Software wird zudem auf die speziellen Bedürfnisse von MediGene angepasst und in enger Zusammenarbeit weiterentwickelt. Andererseits erhält MediGene Zugang zu GD Expressionist(tm), einem hochspezialisierten System, welches die Auswertung von Genexpressionsdaten erlaubt. Diese Daten spiegeln unterschiedliche Aktivitäten von Genen in gesunden und erkrankten Geweben wider. Durch die bioinformatische Analyse als interessant ermittelte Gensequenzen werden im nächsten Schritt auf ihre Funktion untersucht. Die letzte Phase auf der Suche nach geeigneten Ansätzen für Medikamente ist schließlich die Bewertung der Gene hinsichtlich ihres Einflusses auf den Krankheitsverlauf (Validierung). Hierzu setzt MediGene eigens entwickelte Zell-Modelle und Organ-Modelle ("in-vitro Herz") ein. Diese Pressemitteilung enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen. Die von MediGene tatsächlich erzielten Ergebnisse können von den Feststellungen in den zukunftsbezogenen Aussagen erheblich abweichen. MediGene ist nicht verpflichtet, in die Zukunft gerichtete Aussagen zu aktualisieren. MediGene AG - Therapien für Herz- und Krebskrankheiten MediGene AG ist eines der namhaftesten deutschen Unternehmen der Biopharmazie. Die Kernkompetenz liegt bei verschiedenen bisher unheilbaren Herz- und Krebskrankheiten und damit auf Indikationen von hohem medizinischen und wirtschaftlichen Interesse. Entwicklung und Einsatz innovativer Technologien legen den Grundstein für eine herausragende Produkt-Pipeline. Die einzigartige Technologieplattform "Integrated Target Definition" (ITD) kombiniert Methoden der Genentdeckung, Analyse und Validierung. Für die Entwicklung und Vermarktung einzelner Therapeutika bestehen strategische Produkt-Allianzen mit Aventis Pharma und Schering. Die Gesellschaft plant jedoch, bestimmte Produkte auch selbst zu vermarkten. GeneData AG - Integrierte Bioinformatiklösungen GeneData AG (www.genedata.com), mit Hauptsitz in Basel/Schweiz und Vertretungen in München/Deutschland sowie Tokyo/Japan, unterstützt den Drug Discovery Prozess durch integrierte Softwarelösungen im Bereich Genomics und Proteomics. Neben Softwarelizenzen bietet GeneData kundenorientierte Anpassungen der Software, Beratungsdienste sowie Ausbildungsprogramme im Bereich Bioinformatik an. Führende Firmen aus der Pharma-, Agro- und Biotechbranche wie zum Beispiel Aventis, Bayer, Boehringer Ingelheim, Byk Gulden, MediGene, Novartis, Philip Morris, Schering und AstraZeneca gehören bereits zum Kundenstamm der 1997 gegründeten Firma. ots Originaltext: Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: Christine Bohner Public Relations MediGene AG Lochhamer Str. 11 82152 Martinsried Germany Phone: ++49-89-89 56 32-0 Fax: ++49-89-89 56 32-20 Besuchen Sie unsere Webseite auf http://www.medigene.de/ Original-Content von: MediGene AG, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: